Anomaly

Anomaly erweitert Führungsriege in Berlin

Führungsteam aus eigenen und neuen Spitzenkräften kombiniert Wirkung auf regionaler und internationaler Ebene

New York (ots/PRNewswire) - Anomaly, das jüngst seinen Einstieg in den deutschen Markt gemeldet hat, gibt nun mit der Berufung von Alex Jordan zum Chief Strategy Officer die Erweiterung seiner Führungsriege im Büro Berlin (eines der 7 Anomalys-Büros insgesamt und die 3. Niederlassung in Europa) bekannt.

Anomalys Entscheidung für Berlin steht für einen gesteigerten Fokus auf Europa, der zeitlich mit dem Umzug von Partner & Global COO Karina Wilsher und Gründungspartner Johnny Vulkan zusammentrifft, die in diesem Sommer ihre Basis von New York nach London verlegen. Über ihre global greifenden Rollen in der geschäftlichen Leitung und als innovative Vordenker im Anomaly-Netzwerk hinaus konzentrieren sich die beiden auf die weitere Stärkung der Präsenz des Unternehmens in ganz Europa.

Alex Jordan schließt sich Frank Hahn (Executive Creative Director) und Simon Owen (Managing Director) an, die gemeinsam mit der Erweiterung und Weiterentwicklung des von Anomaly angebotenen Innovationsmodells in Deutschland betraut sind.

Jordan hat seine erfolgreiche Karriere in Deutschland und weiteren europäischen Märkten bei Wieden+Kennedy, Jung von Matt, BBDO und TBWA aufgebaut. Sein Fokus auf digitale Innovation brachte ihm die Ernennung zum Head of Strategy bei AKQA German. Unter seiner Leitung entstanden kommerziell und kreativ wirkungsvolle Strategien für Kunden wie Nike, Volkswagen, BMW, MINI, AUDI und Sony PlayStation.

Executive Creative Director Frank Hahn war bis vor kurzem für 72andSunny in Los Angeles tätig. Seine Karriere begann Hahn in Deutschland bei Jung von Matt und Scholz & Friends. Von dort ging er zu Wieden+Kennedy, wo er erst in Amsterdam und dann in Shanghai und Tokio als ECD ein herausragendes Oeuvre für Marken wie Nike, Adidas, Samsung, SONOS und Coors auf allen erdenklichen Medienplattformen kreiert hat.

Managing Director Simon Owen ist für Anomaly nach Berlin umgezogen. Er war bislang Geschäftsführer bei Anomaly in Amsterdam und für vier Jahre bei Anomaly NY tätig. Zuvor sammelte er für mehrere Jahre solide Agentur- und Kundenerfahrung in London: bei Fallon leistete er vor allem die vielfach ausgezeichnete bahnbrechende Grundlagenarbeit für Sony, als Kunde war er bei Nike für die Markenkommunikation (Werbung, Digitalbereich und Medien) bei Fußball, Sporttraining und iD verantwortlich.

Partner und Global COO Karina Wilsher erklärt, "Wir haben stets mit erstklassigen Kunden und Spitzentalenten in aller Welt zusammengearbeitet und so ein florierendes Geschäft aufgebaut. Berlin bringt noch mehr Chancen und Zugang zu Akteuren von Weltklasse. Simon und sein tiefgreifendes Verständnis für das, was Anomaly ausmacht, die außerordentliche kreative Power von Frank und jetzt der extrem progressive Geist von Alex - es könnte nicht besser kommen, wir sind absolut begeistert, was unsere Engagement in Deutschland angeht".

INFORMATIONEN ZU ANOMALY, Ad Age "Agentur des Jahres 2017"

Die Arbeit mit der vor gerade mal 10 Jahren gegründeten Kreativschmiede Anomaly, die sich eigentlich gar nicht als übliche Agentur definieren lassen will, ist spannend und macht einfach Spaß. Hier herrscht ein passionierter, unternehmerisch orientierter Geist, der ein Repertoire an vielfältigen, flexibel angepassten Fertigkeiten und Fähigkeiten mit sich bringt. Anomaly ist mit Niederlassungen in Los Angeles, New York, Toronto, London, Amsterdam, Berlin und Shanghai vertreten, zu seinen Kunden zählen Namen wie Anheuser-Busch InBev, Beats, The Campbell Soup Company, Converse, Electrolux, Diageo, Google, Hershey's, Lego, MINI, Nike, Sally Hansen und The Coca-Cola Company. Die Arbeit und das IP von Anomaly decken ein extrem breites Spektrum ab und sind mit Auszeichnungen bedacht worden, die sowohl die Effektivität als auch die exzellente Ausführung und Umsetzung würdigen, einschließlich Ad Age "2017 Agency of the Year", Cannes Lions, Effies, Fast Company's Most Innovative, Jay Chiat, Digiday Awards und die Mashies - um hier einige der üblichen Verdächtigen zu nennen. Anomaly erfuhr auch etliche eher unkonventionelle Ehrungen wie zum Beispiel die Time Magazine's Best Inventions 2016 Nominierung für hmbldt, die Toy of The Year-Auszeichnung für Mighty Jaxx und zwei Emmys für eine Fernsehserie, alles sämtlich selbst erstellt von und anteilig im Besitz der Kreativschmiede. www.anomaly.com/

Logo - http://mma.prnewswire.com/media/74128/anomaly_logo.jpg

Kontakt:

Pressekontakt: Karina Wilsher
karina@anomaly.com



Weitere Meldungen: Anomaly

Das könnte Sie auch interessieren: