Luzerner Kantonsspital

Luzerner Kantonsspital führt neues Klinikinformationssystem ein

Luzern (ots) - Am 14. Juni 2017 hat das Luzerner Kantonsspital (LUKS) den Vertrag mit der Firma Epic aus den USA unterschrieben. Epic hat 2015 bei der Evaluation mit seinem umfassenden und zukunftsweisenden Klinikinformationssystem (KIS) den Spitalrat und die Geschäftsleitung überzeugt und den Zuschlag erhalten. Jetzt wird das neue KIS mit Namen LUKiS eingeführt.

Die Digitalisierung macht vor dem Gesundheitswesen nicht halt. Die zunehmende Informationsintensität stellt Spitäler vor neue Herausforderungen. Wegweisende Investitionen in die Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT) sind notwendig.

IT fördert interdisziplinäre Zusammenarbeit und erhöht Patientensicherheit

Für Benno Fuchs, Direktor/CEO des LUKS ist klar: «Als schweizweit führendes Zentrumsspital nutzen wir die Chancen der Digitalisierung zur weiteren in- und externen Vernetzung, zur Qualitätsentwicklung und zur administrativen Entlastung der Fachkräfte.» Einen weiteren Schritt in diese Richtung hat das LUKS mit der Vertragsunterzeichnung mit Epic am 14. Juni 2017 gemacht.

Das neue KIS modernisiert den Spitalalltag am LUKS für Mitarbeitende, Patienten und zuweisende Ärzte. Die Kommunikation und der Datenaustausch werden vereinfacht und die ausgefeilte integrierte Softwarelösung fördert die Behandlungsqualität sowie die Patientensicherheit. Einmal erfasst, können alle Mitarbeitenden jederzeit und überall auf die für die Behandlung relevanten Informationen ihrer Patienten zugreifen. Geplant ist, mit der Implementierung des neuen KIS im Sommer 2017 zu starten und dieses im Herbst 2019 in Betrieb zu nehmen.

Benno Fuchs steht heute für Fragen von 10.30 bis 11.30 Uhr zu Verfügung. Die Koordination erfolgt über die Medienstelle. Bilder der Vertragsunterzeichnung sind unter https://www.luks.ch/node/24404/medienmitteilungen zu finden.

Das Luzerner Kantonsspital (LUKS) ist das grösste Zentrumsspital der Schweiz. Es umfasst die Standorte Luzern, Sursee und Wolhusen sowie die Luzerner Höhenklinik Montana. Rund 7000 Mitarbeitende sorgen rund um die Uhr für das Wohl der Patientinnen und Patienten. Das LUKS verfügt über 870 Akutbetten und versorgt ein Einzugsgebiet mit rund 700 000 Einwohnern. Es behandelt jährlich über 43 000 stationäre Patientinnen und Patienten und zählt über 600 000 ambulante Patientenkontakte. Die Kliniken und Institute des LUKS bieten medizinische Leistungen von höchster Qualität.

Kontakt:

Ramona Helfenberger
Mediensprecherin

Tel: 041 205 43 03
ramona.helfenberger@luks.ch
www.luks.ch


Weitere Meldungen: Luzerner Kantonsspital

Das könnte Sie auch interessieren: