Air Berlin PLC

Air Berlin setzt weiter auf Wachstum

Deutliches Plus bei Passagieren und Umsatz – Vorstand bekräftigt Gewinnerwartung – Großauftrag für 85 Boeing 737

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt der   Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Berlin (euro adhoc) - Die Air Berlin PLC legt auch im dritten Quartal weiter zu. Von Juli bis September 2006 erzielte die Fluggesellschaft eine Umsatzsteigerung von 28,4 Prozent auf insgesamt 510 Mio. Euro (Q3/05: 397,3 Mio. Euro). Ebenfalls positiv ist die Entwicklung der ersten neun Monate. In diesem Zeitraum konnte Air Berlin einen Umsatz von 1,135 Mrd. Euro verbuchen (+19,58 Prozent). Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg im dritten Quartal auf 54,3 Mio. Euro. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es 51,7 Mio. Euro. Im Neun-Monatsvergleich übertraf das EBIT mit 41,4 Mio. Euro das Vorjahresniveau (23,5 Mio. Euro) sogar um 76 Prozent.

Beim Netto-Ergebnis hat Air Berlin, einschließlich der Tochtergesellschaft dba, die nur für den Monat September in die Konzernrechnung eingeflossen ist, einen Nettogewinn von 38,7 Mio. Euro erwirtschaftet (Q3/05: 30,6 Mio. Euro). Das entspricht einer Steigerung von 26,5 Prozent. "Wir haben im dritten Quartal unser bisher bestes Ergebnis erzielt, obwohl die Terroranschläge in der Türkei und Flugausfälle wegen verschärfter Sicherheitskontrollen in London nicht spurlos an uns vorüber gegangen sind", erklärte der Vorstandsvorsitzende Joachim Hunold dazu am Dienstag in Berlin. Von Januar bis September beträgt der Konzerngewinn 37,7 Mio. Euro (Vorjahr: -12,5 Mio. Euro). Für das Jahr 2006 rechnet Hunold "mit einem Gewinn im Rahmen der Markterwartung".

Bemerkenswert ist auch die Steigerung der Passagierzahl um 12,9 Prozent. Inklusive dba (Monat September) beförderte das Unternehmen in den ersten neun Monaten 12.176.778 Gäste bei einer Auslastung von 80,14 Prozent (+1,47 Prozentpunkte). Im dritten Quartal lag die Auslastung (inkl. September dba) mit 83,54 Prozent ebenfalls auf einem hohen Niveau (Q3/05 inkl. Sept. dba 84,34 Prozent). Der Erlös pro angebotenem Sitzplatzkilometer (ASK) wurde im dritten Quartal um 9,45 Prozent von 5,36 auf 5,87 Euro-Cent gesteigert. Im Neun-Monatsvergleich erhöhte sich der Yield per ASK um 12,1 Prozent von 4,80 auf 5,38 Euro-Cent.

Um auch künftig im europäischen Wettbewerb bestehen zu können, wird Air Berlin 60 Boeing-Jets des Typs 737-800 Next Generation bestellen. Dazu erklärte Joachim Hunold: "Durch die Vergabe dieses Großauftrages sichern wir langfristig einen günstigen Lieferpreis. Die neuen Flugzeuge sind sowohl als Ersatz für auslaufende Leasingverträge als auch für weiteres Wachstum eingeplant. Wie in der Vergangenheit auch, wollen wir unsere Flotte alle sechs bis acht Jahre erneuern, um stets die leisesten, sparsamsten und kostengünstigsten Maschinen einsetzen zu können. Mit dieser Order erneuern wir unsere strategische Partnerschaft mit Boeing."

Da Air Berlin mit dem Erwerb der dba auch den Kaufvertrag über 25 Boeing 737 übernommen hat, erwartet das Unternehmen die Auslieferung von insgesamt 85 Maschinen in den Jahren 2007 bis 2014. Der Listenpreis für die bestellten Flugzeuge beträgt ca. 5,7 Milliarden US-Dollar. Dies ist die größte  B 737-Bestellung in der deutschen Luftfahrtgeschichte. Die Flotte von Air Berlin bestand zum Ende des dritten Quartals aus 62 Maschinen; dba hat 29 Flugzeuge im Einsatz.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 28.11.2006 08:15:43
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Air Berlin PLC & Co Luftverkehrs KG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Peter Hauptvogel
Director of Corporate Communications Air Berlin
Tel.: ++ 49 30 3434 1500
Mail: abpresse@airberlin.com

Branche: Luftverkehr
ISIN:      GB00B128C026
WKN:        AB1000
Index:    Classic All Share, Prime All Share, SDAX
Börsen:  Frankfurter Wertpapierbörse / Amtlicher Markt/Prime Standard
              Börse Berlin-Bremen / Freiverkehr
              Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr
              Bayerische Börse / Freiverkehr



Weitere Meldungen: Air Berlin PLC

Das könnte Sie auch interessieren: