REpower Systems SE

REpower Systems AG gibt Geschäftszahlen des ersten Quartals 2007 bekannt

Gesamtleistung steigt auf EUR 125,4 Millionen Betriebsergebnis EUR 0,3 Millionen Auftragsbestand wächst um 47,5 % auf 984,5 Megawatt

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen   verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Bilanz

Hamburg (euro adhoc) - Hamburg, 15. Mai 2007. Die REpower Systems AG (WKN 617703) weist im ersten Quartal 2007 eine Gesamtleistung von EUR 125,4 Millionen gegenüber EUR 88,8 Millionen im entsprechenden Vorjahreszeitraum aus. Dies entspricht einer Steigerung um 41,3 Prozent. Das Betriebsergebnis (EBIT) verringerte sich im Berichtszeitraum leicht von EUR 1,6 Millionen auf EUR 0,3 Millionen. Nach Steuern und Zinsen ergibt sich ein positives Nettoergebnis in Höhe von EUR 0,1 Millionen nach einem Nettoergebnis in Höhe von EUR 0,8 Millionen im Vorjahreszeitraum.

Im Zeitraum von Januar bis März 2007 hat die REpower Systems AG insgesamt 32 Anlagen mit einer Gesamtleistung von 61,0 Megawatt umsatzwirksam realisiert. Dies entspricht einem Rückgang der installierten Leistung um 46,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum (64 Anlagen und 114,0 MW). Hintergrund ist eine Vielzahl von Lieferverzögerungen seitens der Zulieferer. Diese Verspätungen hatten zur Folge, dass sehr viele Windenergieanlagen zum Stichtag nur teilweise fertig gestellt oder nicht in Betrieb genommen werden konnten. Durch die Bewertung dieser Anlagen entsprechend ihres Fertigstellungsgrades wirkt sich die niedrige Installationszahl nur begrenzt auf Umsatz und Gesamtleistung des Konzerns aus.

Unter Einbeziehung der Finanzdaten der konsolidierten Beteiligungsgesellschaften ergibt sich eine Gesamtleistung von EUR 125,4 Millionen im Vergleich zur Gesamtleistung der ersten drei Monate des Geschäftsjahres 2006 in Höhe von EUR 88,8 Millionen. Der Umsatz erhöhte sich im Jahresvergleich von EUR 95,0 Millionen auf nun EUR 97,7 Millionen.

Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) für den Zeitraum von Januar bis März betrug TEUR 255,4 im Vergleich zu TEUR 1616,4 im Vorjahreszeitraum. Das Nettoergebnis lag in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2007 bei TEUR 15,0 gegenüber TEUR 817,5.

Der Auftragsbestand betrug zum Ende des Berichtszeitraums 498 Windenergieanlagen (Vorjahr 351) mit einer Gesamtnennleistung von 984,5 Megawatt (Vorjahr 667,5 Megawatt). Das potenzielle Auftragsvolumen lag damit bei rund EUR 888,7 Millionen (im Vorjahr EUR 580,8 Millionen). Die Windenergieanlagen im Auftragsbestand befindlichen verteilen sich auf das Inland mit 20,9 Prozent und auf das Ausland mit 79,1 Prozent.

Am 15. Mai 2007 findet um 10.00 Uhr (CET) eine Telefonkonferenz für Analysten und Journalisten statt. Die Einwahlnummer lautet +49 (0) 30 86 871 410. Eine Aufzeichnung des Conference Calls stellen wir anschließend auf unserer Website www.repower.de zur Verfügung.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 15.05.2007 08:14:12
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: REpower Systems AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Thomas Schnorrenberg
Investor Relations Manager
Telefon: +49(0)40-53930-723
E-Mail: t.schnorrenberg@repower.de

Branche: Alternativ-Energien
ISIN:      DE0006177033
WKN:        617703
Index:    Prime All Share, CDAX, Technologie All Share
Börsen:  Frankfurter Wertpapierbörse / Geregelter Markt/Prime Standard
              Börse Berlin-Bremen / Freiverkehr
              Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr
              Bayerische Börse / Freiverkehr



Weitere Meldungen: REpower Systems SE

Das könnte Sie auch interessieren: