Viacom International Media Networks

Lady Gaga Abräumer des Abends bei den 2011 MTV EMAs

Belfast, Nordirland, und New York, November 7 (ots/PRNewswire) -

              Auch Justin Bieber, Bruno Mars & 30 Seconds To Mars Gewinner
    der 18. jährlichen Preisverleihung am Sonntag, dem 6. November in Belfast,
                                     Nordirland 

Globaler Superstar Lady Gaga bestätigte heute im Rahmen der 2011 MTV EMAs in Belfast ihren Status als First Lady der Popmusik und ging bei der starbesetzten Veranstaltung in der Odyssey Arena von Belfast als vierfache Gewinnerin hervor.

(Logo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20110919/481126 )

Die 2011 MTV EMAs [http://uk.mtvema.com/press/sponsors] werden von Dell, Replay, Hyundai und Swatch gesponsert.

Lady Gaga gewann in den Kategorien Best Female, Best Song und Best Video sowie Biggest Fan - einer brandneuen Auszeichnung, die an die Künstler mit der engagiertesten Fangemeinde vergeben wird.

Justin Bieber, Bruno Mars und Thirty Seconds To Mars gewannen jeweils zwei Auszeichnungen, wobei das Pop-Phänomen Bieber die Trophäen Best Male und Best Pop mit nach Hause nahm. Thirty Seconds To Mars wurden in den Kategorien Best Alternative und Best World Stage geehrt, während Bruno Mars einem brillanten Jahr mit einem Sieg in den Kategorien Best Push und Best New die Krone aufsetzte.

Die ekstatische koreanische Jungenband BIGBANG stellte den Überraschungssieger der Preisverleihung dar, indem sie sich gleich bei der Eröffnung die Auszeichnung für Best Worldwide holte und dabei einige der grössten Weltstars in die Bresche schlug. Der Alleingänger des Hip-Hop, der Künstler Eminem, wiederholte seinen Erfolg von 2010 mit der Auszeichnung Best Hip Hop, während die fesselnde Live-Performance von Katie Perry mit Best Live ausgezeichnet wurde. Linkin Park war der populäre Preisträger in der Kategorie Best Rock.

Mehr als 8.000 Fans verfolgten die spannungsreiche Preisverleihung in der Odyssey Arena von Belfast, in der die besten Künstler der Welt Auftritte hinlegten, die den Zuschauern Schauer über den Rücken jagten, darunter Justin Bieber, David Guetta, Lady Gaga, Bruno Mars, Coldplay, Red Hot Chili Peppers, Jessie J, LMFAO, Snow Patrol und Queen.

Die britischen Rocker Coldplay eröffneten die Preisverleihung mit einer elektrisierenden, knallharten Performance von ?Every Teardrop Is A Waterfall', während Lady Gaga dem Publikum mit ihrer grandiosen Stimme und ?Marry The Night', gesungen vor einer riesigen Mondskulptur, mächtig einheizte. Das internationale Pop-Phänomen Justin Bieber brachte den Saal zum Tanzen, als er sich von ?Under the Mistletoe' zu ?Never Say Never' steigerte. DJ David Guetta brachte die Odyssey Arena mit seinem spektakulären Tanzmedley zum Kochen, als Ludacris, Taio Cruz und Jessie J im Licht von blendenden Laserspektren und Glitzerkugeln ihre Tänze vollführten.

MTV nutzte jeden erdenklichen Bühnentrick, um der 2011 MTV EMA Leben einzuhauchen - von Lasern über LEDs, Projektionen, Rauchdüsen, übergrossen Requisiten, freigelassenen Luftballons, Konfettikanonen, Trockeneis bis hin zu ausgefallenen Outfits und sonstigen Tricks, die die Auftritte der Künstler optimal und kreativ ergänzten. Zu den vielen Höhepunkten gehörten Jessie J, der Künstler aus dem Vereinigten Königreich, der aus einem riesigen goldenen Banksafe heraus explodierte, und eine himmlische Luftballonaktion, als Bruno Mars ein gefühlvolles ?Marry You' sang. Die tollen Electro-Hop-Künster aus den USA LMFAO brachten die Halle auf die Füsse und machten mit ?Party Rock Anthem'' einen Rieseneindruck, als die Gruppe und ihre Tänzer die Bühne einnahmen und zusammen mit einem Tanzroboter eine virtuose Vorstellung des "Shuffle"-Tanzes zum Besten gaben, der ihr Markenzeichen ist.

In einem eher besinnlichen Moment präsentierte Jessie J eine bewegende Ehrenbezeugung für die verstorbene Amy Winehouse in Form eines zu Herzen gehenden Video-Tributs der tief erschütterten Fans der Sängerin.

Zum ersten Mal wurden bei einer MTV-EMA-Show zwei Performances von auswärts eingespielt: die Band Snow Patrol aus Belfast rockte mit mehr als 15.000 Fans auf einer spektakulären Freilichtbühne, die direkt vor der historischen City Hall (Stadthalle) aufgebaut war, während in der historischen Ulster Hall 1.200 überglückliche Red Hot Chili Peppers-Fans einen seltenen Auftritt dieser unglaublich dynamischen Stadium-Rocker in kleinem Rahmen geniessen durften.

Die Rocklegenden der Gruppe Queen, denen Katy Perry die Auszeichnung Global Icon überreichte, gaben der Awards-Show ein triumphales Ende und liessen mit einem umwerfenden Medley von Hits aus ihrer aussergewöhnlichen Musikkarriere das Haus erbeben. Die Queen-Veteranen Brian May und Roger Taylor wurden vom extravaganten US-Idols-Star Adam Lambert als Sänger auf einer musikalischen Reise durch ihre grössten Hits einschliesslich ?The Show Must Go On', ?We Will Rock You' und ?We Are The Champions' begleitet.

EMA-Moderatorin Selena Gomez bezauberte das Publikum mit ihrem Charme und offenbarte eine komödiantische Ader bei ihrer hochoktanigen Performance, bei der sie gleichzeitig als Moderatorin der Hauptshow und der digitalen Show auftrat. Kleine eingefügte Parodien und Stunt-Vorführungen sorgten für Unterhaltung, als Gomez auf riesigen Bildwänden mit ihrem eigenen zweiten Ich auf Video interagierte und den berühmt-berüchtigten Kleidungsstil von Lady Gaga nachahmte. Der Star aus ?Monte Carlo' legte ihre Gastgeberrolle kurzzeitig ab ein und überraschte ihre Fans mir einer sprühenden Vorführung ihres Hits ?Hit the Light', den sie zusammen mit ihrer Band The Scene zum Besten gab.

Gast-Moderatoren der Show waren unter anderem David ?The Hoff' Hasselhoff, Katy Perry, Evanescence's Amy Lee, die Schauspielerin Hayden Panettiere (Heroes, Fireflies in the Garden), Supermodels Bar Refaeli und Irina Shayk, WWE-Superstar Sheamus, Schauspieler William Moseley (The Chronicles of Narnia), Nicole ?Snooki' Polizzi und Jenni ?JWOWW' Farley aus der Serie Jersey Shore, Adam Lambert und der Star aus Awkward Ashley Rickards sowie Malcolm Jamal Warner und Tracee Ellis Ross (BET sitcom ?Reed Between the Lines').

Zu den VIPs, die beim Schaulaufen auf dem roten Teppich der 2011 MTV EMAs dabei waren, gehörten ausserdem: der US-Idol-Zweitplatzierte Adam Lambert, Amy Huberman (?Threesome' von Comedy Central), Greg Lake (?Geordie Shore'),Tänzer BB Kaye, Jessica Wright sowie Billie und Sam Faiers (?The Only Way Is Essex'), Jennifer Metcalfe & Kieron Richardson (?Hollyoaks'), MTV-Reality-Stars From Above; Lemar; Regierungsrat Niall O Donnghaile (Bürgermeister von Belfast); Jade Thompson (?Britain & Ireland's Next Top Model 2011'); Modedesigner Jeremy Scott, Katy B, Katy Perry, DJ Kissy Sell Out, LMFAO, die Nominierten der MTV EMA für die Auszeichnung ?Best Worldwide' - Abdelfattah Grini, BIGBANG und Lena; Swizz Beatz; Malcolm Jamal Warner (?The Cosby Show', ?Reed Between the Lines') und Tracee Ellis Ross (?Girlfriends', ?Reed Between the Lines'); Rizzle Kicks; Starboy Nathan; der Fussballspieler von Arsenal und England Theo Walcott; die irische Popgruppe ?The Japanese Pop Stars'; Wretch 32 sowie die Sängerin und Liedermacherin Yasmin.

2011 MTV EMA - EHRENLISTE

        Lady Gaga:                Best Female; Best Song - 'Born This Way';
                                  Best Video - 'Born This Way': Biggest Fans
        Justin Bieber:            Best Pop; Best Male
        Thirty Seconds To Mars:   Best Alternative; Best World Stage
        Bruno Mars:               Best New; Best Push
        Queen:                    Global Icon
        Eminem:                   Best Hip Hop
        Katy Perry:               Best Live
        Linkin Park:              Best Rock
        BIGBANG:                  Best Worldwide 

Die 2011 MTV EMAs werden über das weltweite MTV-Netzwerk von mehr als 60 Kanälen, die mehr als 640 Millionen Haushalte auf der ganzen Welt erreichen, sowie durch Syndikate an ein potenzielles Zuschauerpublikum von über 1,2 Milliarden Menschen ausgestrahlt. Zusätzlich dazu erreichen konvergente Programme und Inhalte die gesamte interaktive Gesellschaft über fast 200 digitale Medienträger von MTV rund um die Welt. Richard Godfrey und Bruce Gillmer sind die Executive Producers der 2011 MTV EMAs.

Alle News und Meldungen zu den MTV EMAs finden Sie unter EMA on Facebook [http://www.facebook.com/mtvema] oder folgen Sie uns auf @EMA Twitter [http://www.twitter.com/mtvema]. Um Pressematerialien der MTV EMAs zu erhalten, besuchen Sie bitte press.mtvema.com [http://www.mtvema.com/press].

ÜBER MTV

MTV ist die führende Marke für Jugendunterhaltung weltweit. Mit einer globalen Reichweite zu mehr als einer halben Milliarde Haushalten ist MTV die kulturelle Heimat der Generation dieses Jahrtausends, von Musikfans und Künstlern. MTV ist Pionier im Bereich innovativer Programme für junge Leute. MTV widerspiegelt und erschafft Pop-Kultur mit seinen preisgekrönten Inhalten, die sich rund um fesselndes Geschichtenerzählen, das Entdecken von Musik und Aktivitäten querbeet durch Fernsehen, Internet und Mobilnetze aufbauen. Ausserhalb der USA ist MTV ein Teil des Viacom International Media Networks, einer Abteilung von Viacom Inc. , eines der weltweit grössten Anbieters von Programmen und Inhalten quer durch alle Medienplattformen.

Kontakt:

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Kate
Laverge, MTV / Viacom International Media Networks (London),
+44-7796-335870, kate.laverge@mtvne.com ; Bernadette Simpao, MTV /
VIMN
(New York), +1-9173-743 551, bernadette.simpao@mtvstaff.com



Weitere Meldungen: Viacom International Media Networks

Das könnte Sie auch interessieren: