Berliner Zeitung

Kommentar zum Besuch von EZB-Präsident Draghi in Berlin

Berlin (ots) - Eindringlich hat Mario Draghi, Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), bei den Deutschen um Verständnis für seine Europolitik geworben. Der eindrucksvolle Auftritt vorm Bundesverband der Deutschen Industrie zeigt, dass der Streit im Euroraum auch zu einer Schlacht der Worte geworden ist. Der Kampf um öffentliche Unterstützung ist ähnlich bedeutend wie die juristischen Auseinandersetzungen. Nicht zufällig sprach Draghi daher zu Unternehmern. Die deutsche Wirtschaft spielt in der ganzen Eurokrise eine bemerkenswert konstruktive Rolle. Sie hat bei aller Kritik an einzelnen Punkten eines deutlich gemacht: Wer wie Draghi für den Euro kämpft, kämpft für deutsche Interessen und deutsche Arbeitsplätze.

Kontakt:

Berliner Zeitung
Bettina Urbanski
Telefon: +49 (0)30 23 27-9
Fax: +49 (0)30 23 27-55 33
berliner-zeitung@berlinonline.de



Weitere Meldungen: Berliner Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: