Einst und Jetzt im Fokus

Zürich (ots) - Der Publikumsrat SRG.D beschäftigte sich in der August-Sitzung einerseits mit «Tama ...

Vision Research

Neu von Vision Research: Die Phantom® Flex4K Kino-Digitalkamera

Amsterdam (ots/PRNewswire) - IBC: Halle 11 Stand D47 -- Vision Research, führender Hersteller von Hochgeschwindigkeits-Kamerasystemen, hat auf der 2013 International Broadcasting Convention von 13.-17. September 2013 in Amsterdam mit der Phantom® Flex4K die nächste Weiterentwicklung seines preisgekrönten Produktangebots an Digitalkameras vorgestellt. Die Phantom Flex4K bietet eine überragende Bildqualität, neue Ablauffunktionen, eine benutzerfreundliche Kamerabedienoberfläche sowie ausgezeichnete Leistung bei Ultrahochgeschwindigkeits- und normalen Bildfrequenzen.

"Nach der Produktvorschau beim NAB 2013 haben wir den Prototyp der Phantom Flex4K den ganzen Sommer lang gezeigt, und die Reaktion war überwältigend", sagt Toni Lucatorto, Cinema Product Manager bei Vision Research. "Die Flex4K ist jetzt bereit für ihr Debut bei der IBC, und mit der Auslieferung wird nächsten Monat begonnen. Wir sind begeistert von dieser Kamera und ihrem Potenzial in der Fernseh- und Filmbranche."

Die Phantom Flex4K unterstützt verschiedene in die Kamera integrierte Abläufe für unterschiedliche Produktionsarten. Das unkomprimierte Kino-Rohformat der Phantom bietet die schnellsten Hochgeschwindigkeitsaufnahmen auf dem Set und maximale Qualität und Vielseitigkeit bei der Post-Produktion. Die Aufnahmen werden auf dem brandneuen Phantom CineMag(TM)IV mit Hot-Swap-Funktionalität gespeichert, das es in Größen bis 2 TB gibt. Vision Research hat ebenfalls eine in die Kamera integrierte Komprimierungsfunktion über eine Firmware-Update für 2014 angekündigt. Es gibt drei 3G HD-SDI Videoausgänge, die mit den neuesten Feldrekordern kompatibel sind.

Volle 4K Super 35 mm Sensoraufnahmen können als Dateien mit voller Auflösung gespeichert oder mit einer Auflösung von 2K ausgegeben werden für ein eindrucksvolles, überabgetastetes Bild. Bildfrequenzen mit Tonsynchronisation und Zeitcode werden uneingeschränkt unterstützt. Hochgeschwindigkeitsaufnahmen werden folgendermaßen unterstützt: 940 Bilder pro Sekunde bei der vollen Kameraauflösung von 4096 x 2304, 1.000 Bilder pro Sekunde bei 4096 x 2160, bis zu 2.000 Bilder pro Sekunde bei Herunterfensterung auf 1920 x 1080 sowie über 3.000 Bilder pro Sekunde bei 1280 x 720.

Ein weiteres Leistungsmerkmal der Kamera ist die integrierte Bedienoberfläche mit vollem Funktionsumfang. Sämtliche Kameraparameter lassen sich über das am Kameragehäuse befindliche Menü einstellen. Eine Softwareverbindung wird somit überflüssig. Für häufig verwendete Funktionen gibt es Shortcuts, und die Schnelleinrichtung ist über verschiedene Benutzerpräferenzen möglich. Auf beiden Seiten der Kamera gibt es Bedienelemente für Aufnahme, Wiedergabe, Speicherung und Überwachung.

Besuchen Sie Vision Research auf Stand #11.D47 für eine Vorführung.

Über Vision Researchde.newsaktuell.mb.nitf.xml.Br@3cb0a94cVision Research ist ein führender Hersteller von Hochgeschwindigkeits-Digitalkameras, die bei den verschiedensten Anwendungen unerlässlich sind. Die Firma mit Sitz im US-Bundesstaat New Jersey hat das umfassendste Produktangebot an Hochgeschwindigkeits-Digitalkameras am Markt. Vision Research wurde für seine Innovationen bei der Hochgeschwindigkeits-Kameratechnologie mit verschiedenen Ehrungen ausgezeichnet, darunter ein Emmy und ein Academy Award®. Weitere Informationen zu Vision Research finden Sie unter www.visionresearch.com [http://www.visionresearch.com/].

Vision Research ist eine Sparte der Materials Analysis Division von AMETEK Inc., ein weltweit führender Hersteller von elektronischen Instrumenten und elektromechanischen Geräten.

Web site: http://www.visionresearch.com/

Kontakt:

KONTAKT: Melissa Hoistion +1-908-722-5757, R&J Public Relations,
mhoistion@randjpr.com



Das könnte Sie auch interessieren: