Longwood Gardens

Longwood Gardens kündigt internationalen Orgelwettbewerb vom 18. bis 23. Juni 2013 an Der Gewinner erhält 40.000 USD

Kennett Square, Pennsylvania (ots/PRNewswire) - KENNETT SQUARE, Pennsylvania, 1. Juni 2012 /PRNewswire/ - Longwood Gardens gab heute seinen ersten internationalen Orgelwettbewerb an der Longwood-Orgel um einen Hauptpreis von 40.000 USD an - den höchstdotieren Orgelwettbewerb weltweit. Die Vor- und Endausscheidungen finden vom 18. bis zum 23. Juni 2013 im herrlichen Ballsaal von Longwood Gardens bei Philadelphia, Pennsylvania statt.

Anmeldungen sind erhältlich unter www.longwoodgardens.org/organcompetition [http://www.longwoodgardens.org/organcompetition]. Der Wettbewerb steht Teilnehmern zwischen 18 und 30 Jahren offen, es werden nur die ersten 100 Bewerber angenommen. Anmeldeschluss ist der 1. November 2012.

Die Jury des Wettbewerbs besteht aus einem angesehenen Gremium von Experten, darunter Paul Jacobs, Vorsitzender der Orgelabteilung der Juilliard School; Thomas Murray, Professor für Musik an der Yale University; Oliver Condy, Herausgeber des BBC Music Magazine; Sophie-Veronique Cauchefer-Choplin, Titularorganistin an der Grand Orgue von Saint Jean-Baptiste de la Salle in Paris und Peter Richard Conte, Organist an der berühmten Wanamaker-Orgel und Hauptorganist von Longwood Gardens.

?Der internationale Orgelwettbewerb von Longwood Gardens soll die neue Generation großer Organisten anerkennen und fördern", so Paul B. Redman, Leiter von Longwood Gardens. ?Unser Gründer, Pierre S. du Pont war der Überzeugung, dass darstellende Künste einen wichtigen Teil des Gartenerlebnisses darstellen und installierte 1921 die erste Orgel in Longwood. Seitdem hat Longwood sein Engagement für die Orgel aufrecht erhalten - 2005 kam ein Orgelmuseum hinzu, 2011 wurde die umfassende Restaurierung unserer äolischen Orgel abgeschlossen und nun wird dieser Wettbewerb ins Leben gerufen."

Die Longwood-Orgel zählt mit 146 Registern und 10.010 Pfeifen zu den größten Konzertorgeln der Welt. In einer siebenjährigen Restaurierung, die 2011 abgeschlossen wurde, konnte die Orgel in ihrem Originalzustand von 1930 wiederhergestellt und mit der innovativsten Technologie ausgestattet werden.

Der Gewinner erhält den mit 40.000 USD dotierten Pierre-S.-du-Pont-Preis, einen Vertrag bei Phillip Truckenbrod Concert Artists und eine Vorstellung im Jahr 2013-14 bei Longwood. Der Zweitplatzierte erhält den Firmin-Swinnen-Preis in Höhe von 15.000 USD, der Drittplatzierte den Clarence-Snyder-Preis über 5.000 USD. Swinnen und Snyder waren Hausorganisten bei Longwood.

Über Longwood Gardens

Longwood Gardens ist mit 1.077 Acre Gärten, Wäldern, Wiesen, Brunnen, einer äolischen Orgel mit 10.010 Pfeifen und einem 4 Acre großen Konservatorium einer der größten Gärten der Welt. Longwood führt die Mission von Gründer Pierre S. du Pont fort, der es sich zum Ziel gesetzt hatte, Menschen durch anspruchsvolles Gartendesign, Gartenbau, Bildung und Künste zu inspirieren. Weitere Informationen finden Sie unter www.longwoodgardens.org [http://www.longwoodgardens.org/].

Web site: http://www.longwoodgardens.org//

Kontakt:

KONTAKT: Patricia Evans, +1-610-388-5442,
pevans@longwoodgardens.org



Weitere Meldungen: Longwood Gardens

Das könnte Sie auch interessieren: