Inverto GmbH

Umfrage der Unternehmensberatung Inverto: Den Unternehmen fehlt es im indirekten Einkauf mitunter an Effizienz und strategischem Vorgehen

Köln (ots) - Der indirekte Einkauf etabliert sich zunehmend als eigene Organisationseinheit in Unternehmen, doch in puncto Effizienz gibt es noch Nachholbedarf. Dies ergab eine branchenübergreifende Umfrage der Unternehmensberatung Inverto bei Entscheidern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. 84 Prozent der Teilnehmer bescheinigen dem indirekten Einkauf, dass er in einem volatilen Wirtschaftsumfeld strategische Bedeutung besitze. In der Praxis werde dieser Beitrag zum Unternehmenserfolg allerdings zu wenig genutzt, beobachtet Jan Hallen, Leiter des Competence Centers Indirect Spend bei Inverto: "Die Umfrage zeigt, dass der Bereich Indirekter Einkauf erst spät in die Abstimmung mit Fachabteilungen einbezogen wird. Damit werden Einsparpotenziale verschenkt."

Die Unternehmensberatung Inverto befragte Entscheider verschiedener Branchen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zum aktuellen Stand ihres indirekten Einkaufs. Knapp 40 Teilnehmer aus Einkauf, Supply Chain Management und Geschäftsführung gaben Auskunft. Die teilnehmenden Unternehmen stehen für einen Umsatz von insgesamt mehr als 40 Milliarden Euro jährlich. Für den Einkauf indirekter Bedarfe geben die Firmen in Summe rund fünf Milliarden Euro im Jahr aus.

Strategischer Beitrag erkannt, aber nicht effizient umgesetzt Einen positiven Beitrag des indirekten Einkaufs zur Krisenvorsorge und zum erfolgreichen Umgang mit einer volatilen Wirtschaftslage sehen 84 Prozent der Befragten. Damit schreiben sie dem Einkauf von Indirect Spend eine strategische Bedeutung zu. In der Praxis ist dies allerdings noch nicht genug verankert: Die Detailergebnisse zeigen, dass noch viel zu selten die Einsparpotenziale systematisch ermittelt und damit für das gesamte Unternehmen nutzbar gemacht werden. Außerdem zeigt die Umfrage, dass die erkannten Potenziale nicht strukturiert genug umgesetzt werden.

Kontakt:

Inverto AG
Ines Breuer
Marketing Managerin
Lichtstraße 43 i
50825 Köln
Telefon +49-(0)221-485687-142
Telefax +49-(0)221-485687-140
E-Mail ibreuer@inverto.com
www.inverto.com

Donner & Doria Public Relations GmbH
Peter Verclas
Geschäftsführer
Gaisbergstraße 16
69115 Heidelberg
Telefon +49-(0)6221-58787-35
Telefax +49-(0)6221-58787-39
E-Mail peter.verclas@donner-doria.de
www.donner-doria.de



Weitere Meldungen: Inverto GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: