KYOCERA MITA Deutschland GmbH

KYOCERA-Studie: Das Büro der Zukunft ist zwar grün, aber nicht papierlos

Meerbusch (ots) -

- Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist
  abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs - 

Das Büro der Gegenwart als Raum für die tägliche Verrichtung der Arbeit wird allmählich verschwinden. Denn das Büro der Zukunft ist nicht länger an den Arbeitgeber gebunden, sondern räumlich mobil und zeitlich flexibel. Darüber hinaus ist es vor allem umweltverträglich. Trotzdem - das Papier als Medium wird nicht aussterben. Das zeigen die Ergebnisse einer aktuellen Studie von KYOCERA MITA Deutschland mit Unterstützung des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) zu "Bürowelten der Zukunft". Befragt wurden 35 Experten aus verschiedenen Bereichen und rund 1.200 Anwender.

   Die Ergebnisse der Studie liefern fünf zentrale Erkenntnisse: 
   - Die Arbeit wird nicht mehr an einen festen Ort gebunden sein, 
     sondern von der ganzen Welt aus stattfinden können. 
   - Die Arbeitszeitmodelle der Zukunft richten sich am individuell 
     unterschiedlichen Arbeitsrhythmus des Einzelnen aus. 
   - Die Technik der Zukunft ist nicht nur intelligent und 
     vernetzbar, sondern auch designorientiert. 
   - Unternehmen werden an ihrer CO2-Bilanz gemessen werden und in 
     allen Bereichen Wert auf ressourcen- und energieneutrales 
     Wirtschaften legen müssen. Der Carbon-Footprint wird eine 
     wichtige Unternehmenskennzahl werden. 
   - Das papierlose Büro wird es nicht geben. Aber die Rolle des 
     Papiers wird sich weg vom Standardarbeitsmaterial hin zur 
     wertvollen Ressource verändern. 

Für Reinhold Schlierkamp, Geschäftsführer bei KYOCERA MITA Deutschland, bestärken die Ergebnisse der Studie die strategischen Entwicklungen bei KYOCERA: "Derzeit konzentrieren sich die Unternehmen in Bezug auf die Drucker- und Kopiererstruktur auf die Implementierung von intelligenten Lösungen. KYOCERA trägt diesem Trend mit Entwicklungen wie Managed Document Services und anderen Lösungen zur Authentifizierung und Kostenverteilung wie KYOcount und KYOcontrol Rechnung. Auch den Trend des mobilen Druckens hat KYOCERA erkannt und bietet eine Cloud-Printing-Lösung für fast alle Produkte an."

Zur vollständigen Presse-Information:

www.studie.kyoceramita.de

Kontakt:

Monika Jacoby
- Unternehmenskommunikation -
KYOCERA MITA Deutschland GmbH
Tel.:02159/918310
Fax.:02159/918278
pr@kyoceramita.de

komm.passion GmbH
Tel.:0211/ 60046100
Fax.:0211/60046202
kyocera@komm-passion.de



Weitere Meldungen: KYOCERA MITA Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: