The Angiogenesis Foundation

Arzt und Rockstar tragen Mission der gesundheitlichen Chancengleichheit durch krankheitsbekämpfende Lebensmittel in den Vatikan

Cambridge, Massachusetts (ots/PRNewswire) - Dr. William Li und der Musiker und Aktivist The Edge von U2, beide Vorstandsmitglieder der gemeinnützigen Angiogenesis Foundation, haben vor mehr als 200 weltführenden medizinischen Wissenschaftlern, Philanthropen und religiösen Führern bei einer Konferenz namens Cellular Horizons, die vom 28.-30. April 2016 in der Vatikanstadt stattfand, eine Rede gehalten bzw. einen Auftritt gegeben. Dabei vermittelten die beiden die Botschaft der Foundation, dass die heutige globale Gesundheitskrise nicht mehr mit dem traditionellen Modell der Krankheitsbehandlungen zu lösen ist, sondern eine auf Prävention ausgerichtete Lösung erfordert, die unabhängig der sozioökonomischen Umstände erschwinglich, zugänglich und chancengleich für Alle ist. Mit Hinweis auf die untragbaren Kosten vieler moderner Medikamententherapien meinte The Edge: "Etwas muss sich ändern und Krankheitsprävention ist zu einer entscheidenden neuen Strategie geworden, die erforscht werden muss. Zum ersten Mal in der Geschichte wird dies auch realisierbar."

Foto: http://photos.prnewswire.com/prnh/20160511/366750

Video: https://www.youtube.com/watch?v=cBt_z3aefWg

"Die Angiogenesis Foundation hat festgestellt, dass Lebensmittel eine unerschlossene und chancengleiche Lösung für die zukünftige Gesundheit der Gesellschaft darstellen," sagte Dr. Li, Geschäftsführer der Foundation, "denn die Zellforschung zeigt neue Dimensionen zu unseren Ernährungs- und Trinkgewohnheiten auf. Mehr als 80 Prozent der Todesfälle aufgrund chronischer Krankheiten sind durch Maßnahmen hinsichtlich Ernährung und Lebensführung vermeidbar."

Dazu präsentierte Dr. Li Forschungsdaten, die belegen, dass der Verzehr von Olivenöl, Fisch, Rotwein, Kakao und eine mediterrane Ernährung die Zahl von im Körper zirkulierenden adulten Stammzellen erhöhen kann, was bei der Organheilung, Verlangsamung der schädlichen Effekte des Alterns und Geweberegeneration helfen kann. Andere Lebensmittel einschließlich Oregano, Tomaten und Brokkoli können laut Li Krebs bekämpfen, indem sie Tumoren die Blutversorgung entziehen. "Wir haben sogar diätetische Faktoren in gewöhnlichen Lebensmitteln gefunden, die krebsauslösende Onkogene abschalten und Tumorsuppressorgene einschalten können", erklärte Li. Bei vielen in seiner Präsentation zitierten Lebensmitteln wurde in öffentlichen Gesundheitsstudien nachgewiesen, dass sie mit einer drastischen Verminderung des Krebs-, Herzinfarkt- und Schlaganfallrisikos assoziiert werden.

Mit Hinweis auf die Dringlichkeit, das krankheitsbedingte menschliche Leiden zu verringern, appellierte Dr. Li an die Anwesenden, 1) intellektuelle und finanzielle Ressourcen für die Forschung zu kombinieren, die sich mit demselben Engagement auf Wege zur Erhaltung der Gesundheit wie die Bemühungen zur Heilung von Erkrankungen, insbesondere Krebs, konzentriert; 2) die Menschen zu mobilisieren, sich den wissenschaftlich erwiesenen Nutzen von Lebensmitteln, die das Krankheitsrisiko reduzieren können, bewusst zu machen und diese in ihrem täglichen Leben umzusetzen; sowie 3) ein politisches Umfeld über Nationen hinweg zu formen, um die Gesundheitsfürsorge von "Pharma zur Farm" zu erweitern und so der Gesellschaft mehr Möglichkeiten zu geben, nichtübertragbare Krankheiten zu bekämpfen.

"Ich hoffe auf Ihren Segen und Ihre Unterstützung zur Beschleunigung unserer Arbeit, die die natürlichen Vorteile von Lebensmitteln unterstreicht, mit dem Versprechen eine neue wissenschaftliche Renaissance für die globale Gesundheit herbeizuführen", sagte Li zu den Zuhörern im Vatikan.

Nach Abschluss der Präsentationen begaben sich die Konferenzteilnehmer in die Sixtinische Kapelle für einen besonderen Auftritt von The Edge, der - begleitet von einem Chor junger Menschen von Music Generation, einem irischen Musikbildungsprogramm, das von U2 unterstützt wird - Geschichte schrieb, indem er als erster moderner Musiker in der Kapelle spielte. In einer Ansprache vor seinem Auftritt sagte The Edge: "Ausgehend von meiner Arbeit mit der Angiogenesis Foundation und bestätigt durch meine Eindrücke auf dieser Konferenz ist offensichtlich, dass sich gerade eine grundlegende Veränderung im Gesundheitswesen ereignet, die sich auf das Leben von Milliarden heute lebender Menschen auswirken wird. Die Dinge in dieser Welt werden besser und der hauptsächliche Grund, den ich dafür sehe, ist die medizinische Wissenschaft."

Spenden, um das Anliegen der Foundation zu unterstützen, werden unter www.angio.org/donate/ entgegengenommen.

Um sich über von der Foundation empfohlene Ernährung und Gesundheit zu informieren, schreiben Sie an: foodforhealth@angio.org

Informationen zur Angiogenesis FoundationDie 1994 gegründete Angiogenesis Foundation (www.angio.org) mit Sitz in Cambridge, Massachusetts, USA, ist eine gemeinnützige Organisation, die sich der Entwicklung von gesundheitlichen Fortschritten durch die Angiogenese widmet. Dies ist der körpereigene Prozess, um neue Blutgefäße wachsen zu lassen. Die Arbeit der Foundation hat zu mehr als 30 neuen Therapien für Krebs, Diabetes und Sehkraftverlust beigetragen. Die Foundation, inzwischen in ihrem dritten Jahrzehnt, dehnt nunmehr ihre Vision auf Krankheitsprävention und Wellness durch Ernährung und Lebensführung aus.

Mehr über die Arbeit der Foundation in der Bekämpfung von Krankheiten
erfahren Sie unter:
http://bit.ly/1UJMCh4 
http://bit.ly/1g8aTd8 

http://bit.ly/1XtX2QJ 

Kontakt:

Kathryn Amel
617-401-2533
foodforhealth@angio.org


Das könnte Sie auch interessieren: