Afghan Wireless

Afghan Wireless nimmt Kurs auf die Beschäftigung von 5.000 einheimischen afghanischen Arbeitskräften

Kabul, Afghanistan (ots/PRNewswire) - Afghan Wireless ("AWCC"), Afghanistans führender Telekommunikationsbetreiber und einer der grössten privaten Arbeitgeber in Afghanistan, hat mit der Beschäftigung von 4.300 einheimischen afghanischen Arbeitskräften einen bedeutenden Meilenstein erreicht. Kurzfristig verfolgt AWCC das Ziel, noch vor seinem 10-jährigen Bestehen 5.000 direkte Mitarbeiter aus dem lokalen Arbeitsmarkt zu beschäftigen, um so sein Engagement für das afghanische Volk zu untermauern. Indirekt beschäftigt AWCC bereits über 100.000 einheimische afghanische Arbeitskräfte als Prepaid-Karten-Verkäufer, PCO-Mitglieder (Public Call Office) und SIM-Karten-Händler. AWCCs Belegschaft besteht nunmehr zu 97 % aus Afghanen. Dies ist ein Beleg dafür, dass es sich bei AWCC um ein Unternehmen handelt, das tatsächlich von Afghanen geführt und geleitet wird.

Die 4.300 einheimischen Mitarbeiter profitieren umfassend von AWCCs "Afghanischem Entwicklungsprogramm" (ADP). Im Rahmen des ADP-Programms versorgt AWCC seine Mitarbeiter mit Schulungs- und Weiterbeschäftigungsangeboten. Amin Ramin, der Geschäftsführer von AWCC, erklärte Folgendes zu AWCCs gezielter Investition in Personalressourcen: "AWCCs langfristiges Wachstum hängt letztendlich von den Erfolgen seiner Mitarbeiter ab. AWCC fördert seine Mitarbeiter durch gezielte Investitionen in Schulungs- und Entwicklungsmassnahmen. Wir möchten, dass AWCC dazu beiträgt, Afghanistan zu einem besseren Land zu machen und das Leben unserer Mitarbeiter zu verbessern. Wir erwarten von unserem Führungspersonal, dass es eine Arbeitskultur fördert, die unsere Mitarbeiter bei ihrer beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung unterstützt und ihnen dabei hilft, ihr Potenzial voll auszuschöpfen."

Nadir Abdullah, der Personalverantwortliche bei AWCC, erklärte Folgendes zu AWCCs Bemühungen, Personal auf dem lokalen Arbeitsmarkt zu beschaffen: "Jeden Tag wirbt AWCC aktiv afghanische Jobkandidaten aus dem lokalen Arbeitsmarkt an. AWCC bietet in dreierlei Hinsicht Gelegenheit zur Personalentwicklung:

1) Praktische Berufserfahrung 2) Kontaktpflege am Arbeitsplatz durch Netzwerken & Feedback 3) Formale Schulungsmöglichkeiten."

Ehsan Bayat, der Vorstandsvorsitzende von AWCC, ist sehr stolz mitanzusehen, wie Afghanen das Telekommunikationsnetz ausbauen und warten: "AWCC bemüht sich gezielt, seine Stellung als führender Telekommunikationsbetreiber zu behaupten. Das Unternehmen ist immer daran interessiert, afghanische Männer und Frauen einzustellen, die zur Zukunft des Unternehmens einen Beitrag leisten können. Durch Schulungsmassnahmen und praktische Berufserfahrung ist es dem afghanischen Volk gelungen, sich schnell mit dem Telekommunikationsbereich vertraut zu machen. Bei AWCC werden mittlerweile viele Bereiche des Tagesgeschäfts von Einheimischen abgewickelt. So tragen sie dazu bei, ihre Familien zu versorgen, und leben ein besseres Leben. Viele Afghanen, die Berufserfahrung bei AWCC sammeln konnten, haben mittlerweile ihr eigenes Unternehmen gegründet oder sind zu anderen Unternehmen gewechselt. Auch dieser Umstand hat zur Weiterentwicklung der afghanischen Arbeiterschaft beigetragen."

Für Beschäftigungsmöglichkeiten bitten wir darum, sich auf http://www.afghan-wireless.com direkt an AWCC zu wenden und so zu AWCCs Engagement für die afghanische Bevölkerung beizutragen.

Informationen zu Afghan Wireless - Das in Kabul ansässige Unternehmen AWCC versorgt etwa 4.000.000 Vertragskunden in ganz Afghanistan und ist einer der grössten Arbeitgeber für Afghanen. AWCC beschäftigt etwa 4.300 direkte und weitere 100.000 indirekte Mitarbeiter. AWCC ist im Bereich der Wireless- und Breitband-Kommunikationslösungen für Privat- und Geschäftskunden führend. Weitere Informationen finden Sie auf http://www.afghan-wireless.com oder auf der Website von Telephone Systems International ("TSI") unter http://www.tsiglobe.com.

KONTAKT: Alberto Lopez, a.lopez@tsiglobe.com, +97-142278695



Weitere Meldungen: Afghan Wireless

Das könnte Sie auch interessieren: