Directions on Microsoft

Downgrade-Rechte machen die Einhaltung von Microsoft-Lizenzbestimmungen komplizierter

- Versionen, Editionen und Downgrades sind entscheidend für die Microsoft-Lizenzierung

Kirkland, Washington (ots/PRNewswire) - Kunden, die für die aktuelle Version und Edition eines Microsoft-Produktes Lizenzen haben, müssen oft stattdessen eine frühere Version oder andere Edition des jeweiligen Produkts verwenden. Die Lizenzvorschriften, die diese Verwendungen regeln, die sogenannten Downgrade-Rechte, können kompliziert und umständlich sein. Infolgedessen kommt es häufig vor, dass Kunden, die ihre Downgrade-Rechte öfters verwenden möchten, gleichzeitig die in ihren Organisationen geltenden Microsoft-Lizenzbestimmungen [http://www.directionsonmicrosoft.com/index.php?option=com_content&view=article&id=810] nicht einhalten.

Laut Rob Horwitz, Lizenzexperte bei Directions on Microsoft [http://www.directionsonmicrosoft.com/], einem unabhängigen, ausschließlich auf Microsoft-Technologien spezialisierten IT-Planungs- und Informationsdienst, können Downgrade-Rechte je nach jeweiliger Microsoft-Produktreihe erheblich variieren. Das schließt auch die speziell erworbene Version und Edition ein und wo die Lizenz gekauft wurde, einschließlich Microsofts Einzelhandel, Erstausrüster und Großhändler für Microsoft-Erzeugnisse. Horwitz warnt: "Wenn Organisationen die Microsoft Downgrade-Rechte und andere Bestimmungen zu Produktversionen und Editionen nicht verstehen, können teure Probleme aufgrund fehlender Einhaltung der Rechtsvorschriften auftreten oder es werden Mittel für unnötige Lizenzerwerbungen verschwendet."

Die Grundlagen der Microsoft Downgrade-Rechte werden in einem neuen Lizenzleitfaden von Directions on Microsoft, "Understanding Microsoft Downgrade Rights [http://www.directionsonmicrosoft.com/index.php?option=com_content&view=article&id=810]", erklärt. Der Leitfaden bietet leicht verständliche Erläuterungen zu den wichtigsten Konzepten und Fachausdrücken, die Software-Manager genau kennen sollten, um ihre Microsoft Downgrade-Rechte korrekt auszuüben. Er erklärt auch, wie man die häufigsten Fehler in Bezug auf das Downgrading der Microsoft-Software vermeiden kann.

Eine Kopie des kompletten Leitfadens steht hier zur Verfügung: Understanding Microsoft Downgrade Rights [http://www.directionsonmicrosoft.com/index.php?option=com_content&view=article&id=810]

Directions on Microsoft ist ein unabhängiger IT-Planungs- und Informationsdienst, der sich seit 1992 ausschließlich auf Microsoft-Technologien, -Orientierungshilfen und -Lizenzierung konzentriert. Directions ist durch seine Microsoft Enterprise Software Roadmaps [http://www.directionsonmicrosoft.com/product-roadmaps] und Microsoft Licensing Guides [http://www.directionsonmicrosoft.com/licensing.html] bestens bekannt. In ihrem zweitägigen Microsoft Licensing Boot Camp [http://www.microsoftlicensingbootcamp.com/] lernen Microsoft-Kunden, wie sie Microsoft-Produkte wie z. B. Windows Server, Exchange, SharePoint, SQL Server und Office effektiv lizenzieren und die Rentabilität ihrer Microsoft Enterprise und Select-Vereinbarungen maximieren können.

Ansprechpartnerin Ellie Thompson unter: Info@DirectionsonMicrosoft.com[mailto:Info@DirectionsonMicrosoft.com]

Web site: http://www.directionsonmicrosoft.com/



Das könnte Sie auch interessieren: