BP; Plaintiffs' Steering Committee

Gemeinsame Stellungnahme von BP und dem Steuerkreis der Kläger

New Orleans (ots/PRNewswire) - BP und der Steuerkreis der Kläger bestätigen, dass der U.S. District Court (Bundesgerichtshof für Bundesbezirke) heute den Start des zivilrechtlichen Multi-District-Verfahrens im Zusammenhang mit der Explosion der Ölplattform "Deepwater Horizon" (Deepwater Horizon Multi-District Litigation 2179) um eine Woche auf Montag, den 5. März verschoben hat. Diese Vertagung soll BP und dem Steuerkreis der Kläger mehr Zeit geben, ihre Vergleichsgespräche fortzusetzen und eventuell eine aussergerichtliche Einigung zu erzielen.

BP und der Steuerkreis arbeiten an einer Einigung, um Privatpersonen und Unternehmen gerecht zu entschädigen, die von der "Deepwater Horizon"-Katastrophe und der anschliessenden Ölpest betroffen waren.

Es gibt allerdings keine Garantie dafür, dass diese Gespräche tatsächlich zu einer Einigung führen werden. Eine weitere Ankündigung wird gegebenenfalls folgen.

KONTAKT Für BP: Name: BP Pressebüro Telefon: +1-646-625-7499 E-Mail: uspress@bp.com Für den Steuerkreis der Kläger: Name: David Falkenstein, Sunshine Sachs Telefon: +1-212-691-2800 E-Mail: Falkenstein@sunshinesachs.com



Das könnte Sie auch interessieren: