Defence IQ

Asiatische Artillerie: Leiter der Streitkräfte der Republik Korea spricht über Reichweite und Letalität

London (ots/PRNewswire) - Brigadegeneral Lim Sang Soo, Superintendent, School of Artillery, Südkoreanische Streitkräfte, wird bei der Future Artillery Asia [http://futureartilleryasia.com/Event.aspx?id=494266]-Konferenz, die am 6.-7. September im Hotel "Swissôtel Merchant Court" in Singapur stattfindet, darüber sprechen, wie derzeitige Artillerie-Systeme durch die Weiterentwicklung zukünftiger Führungs- und Einsatzgrundsätze sowie durch den Ausbau der Leistungsfähigkeit verbessert werden können.

Um den akuten regionalen Bedrohungen von Ländern wie Südkorea, Indien und Singapur begegnen zu können, wird Brigadegeneral Lim Erfahrungswerte bezüglich des Einsatzes aktueller Systeme liefern, wie der Samsung K9 Thunder -- einer in Südkorea entwickelten, 155-mm- Panzerhaubitze von Samsung Techwin. Laut der Website des Unternehmens [http://www.samsungtechwin.com/product/product_05_01_01.asp] hat die K9 Thunder eine grössere Wirkungskraft bei schnellen und gebündelten Artillerie-Angriffen und ermöglicht dadurch eine höhere Beweglichkeit und Überlebensfähigkeit.

Die Einführung dieser Art von System spielt eine wichtige Rolle im südkoreanischen Modernisierungsprozess und liefert wertvolle operative Erfahrungswerte für andere asiatische und asiatisch-pazifische Nationen.

Brigadegeneral Lim ist ehemaliger Direktor der Abteilung für Schuss- und Munitions-Programme und verfügt über umfassende Erfahrung hinsichtlich Akquisitions- Programmen, Einsatzplanung sowie G-3-Operationen. Bei Future Artillery Asia wird er sich einer Sprechergruppe [http://www.futureartilleryasia.com/Event.aspx?id=515096] internationaler Experten anschliessen, an der Fachleute wie Oberst Pedro P. Biasbas beteiligt sind, dem Kommandeur des Armee-Artillerie-Regiments der Streitkräfte der Philippinen, der einen Vortrag bezüglich des Capability-Upgrade-Programms (CUP) halten wird.

Weitere Sprecher dieser Sprechergruppe sind:

        - Oberstleutnant Ferdinand D. Almoite, Marinecorps der
          Philippinen, der die Erfahrungen des philippinischen Marinecorps
          hinsichtlich der Reaktion auf ein bedrohliches Umfeld schildert
        - Oberstleutnant Richard Vagg, School of Artillery, Australien,
          der ein weiteres entscheidendes Thema für die asiatisch-pazifische
          Artillerie-Gemeinschaft ins Visier nimmt: die Erringung eines modernen,
          voll-digitalisierten Kampfgebietes
        - Brigadegeneral (i. R.) Gurmeet Kanwal, Inidsches
          Verteidigunsministerim, der erörtert, wie die Schwächung und
          Zerstörung des Angriffsziels durch totalen Beschuss mit allen
          erforderlichen Mitteln umgesetzt werden kann. 

Informationen zur Konferenz finden Sie auf der Veranstaltungs-Website auf http://www.futureartilleryasia.com [http://futureartilleryasia.com/Event.aspx?id=494266]. Das komplette Programm steht zum Download zur Verfgung [http://www.futureartilleryasia.com/Event.aspx?id=494262]. Darüber hinaus haben Besucher Zugang zum Media-Center [http://www.futureartilleryasia.com/Event.aspx?id=494260] für themenbezogene Inhalte und Artikel.

Defence IQ [http://www.defenceiq.com] lädt Flaggoffiziere ersten Ranges sowie höhere Dienstgrade dazu ein, die Konferenz kostenlos zu besuchen. Entsprechende Pässe können bei Frau Johanna Mikkela unter d efence@iqpc.co.uk[defence@iqpc.co.uk?subject=Future%20Artillery%20Asi a] beantragt werden.

Der Defence IQ Future Artillery LinkedIn-Gruppe können Sie unter http://www.linkedin.com/groups [http://www.linkedin.com/groups?mostP opular=&gid=2441911&trk=myg_ugrp_ovr ] beitreten.

Johanna Mikkela | IQPC, 2. Stockwerk, 129 Wilton Road, London SW1V 1JZ | Tel.: +44-20-7368-9300

Kontakt:

.



Weitere Meldungen: Defence IQ

Das könnte Sie auch interessieren: