PMG Presse-Monitor GmbH

PMG Zitate-Ranking: Bild vor Spiegel meistzitiertes Medium im ersten Quartal 2011 - New York Times verliert deutlich

Berlin (ots) - In den ersten drei Monaten dieses Jahres wurde die Bild-Zeitung am häufigsten von anderen Medien zitiert. Auf den Plätzen zwei und drei folgen der Spiegel und die Süddeutsche Zeitung. Das ergibt das aktuelle Zitate-Ranking der PMG Presse-Monitor GmbH - die umfassendste Untersuchung der Übernahme von Zitaten und Themen regionaler und überregionaler Meinungsführermedien in Deutschland.

Insgesamt wurde die Bild-Zeitung 761 mal in den untersuchten Medien zitiert. Der Spiegel kommt auf 672 und die Süddeutsche Zeitung auf 595 Zitate. Die in 2010 noch zweitplatzierte New York Times rutscht hingegen mit 487 gemessenen Zitaten im Gesamtranking des ersten Quartals 2011 auf den vierten Platz. Auch wenn man die Bild-Zeitung mit bild.de, sowie den Spiegel mit Spiegel Online zusammen betrachtet, so rangiert der Axel-Springer-Titel noch vor dem Hamburger Nachrichtenmagazin.

Thematisch zitierten die untersuchten Medien die Bild-Zeitung vor allem im Rahmen der Guttenberg- und auch Gorch-Fock-Affäre. Daneben standen die traditionell stark zitierte Fußball-Berichterstattung sowie Boulevardschlagzeilen des Axel-Springer-Mediums im Fokus.

Betrachtet man allerdings die Anzahl der gemessenen Zitate allein im Sportressort, findet sich hier an erster Stelle die Süddeutsche Zeitung. Hier schlägt sich neben der Berichterstattung über die finanzielle Zukunft vom TSV 1860 München unter anderem ein SZ-Interview mit Uli Hoeneß vom 22. Januar nieder, dass von anderen Medien häufig aufgenommen wurde.

Der Spiegel hingegen wird im ersten Quartal am häufigsten mit Medienthemen (unter anderem mit der Titelgeschichte "Die Brandstifter") und unternehmerischen Skandalen (unter anderem Formel-1/Bayern LB-Affäre und Steuerhinterziehungsverdacht von Pfizer) zitiert.

Unter den Wirtschaftszeitungen liegt das Handelsblatt mit insgesamt 215 gemessenen Zitaten deutlich vor der Financial Times Deutschland, die sich im nationalen Ranking mit 99 Zitaten auf dem 18. Platz gleichauf mit dem NDR positionieren kann.

Das Hamburger Abendblatt platziert sich im nationalen Ranking mit 175 gemessenen Zitaten auf Position 11 und ist damit das am meisten zitierte Regionalmedium. Häufig wiedergegeben werden vor allem Stellungnahmen von hochrangigen Politikern zu aktuellen Themen. Vielfach zitierte Regionalmedien sind darüber hinaus der Tagesspiegel (163), die Rheinische Post (113) und die Neue Osnabrücker Zeitung (85).

"Insgesamt ist festzustellen, dass gerade die im Ranking gut platzierten Regionalmedien wichtige Quellen für aussagekräftige Zitate von Politikern zu aktuellen Themen sind, die von anderen Medien gerne genutzt werden", so Andree Blumhoff, Leiter Medienanalyse bei der PMG, zu den aktuellen Ergebnissen des PMG Zitate-Rankings.

Während sich Zitate-Rankings in Deutschland bisher nur auf die Politik- und Wirtschafts-/Finanzteile konzentrieren, analysiert die PMG alle Ressorts von 40 deutschen Meinungsführermedien. In ihnen werden über 130 deutsche und internationale Medien analysiert. Insgesamt wurden im Erhebungszeitraum vom 1. Januar bis zum 31. März 2011 in den analysierten Medien 10.119 Zitate in 8.122 Beiträgen erfasst.

Die Gesamttabellen zum PMG-Zitate-Ranking finden Sie unter http://www.presseportal.de/go2/zitate_ranking_q1

Über die PMG

Die PMG Presse-Monitor GmbH mit Sitz in Berlin ist ein Unternehmen der deutschen Zeitungs- und Zeitschriftenverlage. Seit der Gründung im Jahr 2000 hat das dynamisch wachsende Unternehmen sein Dienstleistungsspektrum sowie die Zahl seiner Quellen kontinuierlich ausgebaut. Die PMG übernimmt zentral für die Verlage die Vermarktung für die digitale Verwendung ihrer Artikel in Pressespiegeln und die Abwicklung der Lizenzgebühren mit den Nutzern. Darüber hinaus bietet die PMG umfangreiche Services rund um die Medienbeobachtung und -analyse. Herzstück der PMG ist die umfangreichste tagesaktuelle deutschsprachige Pressedatenbank, die neben der Artikelrecherche auch den Onlineerwerb von Artikellizenzen ermöglicht. Die PMG hat mit über 600 Verlagen Verträge über die Artikelvermarktung geschlossen und deckt damit über 2.400 Publikationen und über 90 Prozent der deutschen Tagespresse ab. Zu den Kunden der PMG gehören mehr als 2.500 Unternehmen, Agenturen, Behörden und Verbände, darunter zahlreiche Dax-30-Unternehmen und Bundesministerien.

Für weitere Informationen zum Zitate-Ranking PMG Presse-Monitor GmbH Andree Blumhoff Markgrafenstraße 62 10969 Berlin Telefon: (030) 28493-133 Fax: (030) 289493-200 andree.blumhoff@presse-monitor.de www.presse-monitor.de

Kontakt:


PMG Presse-Monitor GmbH
Roger Dormeier
Markgrafenstraße 62
10969 Berlin
Telefon: (030) 28493-118
Fax: (030) 289493-200
roger.dormeier@presse-monitor.de
www.presse-monitor.de



Weitere Meldungen: PMG Presse-Monitor GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: