Tantalus Rare Earths AG

EANS-News: Tantalus Rare Earths AG
Zweite neue hochgradige Seltenerdvererzung entdeckt - Neue Ergebnisse vom Zielgebiet 4 (mit Dokument)


--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Unternehmen/Neue Bohrergebnisse für Zielgebiet 4


Düsseldorf (euro adhoc) - Zweite neue hochgradige Seltenerdvererzung entdeckt 
- Neue Ergebnisse vom Zielgebiet 4

(Tantalus-AG, Düsseldorf, 30. August 2011) Der Vorstand der Tantalus-AG ("TRE"),
dem deutschen Explorationsunternehmen, welches auf sehr umfangreiche sekundäre
Seltenerdvererzungen an der Oberfläche und oberflächennahe primäre
Seltenerdvererzungen im nordwestlichen Madagaskar ("TRE Projekt") exploriert,
ist erfreut, neue Ergebnisse des Schürfschachtprogrammes im Zielgebiet 4, dem
Caldera Prospekt, bekannt zu geben.

Das Zielgebiet 4 umfasst den inneren Teil der südöstlichen Ampasibitika
Intrusion. Die Caldera misst etwa 7 km im Durchmesser und hat eine
Gesamtoberfläche von ca. 31 km². Sie besteht aus alkalischen Intrusivgesteinen
und kleineren Anteilen an Sedimenten. Im April 2011 begann TRE ein großflächiges
Schürfschachtprogramm in diesem Gebiet. Bis dato wurden 186 von insgesamt 365
geplanten Schürfschächten ausgehoben. 

Neue von ALS Chemex, Kanada für 39 weitere Schürfschächte erhaltene
Analysenergebnisse bestätigen die Anreicherung der Oberflächendeckschicht mit
Seltenen Erden und unterstreichen das Potential dieses Zielgebietes. Die
Schürfschächte erreichen eine maximale Tiefe von 10 m oder enden falls
Grundwasser oder Festgestein angetroffen wird. Mindestens 10 der 39
Schürfschächte enden offensichtlich in Vererzung. Zusätzlich steigen die
Seltenerdgehalte mit der Tiefe hin deutlich an.

Der höchste gemessene Gehalt an Gesamtseltenerdoxiden beträgt 0.48% über 0,50 m.
Der prozentuale Anteil der wertvolleren schweren Seltenerdoxide an den
Gesamtseltenerdoxiden bewegt sich zwischen 9 und 32 % und erreicht in einer
Schlitzprobe ein Maximum von 42 %. Dort wo die Schürfschächte über
Alkaligesteinen ausgehoben wurden, erreicht der Gesamtseltenerdoxidgehalt bis zu
0.21 %. Eine am Grund des Schürfschachtes Nr. 074 bei -3,00m entnommene
Festgesteinsprobe enthielt 1.85% Gesamtseltenerdoxide. 

Die bislang vorliegenden Ergebnisse weisen auf eine Anreicherung mit Niob,
Tantal, Zinn, Gallium und Zirconium hin, diese könnten wichtige Nebenprodukte
darstellen. Die Uran- und Thoriumgehalte sind signifikant gering, was spätere
Umweltrisiken minimiert. 

Aufgrund der Bedeutung dieser neuen hochgradigen Seltenerdvererzung wurde das
Schürfschachtprogramm im Zielgebiet 4 unterbrochen und mit dem Ausheben von
zwei, je 100 m langen und bis zu 6 m tiefen, Schürfgräben auf dieser
Festgesteinsvererzung begonnen. Nach der Aufnahme der Geologie und der Beprobung
der Schürfgräben wird das Schürfschachtprogramm wieder aufgenommen werden. 

Auch in den anderen Zielgebieten der Konzession gehen die Explorationsarbeiten
zügig voran. Auf dem Ampasibitika Gebiet (Zielgebiet 1), wurden bislang
insgesamt 15900 m Kernbohrungen abgeteuft. Ein Update zu den neusten
Bohrergebnissen wird im Laufe des Monats veröffentlicht. Auf dem Befitina Gebiet
(Zielgebiet 3), wurden bislang 185 Schürfschächte ausgehoben, elf weitere sind
in Arbeit. Auf dem Ampasibitika Süd Gebiet wurden bislang 75 Schürfschächte
ausgehoben, sechs weitere sind in Arbeit.

In einem Kommentar zu den neuesten Ergebnissen sagte, Wolfgang Hampel,
Chefgeologe und COO der Tantalus Rare Earths AG:

"Die Ergebnisse des Schürfschachtprogramms unterstreichen das enorme Potential
des Zielgebietes 4 für eine riesige Armerzressource. Die Entdeckung einer
zweiten hochgradigen Festgesteinsvererzung mit Seltenen Erden, welche die
gleichen Charakteristika wie die des Zielgebietes 5 aufweist, ist überraschend.
Frühere französische, madagassische und russische Bearbeiter betrachteten dieses
Gebiet als nicht-höffig für Seltenerdvererzungen. Bevor wir mit den
Kernbohrungen beginnen können, müssen wir weitere Schürfschächte und - gräben
ausheben, um unser Verständnis der hiesigen Geologie zu verbessern."

Eine Übersichtstabelle der Gehalte an Gesamtseltenerdoxiden, prozentualer Anteil
der Schweren Seltenerdoxide an den Gesamtoxiden, Nioboxid, Tantaloxid, Zinn,
Gallium, Uranoxid, Thoriumoxid und Zirconiumoxid in 39 Schürfschächten des
Zielgebietes 4 ist dieser Meldung als PDF angehangen.

Hinweise für Redakteure:

Über Tantalus Rare Earths ("TRE") 

TRE ist eine deutsche Holding-Gesellschaft mit einer Tochter bzw.
Enkelgesellschaft, welche zu 100% an einem Explorationsprojekt von Seltenen
Erden beteiligt ist. Die Aktien der TRE sind im Freiverkehr der Frankfurter
Wertpapierbörse notiert.
Das TRE Projekt ist ein Explorationsprojekt im nordwestlichen Madagaskar,
welches auf SEE, Tantal, Niob, Zirconium und Gallium vererzten Gängen und
Skarnen, sowie auf seltenerdhaltige tonige Laterite exploriert. Die letzteren
entstanden durch die Verwitterung der darunterliegenden Alkaligesteine.
Es gibt zahlreiche Anzeichen, dass in der Tat der überwiegende Teil der
alkalischen Intrusiva von seltenerdhaltigen tonigen Lateriten überdeckt werden.
Daher betrachtet TRE das gesamte Gebiet, in dem alkalische Intrusivgesteine
auftreten (150 to 170 km²), als potentiell höffig für sekundäre
Seltenerdvererzungen in der Verwitterungskruste.
Das weitere Erforschungsprogramm zielt darauf ab, die primären (an Gänge und
Skarne gebundene) und sekundären (tonige Laterite) Vererzungen NI 43-101 konform
zu definieren, eine Ressourcenschätzung abzugeben und eine detaillierte
Wirtschaftlichkeits-/Machbarkeitsstudie für den Abbau und die Produktion von
Seltenen Erden auszuarbeiten.

Tantalus Rare Earths AG
Berliner Allee 12
40212 Düsseldorf
Deutschland
Telefon: +49 (0)211 52391 430
Telefax: +49 (0)211 52391 200
e-Mail: contact [at] tre-ag,com
Internet: http://www,tre-ag,com

Anhänge zur Meldung:
----------------------------------------------
http://resources.euroadhoc.com/us/HPrxICQS

Rückfragehinweis:
Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Ivan Murphy, Vorstandsvorsitzender der TRE Tel: +44 (0) 20 3214 9930
Ana Ribeiro Blythe Weigh Communications    Tel: +44 (0) 207 138 3206 
                                           or   +44 (0) 7980 321 505

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Anhänge zur Meldung:
----------------------------------------------
http://resources.euroadhoc.com/us/HPrxICQS


Unternehmen: Tantalus Rare Earths AG
             Berliner Allee 12
             D-40212 Düsseldorf
Telefon:     +49 (0)211 52391 430
FAX:         +49 (0)211 52391 200
Email:       contact [at] tre-ag.com
WWW:      http://www.tre-ag.com
Branche:     Holdinggesellschaften
ISIN:        DE000A0SMSL4, DE000A1KRQE7
Indizes:     
Börsen:      Freiverkehr/Entry Standard: Frankfurt 
Sprache:    Deutsch
 

 

 



Das könnte Sie auch interessieren: