Nova Brunnen Immobilien AG Schwyz

«Nova Brunnen» - Urbaner Zukunftsraum in ländlicher Umgebung
Die Baueingabe für die 1. Bauetappe ist Ende Oktober erfolgt - jetzt beginnt die aktive Zwischennutzung

«Attractor»: in der 1. Etappe entsteht das Kernstück von Nova Brunnen. Weiterer Text ueber ots und auf http://www.presseportal.ch. Die Verwendung dieses Bildes ist fuer redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veroeffentlichung unter Quellenangabe: "obs/Nova Brunnen Immobilien AG Schwyz".

Brunnen (ots) - Ein weiteres Kapitel in der Neugestaltung des Areals der ehemaligen Zementfabrik im Schwyzer Talkessel ist eingeläutet: Die Baueingabe für die 1. Bauetappe ist erfolgt, in der mit dem «Attractor» der Kern gesetzt wird, um den sich das kontrastreiche Quartier entwickeln soll. Ab sofort ist auch die Zwischennutzung bestehender Gebäude lanciert, so dass das Areal schon bald mit neuem Leben erfüllt sein dürfte.

Der «Attractor» - ein kontrastreiches Ensemble mit fünf spannend inszenierten Gebäuden und einem zentralen Begegnungsplatz - wird das Kernstück sein, um das herum «Nova Brunnen» sich in den nächsten Jahren entwickeln soll: «Nova Brunnen soll aus diesem Zentrum heraus wachsen und sich in einem gesunden, massvollen Vorgehen in Etappen zu einem Standort mit perfekter Work-Life-Balance entwickeln», erklärt Dr. Arthur Wettstein, der Gesamtprojektleiter von Nova Brunnen. Die Bauherrin, Nova Brunnen Immobilien AG Schwyz - eine 100% Tochter der Schwyzer Kantonalbank - hat das Baugesuch für die erste Etappe eines der grössten aktuellen Hochbauvorhaben im Kanton Schwyz eingereicht.

In der ersten Bauetappe werden neben den zwei geplanten Neubauten drei bestehende Gebäude umgebaut und ins Architekturkonzept mit einbezogen. Damit bleiben imposante Zeugnisse der industriellen Vergangenheit erhalten. Die Realisierung ist abhängig vom Erhalt der Baubewilligung. Gemäss Zeitplan werden in der zweiten Jahreshälfte 2012 mit den Abbrucharbeiten im Baugebiet des «Attractors» begonnen. Anschliessend wird die Tiefgaragen-Anlage unter dem künftigen Hauptplatz erstellt. Im Frühling 2013 soll dann der offizielle Baustart für die 1. Etappe erfolgen. Damit liegt der frühestmögliche Bezugstermin im 2014.

Zwischennutzung ab sofort möglich

Mit Steff Fischer wurde ein Spezialist für die Um- und Zwischennutzung beauftragt. Bereits hat er Kontakte zu verschiedenen lokalen Interessenten geknüpft und erste kreative Nutzungsideen diskutiert: «Unser Ziel ist die Schaffung eines guten Mix' von Kunst, Sport und Kultur sowie kreativen Freizeit- und Gastroangeboten. Wichtig ist dabei eine starke positive Aussenwirkung der neuen Mieter und Angebote, die schon möglichst rasch Nova Brunnen beleben und befeuern sollen», erklärt der Immobilienprofi. Interessenten haben ab sofort Gelegenheit, individuelle Nutzungswünsche und -Bedürfnisse anzumelden.

Nachhaltig und wirtschaftlich

«Nova Brunnen» ist nachhaltig konzipiert. Das Quartier wird nach den neuesten ökologischen Standards entwickelt und gebaut sowie dank effizientem Energieverbrauch umweltgerecht und wirtschaftlich betrieben werden. Ein wichtiger Aspekt des zukunftsweisenden Baukonzepts ist der Miteinbezug der urtümlichen Landschaft mit seinen Naherholungsgebieten, Feldern, Wiesen und dem Fluss Muota. Das Ziel ist, mit «Nova Brunnen» die Anziehungskraft von Brunnen und dem ganzen Talkessel zu stärken - als Wirtschaftsstandort, Lebens- und Begegnungsraum mit vielfältigen Qualitäten.

Nova Brunnen, 1. Etappe: Facts & Figures:

Baueingabe: Ende Oktober 2011 erfolgt

Geplante Schritte:

- Voraussichtlich 1. Halbjahr 2012 Baubewilligung

- ab Zweite Hälfte 2012: Abbruch Nebengebäude und Baubeginn Tiefgarage

- Frühling 2013: Baustart 1. Etappe Hochbauten «Attractor» ca. Ende 2014: «Attractor» bezugsbereit

Kubatur: ca. 95'000m3

Nutzerflächen: ca. 15'850m2

Überbaute Fläche: ca. 9'000m2

Geplante Baukosten: ca. CHF 60 Mio

Nova Brunnen - ein zukunftsweisendes Projekt

Insgesamt wird eine Fläche von rund 73'000 Quadratmetern in verschiedenen Etappen kontinuierlich neu gestaltet. So entsteht Neuland mit vielen reizvollen Kontrasten: Moderne Architektur, die signifikante historische Industriebauten wie die alte Zementmühle ins Konzept miteinbezieht; frei gestaltbare Räume für innovative Lebens- und Arbeitskonzepte, eingebettet in die idyllische Flusslandschaft und ursprüngliche Innerschweizer Bergwelt und doch verkehrstechnisch zentral gelegen und bestens erschlossen an der Nord-Süd-Achse der Schweiz und Europas. «Hier in Nova Brunnen sollen Arbeiten, Wohnen und Verweilen im Spannungsraum von urbaner Architektur und ländlicher Umgebung ein einzigartiges Lebensgefühl vermitteln», bringt Christian Kündig, der stv. Geschäftsführer der Nova Brunnen Immobilien AG Schwyz, die Vision auf den Punkt.

Kontakt:

Projektentwicklerin/Bauherrschaft
Nova Brunnen Immobilien AG Schwyz
c/o Schwyzer Kantonalbank
6341 Schwyz

Christian Kündig
Stv. Geschäftsführer
Tel.: +41/41/820'21'71
E-Mail: christian.kuendig@novabrunnen.ch


Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Nova Brunnen Immobilien AG Schwyz

Das könnte Sie auch interessieren: