Berliner Zeitung

Kommentar zur Elternzeit

Berlin (ots) - Für 62 Prozent der Frauen, die in Deutschland ein Kind bekommen, folgen der Geburt drei Jahre Berufsausfall. Viele wollen arbeiten, aber Betreuungsplätze fehlen oder der Partner hat keine Lust auf Karrierepause. 80 Prozent der Mütter kehren nur als Teilzeitkraft in den Beruf zurück. Was für eine Vergeudung von Wissen. Drei Jahre raus: Da sitzt Frau in der Falle. Spitzenjob? Wird nichts draus. Eine unabhängige Expertenkommission empfiehlt, die Elternzeit zu verkürzen. Das Familienministerium weist das zurück und gesteht damit ein Scheitern ein: Es gelingt (in den alten Bundesländern) einfach nicht, ausreichend gute Kinder-Betreuungsplätze zu schaffen, und es gelingt einfach nicht, die Wirtschaft zu signifikanter Beteiligung an dieser Kraftanstrengung zu bewegen. Aber was kein Feminismus, keine Politik geschafft hat, wird der demografische Wandel mit sich bringen: mehr Frauen, auch mit Kindern, ohne hemmende Pausen im Beruf. Es wird allen guttun.

Kontakt:

Berliner Zeitung
Bettina Urbanski
Telefon: +49 (0)30 23 27-9
Fax: +49 (0)30 23 27-55 33
berliner-zeitung@berlinonline.de



Weitere Meldungen: Berliner Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: