feratel media technologies AG

euro adhoc: feratel media technologies AG
Geschäftsberichte / feratel konnte im Geschäftsjahr 2003/04 bei einem Umsatz von 15,7 Mio. Euro das EGT von 60,9 TEuro auf 653,9 TEuro deutlich steigern Vorstand schlägt neuerlich Auszahlung einer Dividende von

--------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------- "Wir konnten im abgelaufenen Geschäftjahr 2003/2004 bei einem Umsatz von 15,7 Mio. Euro* (nach 17,2 Mio. Euro im Vorjahr) unser Ergebnis planmäßig deutlich steigern. Das Ergebnis vor Ertragssteuern (EGT) lag bei 653,9 TEuro nach 60,9 TEuro im Jahr zuvor. Der operative Cashflow entwickelte sich ebenfalls erfreulich und betrug 3,1 Mio. Euro nach 2,0 Mio. Euro im Vorjahr", so Dr. Markus Schröcksnadel, Vorstandsvorsitzender der feratel media technologies AG. Der nach österreichischen Rechnungslegungsvorschriften aufgestellte Einzelabschluss der feratel media technologies AG, der gemäß den Bestimmungen des Aktiengesetzes die Grundlage für die Dividendenausschüttung bildet, weist einen Bilanzgewinn in Höhe von 1,4 Mio. Euro aus (nach TEuro 550,5 im Jahr zuvor). Die Eigenkapitalquote der feratel-Gruppe beträgt 64 %. "Wir werden aufgrund der guten bilanziellen Lage unserer Firmengruppe daher auch heuer der Hauptversammlung die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 6 Eurocent zur Beschlussfassung vorlegen", meint Schröcksnadel. Der Umsatzrückgang im Geschäftsjahr 2003/2004 war großteils auf die Abgabe des nicht zum Kerngeschäft gehörenden Ticketbereichs zurückzuführen, der mit 31.1.2003 entkonsolidiert wurde. Dazu kamen im Geschäftsbereich Telekommunikation mehrere Einmalerlöse, die im Vorjahr verbucht wurden, so Schröcksnadel weiter. Insgesamt habe feratel mit einer schlanken und optimierten Unternehmensstruktur bereits im vergangenen Wirtschaftsjahr die Weichen dafür gestellt, dass die Ertragslage nun deutlich verbessert werden konnte. Um die Kosten weiter zu reduzieren wurden im abgelaufenen Geschäftsjahr unter anderem die Vorbereitungen für die Zusammenführung der beiden Schweizer Tochterunternehmen getroffen sowie weitere Maßnahmen zur Optimierung der Unternehmensstruktur gesetzt. Neue Märkte und Produkte Die Bemühungen in neuen Märkten tragen Früchte. Mit mittlerweile 10 Kamerastandorten ist der Markteintritt in Ungarn nun endgültig geschafft. In Holland konnten erste erfolgreiche Projekte umgesetzt werden. Darüber hinaus gibt es intensive Bemühungen, in Spanien und Frankreich Fuß zu fassen. Auch die Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen hat zur guten Geschäftsentwicklung des letzten Jahres beigetragen. Mit der Vermietung des kabellosen, tragbaren Internetterminals NetPad für den Entertainmentbereich konnte erfolgreich eine Marktnische besetzt werden. Erfreulich entwickelte sich auch der neue Bereich Incoming in dem feratel als Reiseveranstalter und Incoming-Partner für Reisebüros in ganz Europa auftritt. Ausblick Im Geschäftsbereich Telekommunikation steht für das angelaufene Geschäftsjahr 2004/05 der Ausbau des europäischen Kameranetzwerkes im Mittelpunkt der Aktivitäten. Schwerpunkte werden dabei in der Westschweiz, wo mit dem TSR ein neuer Sendepartner gewonnen wurde, gesetzt. Im Geschäftsfeld Informations- und Reservierungssysteme soll die Marktstellung in den Kernmärkten weiter ausgebaut werden. Im Segment Medien wird der Vertrieb des Internetterminals NetPad weiter forciert. "Unter der Voraussetzung, dass die konjunkturellen und weltpolitischen Rahmenbedingungen positiv sind, peilen wir im laufenden Geschäftsjahr eine weitere Ergebnisverbesserung in allen Geschäftsbereichen an. Das Erreichen dieser Ziele wird wiederum Basis für die Ausschüttung einer Dividende 2004/05 sein" sagt Schröcksnadel abschließend. * Der für den Zeitraum 1. Mai 2003 bis 30. April 2004 vorliegende Konzernabschluss wurde aus Kosten- und Praktikabilitätsgründen gemäß den Vorschriften des österreichischen HGB erstellt, weshalb eine unmittelbare Vergleichbarkeit der angegebenen Werte mit den Vergleichswerten des Vorjahres nach IAS nicht gegeben ist. ~ 2003/2004 2002/2003 nach öHGB nach IAS Euro Euro Umsatz 15.740.199,85 17.180.416,96 Betriebsleistung 16.498.498,52 19.157.572,61 EBITDA 1.839.631,93 2.351.869,65 EBIT 2.565,61 -220.643,51 EBT 653.903,67 60.983,28 Operativer Cashflow 3.059.385,73 2.010.124,93 Eigenkapitalquote 64 % 69 % Dividendenvorschlag 6 Eurocent 6 Eurocent Ende der Mitteilung euro adhoc 23.07.2004 --------------------------------------------------------------------- Rückfragehinweis: Herr Fritsch Martin Branche: Tourismus & Freizeit ISIN: AT0000737804 WKN: 073780 Index: Standard Market Auction Börsen: Wiener Börse AG / Amtlicher Markt Berliner Wertpapierbörse / Freiverkehr Bayerische Börse / Freiverkehr Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr Frankfurter Wertpapierbörse / Freiverkehr

Das könnte Sie auch interessieren: