Analog Devices

3-Achsen MEMS-Beschleunigungssensor für hohe g-Werte ermöglicht die Herstellung hochpräziser Systeme zur Erkennung von Aufprall-, Stoß- und Erschütterungs-Ereignissen

München (ots) -

- Querverweis: Diese Pressemitteilung liegt in der digitalen
  Pressemappe zum Download vor und ist unter
  http://www.presseportal.de/dokumente abrufbar - 
- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter
  http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs - 

Analog Devices (ADI), ein weltweit führender Anbieter im Bereich der Hochleistungs-Signalverarbeitungstechnologie, stellte heute einen 3-Achsen-MEMS-Beschleunigungssensor mit einem Messbereich von ±200g vor, der mit der größten Bandbreite und der geringsten Leistungsaufnahme seiner Klasse aufwartet. Der ADXL375 erfasst fortlaufend die Dauer und die Stärke von Aufprall- oder Stoßereignissen mit bis zu ±200g, ohne dabei in Sättigung zu gehen. Der neue Sensor nimmt bei seiner vollen Bandbreite von bis zu 1.600 Hz nur 140 A auf und kommt somit bei weniger als der Hälfte der Leistungsaufnahme auf mehr als die doppelte Abtastrate konkurrierender Sensoren. Der ADXL375 eignet sich für stromsparende und batteriebetriebene drahtlose Sensornetzwerke, wie sie für die Erschütterungs-Erkennung, Transportlösungen, Nachverfolgungsgeräte und andere Anwendungen genutzt werden, in denen plötzlich große Kräfte auftreten können.

-Auf der Produktseite zum ADXL375 besteht die Möglichkeit, das 
Datenblatt herunterzuladen und Muster zu bestellen: 
http://www.analog.com/ADXL375 

-Kontaktieren Sie die Produkt- und Applikations-Experten von ADI in 
der EngineerZone, der Technical Support Community von Analog Devices 
im Internet: http://ez.analog.com/community/mems 

Einsatz des ADXL375 in Blast Gauge, dem Aufprallerkennungs-System der nächsten Generation

Der ADXL375 wird in der neuesten Generation des von BlackBox Biometrics entwickelten, am Körper zu tragenden Explosionserkennungssystems Blast Gauge verwendet. Dieses Produkt wird derzeit bei den US-Streitkräften für die Messung und Aufzeichnung von Erschütterungs-Ereignissen genutzt, um die Daten anschließend für Gesundheits- und Sicherheitsbewertungen heranzuziehen. In dem Gerät wird zusätzlich der stromsparende 3-Achsen-MEMS-Beschleunigungssensor ADXL362 von ADI eingesetzt. Dieser ist hier Bestandteil eines intelligenten, ständig aktivierten, bewegungssensitiven Schalters, mit dessen Hilfe die Batterielebensdauer des versiegelten Geräts verlängert wird.

"Der ADXL375 kann mit einer branchenführenden Abtastrate hohe g-Werte messen und verbessert damit die Fähigkeit des Blast Gauge zur präzisen Detektierung von Explosions- und Erschütterungs-Ereignissen, denen unser Militärpersonal im Einsatz und während der Ausbildung ausgesetzt wird", erklärt David Borkholder, Chief Technology Officer bei BlackBox Biometrics. "Zusammen mit dem extrem stromsparenden ADXL362 hat der ADXL375 die Voraussetzungen für ein hoch entwickeltes Blast Gauge-System geschaffen, das noch besser in der Lage ist, zwischen unkritischen und potenziell schädlichen Ereignissen zu unterscheiden."

MEMS-Beschleunigungssensor ADXL375 bietet vom Anwender einstellbare Ansprechschwellen

Der 3-Achsen-Beschleunigungssensor ADXL375 mit einem Messbereich von ±200g enthält ein integriertes, aus einem 32-stufigen FIFO-Speicher (First-In, First-Out) bestehendes Speichermanagementsystem. Die Low-Power-Modi des Pufferspeichers lassen sich nutzen, um die Ansprechschwellen einzustellen, Daten zu speichern und die System-Verlustleistung zu senken, indem der Host-Prozessor von diesen Funktionen entlastet wird.

   Blast Gauge ist eine Handelsmarke von BlackBox Biometrics. 
EngineerZone ist eine Handelsmarke von Analog Devices. 

# # #

Über Analog Devices

Innovation, Performance und hervorragende Qualität sind die Säulen, auf denen Analog Devices eines der wachstumsstärksten und langfristig orientierten Unternehmen im Technologiebereich aufgebaut hat. Analog Devices ist industrieweit als Marktführer bei Datenwandler- und Signalaufbereitungs-Technologien anerkannt und beliefert in der ganzen Welt über 60.000 Kunden, die nahezu alle Arten elektronischer Systeme produzieren. Analog Devices kann als ein weltweit führender Hersteller hochwertiger integrierter Schaltkreise für die analoge und digitale Signalverarbeitung auf über 40 Jahre Erfahrung zurückblicken. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Norwood, Massachusetts, mit Design-Zentren und Produktionsstätten in der ganzen Welt. Die Aktien von Analog Devices werden an der New Yorker Börse unter "ADI" gehandelt und sind im S&P 500 Aktienindex enthalten.

Analog Devices in Europa

Analog Devices erwirtschaftet in Europa ein Fünftel seiner Gesamteinnahmen. Außerdem sind rund ein Fünftel der weltweiten Mitarbeiter allein in Europa beschäftigt. Das Unternehmen unterhält eine Fertigungsstätte in Limerick, Irland sowie Design- und Entwicklungszentren in Dänemark, England, Finnland, Schottland, Slowakei, Spanien und Irland. Europäische Kunden sind wichtige Telekommunikationsausrüster wie Alcatel, Ericsson und Nokia-Siemens-Networks, führende Zulieferer der Automobilindustrie wie Autoliv, Bosch und Continental, sowie Konsumgüterhersteller wie Harman und Philips und eine Vielzahl industrieller Kunden, darunter ABB, Agilent Technologies, Siemens und Rohde & Schwarz.

Kontakt:

Kristina Fornell
F&H Porter Novelli
Direct line: +49 (0)89 121 75 117
Kristina.fornell@porternovelli.de


Das könnte Sie auch interessieren: