Mainstream Renewable Power Ltd

Mainstream Renewable Power gewinnt 7 Regierungsverträge in Chile zum Bau einer 1 Gigawatt starken Windenergieanlage im Wert von 1,65 Milliarden USD

Dublin (ots/PRNewswire) - Das global tätige Wind- und Solarenergieunternehmen Mainstream Renewable Power erhielt heute Verträge von der National Energy Commission von Chile, um sieben großangelegte Windenergieanlagen mit einer gemeinsamen Kapazität von 986 MW zu bauen. Die über Verträge mit 20-Jähriger Laufzeit vergebenen Projekte befinden sich in ganz Chile und sollen ab Januar 2021 saubere Energie zu niedrigen Preisen an das Stromnetz liefern.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20130606/618541 )

Mainstream war einer der führenden Nutznießer einer der größten und am meist umkämpften Elektrizitätsausschreibungen in der Geschichte des Landes. 84 Unternehmen reichten 85.000 Gigawattstunden (GWh) an Angeboten für knapp mehr als 12.000 GWh an verfügbarer Energie ein - nahezu sieben Mal mehr Energieangebote als vergeben werden konnten. Diese Runde war auch das erste Mal, dass Mainstream unabhängig an einer chilenischen Ausschreibung teilgenommen hat und alle Projekte befinden sich zu 100 % im Besitz von Mainstream.

Seit Mainstream teil des chilenischen Marktes wurde, hat es das umfassendste Portfolio an Wind- und Solarenergieprojekten unter seinen Mitbewerbern im Land aufgebaut, dass mehr als 2.000 Megawatt in ganz Chile umfasst. Durch sein Joint Venture mit Actis ("Aela Energia") hat Mainstream zusätzlich 300 Megawatt an Windprojekten (welches es in einer Ausschreibung im Jahr 2015 an Land ziehen konnte) gewinnen können. Mit der Konstruktion soll in Chile in diesem Jahr begonnen werden, um im Jahr 2017 mit der Lieferung von Strom sowie mit den 33 Megawattwindfarmen beginnen zu können, die seit dem Jahr 2014 in Betrieb sind.

Den Gewinn kommentierend, erklärte Mainstreams Chief Executive Eddie O'Connor: "Mit dem heutigen Gewinn der Ausschreibung unterstreicht Mainstream sein Ansehen als eines der führenden unabhängigen Unternehmen für erneuerbare Energien auf einem aufkommenden Energiemarkt mit großen Wachstum. Wir freuen uns darauf, diese Projekte mit den bestmöglichen Standards umzusetzen, um Energie zu wettbewerbsfähigen Preisen ab 2021 für das chilenische Energiesystem bereitzustellen. Ich werde die CEOs der wichtigsten Windanlagenhersteller in den nächsten Monaten treffen, um die nächste Generation der Windanlagen, die für dieses Projekt nötig sind, zu besprechen.

Er fuhr fort: "Wir haben Verträge für Projekte in der Nordsee, in Chile, in Südafrika, in Ägypten, im Senegal, in Ghana und in den USA gewonnen und umgesetzt. Wir werden auch weiterhin innovative Wege finden, um unsere Projekte zu finanzieren, während wir unsere aufregende Pipeline für aufkommende Märkte weiter ausbauen - so wie das jüngst bekanntgegebene 117,5 Millionen $ Equity-Funding für unsere afrikanische Plattform, zu der Investoren wie IFC und der Rockefeller Brothers Fund gehören."

Kontakt:

Emmet Curley, +353-86-2411690



Weitere Meldungen: Mainstream Renewable Power Ltd

Das könnte Sie auch interessieren: