djp - Deutscher Journalistenpreis

Deutscher Journalistenpreis (djp) jetzt auch offen für Medien in der Schweiz und Österreich
60.000 Euro Preisgeld
Einsendeschluss 15. August

Frankfurt/Main (ots) - Einer der höchstdotierten und renommiertesten Journalistenpreise Deutschlands wird ab sofort im gesamten deutschsprachigen Raum ausgelobt. Der DEUTSCHE JOURNALISTENPREIS Wirtschaft | Börse | Finanzen (djp) prämiert seit 2007 herausragende Print- und Onlineartikel zu Wirtschafts- und Finanzthemen. Herausgeber, Chefredakteure und Ressortleiter führender Publikationen sowie meinungsbildende Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft wählen als Juroren die Preisträger aus.

Die laufende Ausschreibung 2011 ist erstmals offen für fest angestellte Redakteure und hauptberufliche freie Journalisten, die für Medien in der Schweiz, Österreich und anderen Ländern in deutscher Sprache schreiben.

Der djp wird vergeben für die sechs Themengebiete Bank & Versicherung, Vermögensverwaltung, Private Equity und M&A, Innovation & Nachhaltigkeit, Bildung & Arbeit sowie Mobilität & Logistik. Die Ausschreibung wird ermöglicht von einer wachsenden Gruppe namhafter Unternehmen verschiedener Branchen, die den djp als Sponsoren unterstützen: Angermann M&A International, Capital Dynamics, Clariant, DJE Kapital AG, DWS, Fraport, Pictet & Cie, Pioneer Investments, Randstad, SimCorp, Talanx, The Royal Bank of Scotland (RBS) und Wincor Nixdorf.

Beiträge einreichen und empfehlen bis 15. August

Die Einsendefrist für Einreichungen von Journalisten und Leserempfehlungen endet am 15. August. Jeder Journalist kann je djp-Themengebiet einen Beitrag selbst einsenden, der zwischen dem 1. Juli 2010 und dem 30. Juni 2011 erschienen sein muss. Darüber hinaus kann er mit Artikeln teilnehmen, die von Dritten - auch anderen Journalisten - empfohlen wurden. Nähere Informationen zu den Ausschreibungsbedingungen sowie die elektronischen Formulare für Einreichungen und Empfehlungen gibt es unter www.djp.de .

Die Preisverleihung findet am Donnerstag, den 29. September 2011, in Frankfurt am Main statt. Veranstalter ist "The Early Editors Club" (TEEC), ein Netzwerk für Journalisten und Wirtschaftsvertreter zur Förderung des Qualitätsjournalismus und zum gegenseitigen Informationsaustausch.

Kontakt:

Volker Northoff,
The Early Editors Club (TEEC),
Frankfurt/Main
Telefon: +49(0)69/408980-02,
Telefax: 069/408980-12,
E-Mail: info@djp.de



Das könnte Sie auch interessieren: