Berliner Zeitung

Kommentar zum Amoklauf in Kandahar

Berlin (ots) - Amokläufe wie jener vom Sonntagmorgen nahe Kandahar lassen sich nicht ausschließen, nicht wegtrainieren, in keiner Armee der Welt. Doch in Afghanistan wirken sie, wenn sie denn geschehen, weit schlimmer nach als anderswo. Denn jeder Zivilist, den ein ausländischer Soldaten in Afghanistan auf dem Gewissen hat, bringt das ohnehin schwache Vertrauen in die Besatzungsmacht ins Wanken. Es braucht nur einen Menschen, der grundlos erschossen wird, und anderer Stelle zerfällt das Ergebnis monatelanger, manchmal jahrelanger Arbeit zu Staub.

Kontakt:

Berliner Zeitung
Bettina Urbanski
Telefon: +49 (0)30 23 27-9
Fax: +49 (0)30 23 27-55 33
berliner-zeitung@berlinonline.de


Das könnte Sie auch interessieren: