Art Virus Ltd.

Die Faust-Kultur-Plattform und die Art Virus Ltd. Galerie gründen neuen Verlag in Frankfurt a.M. Edition Faust!

--------------------------------------------------------------
      Edition Faust!
   http://ots.de/aZviE
--------------------------------------------------------------

 

Frankfurt am Main (ots) - Allem Abgesang auf das gedruckte Buch zum Trotz ist 2014 ein neuer Verlag in Frankfurt am Main entstanden, die Edition Faust!

Für Internet-Nutzer, die auf der Suche nach Seiten mit kulturellen Schwerpunkten sind, ist die Edition Faust kein unbekannter Name: Die Faust-Kultur-Plattform (www.faustkultur.de) besteht seit 2010 und gehört mittlerweile zu den interessantesten Portalen ihrer Art - dank der zahlreichen bekannten oder noch zu entdeckenden Schriftsteller, Essayisten, Künstler, Wissenschaftler und Fotografen, die am Faust-Kultur-Projekt beteiligt sind. Mit diesem einzigartigen kreativen Potenzial im Hintergrund lag es nahe, den Schritt zur Verlagsgründung zu wagen. Und es ist nicht nur die hohe Qualität der Beiträge in Faust-Kultur, auf die die Edition Faust setzen kann. Gemeinsam ist beiden Publikationsformaten auch das Bestreben, die literarische und künstlerische Kreativität zu erhalten oder wiederzuerobern, die von der Ökonomisierung aller Lebensbereiche ausgesondert wird. Betrieben wird die Edition Faust von Leuten, die reiche Erfahrungen aus anderen kulturellen Projekten mitbringen: von Verlagsleiter Werner Ost sowie Ulla Bayerl, Bernd Leukert und Michele Sciurba.

Von Beginn an haben die Edition Faust und die Galerie Art Virus Ltd., deren Inhaber Michele Sciurba ist, gemeinsame Projekte realisiert, zum Beispiel Bildpublikationen wie »La Frontera« oder die Graphic-Novel-Reihe, aus der bereits zwei Bände erschienen sind. Weitere Projekte sind geplant. Art Virus Ltd. und Edition Faust haben 2013 ihre Beteiligung am Verlag B3 aufgegeben, um die Edition Faust als eigenständigen Verlag zu etablieren.

Das erste Programm der neuen Edition Faust entfaltet exemplarisch das Themenspektrum, das auch in den kommenden Jahren die Verlagsaktivitäten bestimmen wird:

Es reicht von erhellenden Bild-Text-Bänden, die sich aus künstlerischer Sicht den komplexen Wahrheiten sozialer Brennpunkte nähern - wie die »Innenansichten aus Syrien« mit eindringlichen Beiträgen syrischer Autoren und der Bildband »La Frontera« über die Künstler an der mexikanisch-US-amerikanischen Grenze -, über literarische Herausforderungen und Entdeckungen - wie die Novelle des philosophischen Schriftstellers Otto A. Böhmer sowie drei neue Lyrikbände von Alexandru Vona, Paulus Böhmer und Jan Volker Röhnert - bis hin zu einem Hermann-Hesse-Schwerpunkt, den »Hesse Lectures« von Volker Michels, und, als visuelle Attraktion, einer Graphic-Novel-Abteilung, für die der renommierte Maler und Filmer Andrea Grosso Ciponte gewonnen werden konnte. Im Edition-Faust-Eröffnungsprogramm setzte er schon E.T.A. Hoffmanns »Sandmann« und Schillers »Geisterseher« nach Adaptionen von Dacia Palmerino in spektakuläre Bilder um. Im Frühjahr folgt Kleists »Marquise von O«.

Kontakt:

Edition Faust
in der Faust Kultur GmbH
Grillparzerstraße 53
60320 Frankfurt am Main

Tel.: 069 / 56 40 24
Fax: 069 / 56 43 21
Mail: redaktion@editionfaust.de
Web: www.editionfaust.de
Geschäftsführer: Werner Ost



Weitere Meldungen: Art Virus Ltd.

Das könnte Sie auch interessieren: