Mcor Technologies Ltd

Mcor Technologies erweitert die modernsten Farbkapazitäten im 3D-Druck

-- Mcor IRIS bietet gestochen scharfe Farben, höchste Farbqualität auf dünnen Wänden und reduzierten Tintenverbrauch

Dunleer, Irland (ots/PRNewswire) - Mcor Technologies Ltd [http://www.mcortechnologies.com/] hat heute die Möglichkeiten des farbigen 3D-Drucks mit Verbesserungen am Mcor IRIS [http://www.mcortechnologies.com/3d-printers/iris/] ausgedehnt, der bereits jetzt der farbleistungsfähigste 3D-Drucker weltweit ist. Der Mcor IRIS bietet jetzt:

--  Höhere Farbkanten-Definierung bzw. -Schärfe.
--  Verbesserte Farbqualität auf dünnwandigen Modellen.
--  Eine 10-prozentige Reduzierung des Tintenverbrauchs, was die bereits
    niedrigsten Betriebskosten in der Branche noch weiter senkt.
 

Diese heute bekanntgegebenen Verbesserungen bauen auf den hervorragenden True Colour-Kapazitäten der Mcor 3D-Drucker auf und sind Teil der kühnen Strategie von Mcor im Hinblick auf Farbdruck. Anfang dieses Jahres hat das Unternehmen den Mcor IRIS zum ersten 3D-Drucker gemacht, der ein International Color Consortium [http://www.color.org/index.xalter] (ICC)-Profil mit einschließt. Das Profil sichert ab, dass der 3D-Drucker präzise Farben im Industriestandard produziert, so wie sie sich in einem Foto, CAD-Modell, Scan oder in der Illustration eines Fotografen, Ingenieurs oder Designer präsentieren. Ohne das ICC-Profil übersetzen 3D-Drucker ankommende Farben in gerätespezifische Farben und schleppen so unerwünschte Veränderungen der in 3D gedruckten Farbe während des gesamten Druckvorgangs ein. Die 3D-Drucker von Mcor sind die einzigen, mit denen man übliches A4- und Briefpapier verwenden kann - ein ideales Medium für Farbe und als Gestaltungsmaterial.

Der Mcor IRIS druckt in über einer Million Farben gleichzeitig und gibt Farbtöne so nuancenreich, leuchtend und komplex wider, wie sie auf einem Computerbildschirm erscheinen. Die patentierte Tinte von Mcor ist speziell entwickelt worden, um Papier zu durchdringen, wodurch sich eine reiche und konsistente Farbtreue ergibt. Wenn Papierblätter im 3D-Druckverfahren verbunden werden, fühlt sich das dabei entstehende Modell wie Holz an, weil es im Grunde genommen tatsächlich Holz ist.

"Der Heilige Gral im 3D-Druck ist die Fähigkeit in Vollfarben zu drucken", sagte Oscar Pakasi, Geschäftsführer und Gründer von MyEasy3D.com, einer E-Commerce-Plattform für 3D-Druckservice. "Viele Unternehmen für 3D-Druck behaupten, in Vollfarben zu drucken, allerdings drucken sie lediglich eine begrenzte Anzahl von Farben oder produzieren ungenaue oder trübe Farben. Einer der größten Vorteile der Mcor-Technologie, d. h. die Verwendung einer für Papier vorgesehenen Tinte auf Papier, ist das realistische Aussehen der Modelle und die Schönheit des Resultats. Diese neuen Verbesserungen erweitern die Möglichkeiten für 3D-Druck in den zahlreichen Bildungsinstitutionen, Servicebüros für 3D-Druck und Unternehmen, die von Farbe profitieren können."

Mcor wird Modelle mit diesen Farbverbesserungen diese Woche auf der TCT + Personalize [http://www.tctshow.com/], einer branchenführenden Veranstaltung für 3D-Druck und Produktentwicklung, präsentieren. Die Veranstaltung findet in Birmingham in Großbritannien statt und Mcor stellt an Stand D18 der NEC aus.

"Wir sehen unsere Aufgabe darin, die Erwartungen der Menschen, die unsere Farbmodelle erleben, noch zu übertreffen und ihnen den wahren Wert der Farbhinzufügung bewusst zu machen", sagte Dr. Conor MacCormack, Mitgründer und CEO von Mcor Technologies Ltd. "Wir werden weiterhin Branchenführer bleiben und neue innovative Möglichkeiten für 3D-Farbdruck entwickeln, damit über 3D gedruckte Modelle auf überzeugende und informative Weise in der Welt präsentiert werden können."

Über Mcor Technologies Ltd Mcor Technologies Ltd ist ein innovativer Hersteller der weltweit erschwinglichsten und umweltfreundlichen 3D-Vollfarbdrucker. Es sind die einzigen 3D-Drucker, die normales Geschäftspapier im Brief- oder A4-Format als Modellmaterial verwenden. Daraus entstehen haltbare, stabile und taktile Modelle. Mcor entstand 2004 aus einem talentierten Team von Spezialisten im Bereich 3D-Druck, Software und CAD/CAM und mit der Vision, 3D-Druck der breiten Masse zugänglich zu machen. Das Unternehmen ist international tätig und hat Niederlassungen in Irland, GB und Amerika. www.mcortechnologies.com [http://www.mcortechnologies.com/].

Web site: http://www.mcortechnologies.com/

Kontakt:

KONTAKT: Deirdre MacCormack, Mcor Technologies Ltd, Tel.: + 353
(0) 41 6862800, deirdre@mcortechnologies.com; oder Julie Reece, Mcor
Technologies Ltd, Tel.: + 1 781 718 0250, jreece@mcortechnologies.com


Das könnte Sie auch interessieren: