Infraplus GmbH

Wir verheizen Ihr Geld nicht

Wir verheizen Ihr Geld nicht
Die Wohlfühlwärme ausstrahlenden Panels können an allen gewünschten Stellen platziert werden. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.ch/pm/100054348 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Infraplus GmbH/Markus Späni"

Nussbaumen (ots) - Bei Heizungen ist ein Umdenken dringend erforderlich. Es geht um Infrarotwärmestrahlung - eine elektromagnetische Welle. Damit wird individuell in allen Räumen eine Wärmestrahlung erzeugt, die beim Auftreffen auf Wände, Böden, Decken und Körper absorbiert und an uns abgegeben wird. Es entsteht ein gleichmässiges und angenehmes Raumklima. Bei einer Raumtemperatur von 18°C wird diese als sehr angenehme 20 - 21°C empfunden - man spricht von Wohlfühlwärme.

Wir machen aus einem Kilowatt Strom reine Wärme

Fachleute vergleichen die Infrarot-Wärmetechnik bewusst, meist aber aus Unwissenheit mit Konvektionsheizungen die hauptsächlich warme Luft erzeugen. Im Gegensatz zur Infrarot-Wärmetechnik entstehen Schimmelbildung, trockene Luft, unangenehme Luftzirkulationen und Staubaufwirbelungen. Aufgrund vieler Messungen und Produktvergleiche wurde die InfraPlus-Wärmetechnik entwickelt und wissenschaftlich bestätigt. Die positiven Feedbacks der Kunden über Investition, Energieeffizienz und das angenehme Raumklima sprechen eine kristallklare Sprache.

Wir haben keine lange Leitung und teure Installationen

Der Minergiestandard wird vielfach als Verkaufsargument herangezogen. Der Mehraufwand und die Kosten für die Gebäudehülle können nur mit der langen Amortisationszeit begründet werden. Der Strom wird mit InfraPlus zu 100% in Wärme umgesetzt. Die Strahlungswärme trocknet Wände, Boden, Decke aus und erhöht so den U-Wert der Gebäudehülle. Eine einfache Steckdose wie für jedes Haushaltgerät genügt. Mit Sicherheit ist die von InfraPlus entwickelte Wärmetechnik die weltweit modernste.

Unser Beitrag an die Umwelt

Ein besonders wichtiger Aspekt in Bezug auf diese Wärmetechnik ist die einzigartige Umweltfreundlichkeit. Es werden seit jeher Öl, Gas, Holz verbrannt und die Umwelt damit belastet. Es entstehen CO2-, Russ-, und Lärm-Emissionen. Alle Heizsysteme benötigen übrigens Strom - auch eine Wärmepumpe. Die InfraPlus-Wärmetechnik erzeugt im Gegensatz dazu direkt Wärmestrahlung die sehr effizient abgestrahlt wird und die Bewohner nach Bedarf wärmt. Es entstehen im Vergleich mit Zentralheizungen keine Kosten resp. Umweltbelastungen durch die Förderung von Energieträgern, Transport, Herstellung und Wärmeverteilung. Der Grauenergieanteil für die Herstellung der InfraPlus-Wärmetechnik ist marginal.

Ihre Investition amortisiert sich selbst

Einmalig niedrige Investitionskosten mit der InfraPlus-Wärmetechnik von Fr. 10`000 bis bis Fr. 15`000 für ein EFH sind dank den Kosteneinsparungen innert weniger Jahre amortisiert und werden von keiner Heiztechnik erreicht. Der Stromverbrauch beträgt je nach U-Wert Fr. 600.- bis Fr. 1300.- im Jahr. Zudem fallen keine Kosten für Tank- und Heizungsraum sowie Installation und Unterhalt an. Der Wärmeleistungsbedarf mit InfraPlus wird anhand der Raumabmessungen und dem U-Wert berechnet. Der benötigte Strom kann mit Photovoltaik und das Warmwasser mit einem Wärmepumpenboiler erzeugt werden. Der Stromverbrauch wird minimiert und liegt sogar unter dem einer Wärmepumpe.

Ihre Gesundheit ist uns wichtig

Gerade in der heutigen Zeit kommt dem Gesundheitsaspekt grosse Bedeutung zu. Es entsteht für Mensch und Tier ein sehr gesundes und gleichmässiges Raumklima. Die Infrarot-Wärmestrahlung wird im Gesundheitsbereich und der Therapie schon seit Jahren mit grossem Erfolg eingesetzt. Die langwellige Infrarotwärme fördert die Durchblutung, den Stoffwechsel und die Entgiftung und ist zudem optimal für Allergiker.

Unterzeichner:

   - Toni Bortoluzzi, Nationalrat
   - Hans Killer, Nationalrat
   - Markus Späni, CEO
   - Markus Bräm, Entwicklung
   - Giorgio Aeberli, Verkauf Tessin
   - Rolf Bissig, Verkaufskoordinator
   - Ursula Bürli, BEG Energieberatung
   - Hanspeter Bühler, Medien
   - Erich Chiavi, Raumphysiologe
   - Robert Gemperle, Gesundheitsberater
   - Martin Girsberger, Elektrofachmann
   - Jürg Kurtz, Architekt
   - Marcel Leutenegger, Bauberatung
   - Jürg Möckli, Marketing
   - Hans Moser, Gerichtsexperte
   - Beat Scheuter, Elektroingenieur
   - Hans Tanner, Messtechnik
   - Gianni Schön, Energieberatung
   - Carlo Urbanik, Bauberater
   - Ueli Wintsch, Architekt 

PS: Alle Medienmitarbeiter sind eingeladen die vorteilhafte InfraPlus-Wärmetechnik persönlich kennenzulernen. Bitte rufen Sie uns an. Die Herren Markus Späni (Tel. 056-534 30 88) sowie Hanspeter Bühler (Tel. 044-886 62 82) haben gerne Zeit für Sie. Produkte-Infos auf www.infraplus.ch

Kontakt:

Hanspeter Buehler
H.P. BUEHLER PR & CONSULTING
Mueliweg 7, CH-8187 Weiach
Tel. +41 (0)44 8866282
E-Mail: office@mediabuehler.ch


Das könnte Sie auch interessieren: