LensWista AG

EANS-News: LensWista AG
Kontaktlinsen Innovation: Vertriebsstart der weltweit ersten Verbandslinse aus reinem Silikon - Erfolgreiche Restrukturierung nach Vorstandswechsel

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Kapitalerhöhung/Restrukturierung/Neue Produkte


Berlin (euro adhoc) - Mit Aufnahme des Vertriebs der Verbandslinse ELEMENT BL
startet die LensWista AG planmäßig die Markteinführung der weltweit ersten
Kontaktlinse aus reinem Silikon zur Wundbehandlung von Augenverletzungen und
nach Augenoperationen. Bislang verfügt kein anderes Unternehmen weltweit über
die Zulassung einer vergleichbaren Verbandslinse.

Wissenschaftlern des Berliner Medizintechnikspezialisten ist es auf Grundlage
eines eigenentwickelten und patentierten Verfahren zur Nanobehandlung von
Oberflächen erstmals gelungen, eine Kontaktlinse aus Vollsilikon herzustellen.
Die bereits zugelassene ELEMENT BL ist gemeinsam mit Augenärzten,
Wissenschaftlern und Patienten entwickelt worden und kann während des gesamten
Heilungsprozesses im Auge verbleiben. Die nahezu natürliche Sauerstoffversorgung
des Auges durch die Linse hindurch verkürzt die Rekonvaleszenz und gibt
Patienten mehr Freiraum im Alltag. Damit verfügt das Unternehmen über eine
absolute Alleinstellung im Markt.
 
Der Vertriebsstart der Kontaktlinse ELEMENT SL+, der ersten Kontaktlinse aus
reinem Silikon, die regulär über 30 Tage sowohl tagsüber, als auch in der Nacht
getragen werden kann, soll unmittelbar nach dem erfolgreichem Abschluss der
derzeit laufenden Zulassungsstudie erfolgen.

Anlässlich der Markteinführung der Verbandslinse ELEMENT BL gaben die in 2011
neu berufenen Vorstände Thomas Kordick (CEO) und Denis du Bois (COO) bekannt,
dass die mit ihrem Amtsantritt eingeleitete Restrukturierung und
Neupositionierung des Unternehmens und damit der Wandel von Technologie-Start-up
zu einem etablierten Unternehmen und innovativen Spezialisten für Medizintechnik
erfolgreich abgeschlossen sei.

Als letzten wichtigen Schritt zur vollständigen Entschuldung der LensWista AG
stimmte die Hauptversammlung am 10. Juli dem Debt-Equity-Swap zu. Mit diesem
Anleihen-/Aktientausch soll gleichzeitig die Attraktivität des Unternehmens für
weitere Investoren erhöht werden.

Bereits 2011 konnten erste Umsätze sowohl durch den Einsatz der Bandagenlinse
zur Wundheilung nach Augenverletzungen sowie aus der Vermarktung von
technologischem Knowhow, das für das Kerngeschäft nicht notwendig ist,
verzeichnet werden.

Ziel sei, künftig eine wichtige Rolle als Hersteller und Vertreiber von
Softlinsen einzunehmen. Mit ihrer weltweit ersten Kontaktlinse aus Vollsilikon
sieht sich das Unternehmen als Technologieführer in einem Kontaktlinsenmarkt,
der seit mehr als zwei Jahrzehnten keine signifikanten Neuerungen mehr erfahren
hat.

Alle Bereiche des Unternehmens seien auf eine erfolgreiche Markteinführung
ausgerichtet. Bereits Anfang 2012 hat die in Zusammenarbeit mit namhaften
High-Tech-Unternehmen entwickelte Spezialanlage zur Fertigung und Veredelung der
Kontaktlinsen, ihren Betrieb am Stammsitz der LensWista AG, dem Forschungs- und
Technologiestandort Berlin Adlershof, aufgenommen.

Über die LensWista Aktiengesellschaft

Die LensWista AG ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von
Kontaktlinsen aus reinem Silikon. Dem Unternehmen ist es erstmals gelungen,
mittels einer eigenentwickelten technologischen Behandlung die Oberfläche des
Silikons dahingehend zu verändern, dass Kontaktlinsen aus reinem Silikon
hergestellt werden können. Mit diesem technologischen Durchbruch und
revolutionären Schritt bei der Weiterentwicklung der Kontaktlinse kann die
LensWista AG weltweit den Maßstab an Sauerstoffdurchlässigkeit, Stabilität,
Elastizität und Tragekomfort bei Kontaktlinsen neu definieren und einen
wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Augengesundheit leisten.


Rückfragehinweis:
GOEGELE PUBLIC RELATIONS
Markus Gögele
Tel.: +49-69-13383644
E-Mail: m.goegele@goegele-pr.de

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: LensWista AG
             Magnusstraße  11
             D-12489 Berlin
Telefon:     +49 (0)30 639263-72
FAX:         +49 (0)30 639263-71
Email:    kontakt@lenswista.com
WWW:      http://www.lenswista.com
Branche:     Konsumgüter
ISIN:        DE000AOLR803
Indizes:     
Börsen:      Open Market (Freiverkehr): Berlin, Stuttgart, Frankfurt 
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: LensWista AG

Das könnte Sie auch interessieren: