University of California, San Francisco

Weltgesundheitchef führt die weltweiten Gesundheitsbemühungen von UCSF an

San Francisco (ots/PRNewswire) - Die University of California, San Francisco hat (http://www.ucsf.edu/news/2011/05/9868 /ucsf-taps-sepulveda-lead-global-health-efforts) Jaime Sepulveda, MD, MPH, DrSc, einen weltweit anerkannten Führer in der öffentlichen Gesundheit, als Geschäftsführer der UCSF Global Health Sciences ernannt.

Mit seiner langjährigen internationalen Führungserfahrung in der öffentlichen Gesundheit ist Sepulveda derzeit Direktor der besonderen Initiativen für die Bill & Melinda Gates Foundation, wo er eine zentrale Rolle bei der Gestaltung der globalen strategischen Gesundheitspolitik gespielt hat.

An der UCSF wird er einem Chancellor-Level-Programm vorstehen, das die internationalen Partnerschaften, Bildung und Forschung der Universität hinsichtlich der weltweit grössten Gesundheitsrisiken integriert.

"Dr. Sepulveda steuert die internationale Vision, Statur und das praktische Wissen über die Welt der öffentlichen Gesundheit bei, die dazu beitragen werden, dass sich sowohl UCSF als auch die Bay Area zu einem Weltzentrum in diesem Bereich entwicklen werden", so UCSF-Chancellor Susan Desmond-Hellmann, MD, MPH. "Sein tiefgehendes Verständnis in Fragen der Gesundheit und Politik in Entwicklungsnationen wie auch Nationen mit vielen Ressourcen machen ihn zu einem wertvollen Teil dieser Bemühungen."

Während eines 2007 Sabbaticals war Sepulveda ein Gastprofessor an der UCSF, wo er eine Koalition von internationalen Anführern in der globalen Gesundheitspolitik und Bildung ausrief, um die Ausbildung des Gesundheitspersonals dem 21. Jahrhundert anzupassen. Sepulveda sagte, er hoffe in seiner neuen Position, die am 1. September beginnt, auf diesen Anstrengunegn aufbauen zu können.

"UCSF ist eines der weltweit führenden biomedizinischen Zentren mit einem sehr guten weltweiten Ruf an allen ihren Schulen", erläuterte Sepulveda. "Dies ist eine hervorragende Gelegenheit, diese Stärke zu nutzen, um eine globale Wirkung zu erzielen."

Von 2003 bis 2006 leitete Sepulveda die National Institutes of Health in Mexiko, wo er verantwortlich für die Verwaltung der nationalen NIH-Instituten war und über 35.000 Mitarbeiter sowie einem Budget von fast 1 Milliarde USD verfügte.

Er wurde zweimal zum Generaldirektor des National Institute of Public Health in Mexiko gewählt und diente als Dekan der National School of Public Health. Als Generaldirektor der Epidemiologie (1985-1991) und Vize-Minister für Gesundheit (1991-1994) entwarf er in Mexiko das Universal Vaccination Program, was die Vorschulimpfungen auf 94 Prozent verdoppelte und Kinderlähmung, Masern und Diphterie beseitigte.

Sepulveda hat einen Abschluss in Medizin von der National Autonomous University of Mexico und einen Doktortitel und zwei Master-Abschlüsse von der Harvard University.

UCSF ist eine weltweit anerkannte Universität, die sich der Förderung der Gesundheit auf aller Welt durch die fortgeschrittene biomedizinische Forschung, Diplom-Bildungsstufe in den Biowissenschaften und den Berufen im Gesundheitswesen und den herausragenden Leistungen in der Patientenversorgung widmet.

http://www.ucsf.edu

Kontakt:

Amy Pyle, Geschäftsführerin, Nachrichten, Kristen
Bole,+1-415-502-NEWS (-6397), Kristen.bole@ucsf.edu



Das könnte Sie auch interessieren: