Luzerner Kantonsspital

Mehr als 140 Kinder schauen ihren Eltern über die Schultern

Luzern (ots) - Am Donnerstag, 8. November 2012 ist Nationaler Zuunftstag. Dann werden auch im Luzerner Kantonsspital (LUKS) Mädchen und Buben der 5. bis 7. Klasse die Gelegenheit haben, das Tätigkeitsfeld ihrer Eltern oder einer Bezugsperson am LUKS einen Tag lang kennen zu lernen. So sollen ihnen neue Perspektiven für die Berufswahl und Zukunft eröffnet werden.

Das Interesse an der Arbeitswelt der Mutter oder des Vaters ist bei vielen Kindern gross. Dazu kommt oft eine Faszination für das spezielle Umfeld eines Spitals. Für Kinder von der 5. bis 7. Klasse bietet sich am Nationalen Zukunftstag vom kommenden Donnerstag, 8. November 2012, die Möglichkeit, für einmal einen Elternteil oder eine Bezugsperson, die am LUKS arbeitet, am Arbeitsplatz begleiten zu können. Diese Gelegenheit werden im LUKS mehr als 140 Kinder nutzen.

Attraktives, standortübergreifendes Programm

Vorgesehen für diesen Tag ist um 8.00 Uhr eine gemeinsame Begrüssung an allen drei LUKS-Standorten mit Vorstellung des Unternehmens sowie einzelnen Berufsgruppen. Im Anschluss können die Teilnehmenden zwischen zwei Varianten wählen: Entweder Sie begleiten ihre eigenen Eltern bzw. Bezugspersonen auf die Abteilung und bestreiten mit Ihnen den Arbeitsalltag. Oder aber sie wählen das geführte Tagesprogramm, wobei die Mädchen und Buben auf unterschiedliche Arbeitsplätze treffen. Sie lernen beispielsweise die Wäscherei in Wolhusen oder die Spitalküche in Sursee kennen. Sie können den Helikopter-Landeplatz oder die Bettenstation besichtigen. «Die Kinder sollen unmittelbar erleben und spüren können, was ihre Eltern täglich bewegt», erklärt Mirjam Bäbi, Mitarbeiterin der Personalabeilung LUKS, die Grundidee des Zukunftstages.

Besondere Voraussetzungen in einem Spital

Die Rahmenbedingungen in einem Spital sind für einen solchen Anlass ganz besonders. Es gilt, das Berufsgeheimnis und die Persönlichkeitsrechte der Patienten jederzeit zu respektieren. So obliegt es allen Mitarbeitenden, die sich von einem Kind begleiten lassen, diese jederzeit zu gewährleisten. «Wir freuen uns auf einen bereichernden Tag. Und wer weiss, vielleicht werden wir in einigen Jahren das eine oder andere Kind als Jugendliche in einer Ausbildung bei uns begrüssen können», ist Mirjam Bäbi auch von der langfristigen Wirkung dieses Tages überzeugt.

Der Nationalen Zukunftstag

Der Zukunftstag will - wie sein Name sagt - die Zukunft gestalten. Mädchen und Jungen wechseln die Seiten; dadurch lernen sie untypische Arbeitsfelder und Lebensbereiche kennen und machen Erfahrungen fürs Leben. Auf diese Weise öffnen sich neue Horizonte. Er ist ein Kooperationsprojekt zwischen Schule, Arbeitswelt und Elternhaus. Entstanden ist der Nationale Zukunftstag vor zehn Jahren als «Nationaler Tochtertag».

Das Luzerner Kantonsspital LUKS umfasst das Zentrumsspital Luzern, die beiden Grundversor¬gungsspitäler Sursee und Wolhusen sowie die Luzerner Höhenklinik Montana. Im Luzerner Kantonsspital sorgen über 5'600 Mitarbeitende rund um die Uhr für das Wohl der Patientinnen und Patienten. Es versorgt ein Einzugsgebiet mit um die 700'000 Einwohnern bei 900 Akutbetten und behandelt jährlich 37'000 stationäre und 161'000 ambulante Patientinnen und Patienten. Das Zentrumsspital der Zentralschweiz ist das grösste nichtuniversitäre Spital der Schweiz. Seine Kliniken und Institute bieten medizinische Leistungen von höchster Qualität.

Kontakt:

Angela Zobrist
Kommunikation & Marketing
Luzerner Kantonsspital
Tel.: +41/41/205'42'16
E-Mail.angela.zobrist@luks.ch
Web: www.luks.ch



Weitere Meldungen: Luzerner Kantonsspital

Das könnte Sie auch interessieren: