Steigenberger Hotel Berlin

Steigenberger Hotel Berlin ausgezeichnet in der Kategorie "Wirtschaft und Innovation"
Preisverleihung Berliner Umweltpreis des BUND 2010

    Berlin (ots) - Im Roten Rathaus erhielt das Steigenberger Hotel Berlin gestern den diesjährigen Berliner Umweltpreis des BUND überreicht. Laudator Dr. Ignacio Campino (Vorstandsbeauftragter für Nachhaltigkeit und Klimaschutz der Deutschen Telekom) lobte in seiner Rede das große Engagement und die Professionalität, mit denen das Hotel einen wegweisenden Schritt gegangen sei. Er würdigte ebenfalls die Vorreiterfunktion, die das Haus im eigenen Konzern und der Hotelbranche insgesamt übernommen habe. Bei Innovation denke man in Deutschland meist an neue Maschinen und Produkte, so Campino, dass Innovation aber in den Köpfen anfange, sei im Steigenberger eindrucksvoll bewiesen worden.

    Ausgezeichnet wurde das Steigenberger Hotel Berlin für sein umfassendes Nachhaltigkeitskonzept, dass seit 2007 konsequent umgesetzt wird. Der Gast möchte sich umweltbewusst verhalten - ohne Aufwand und Mehrkosten und erhält eine, mit CO2-neutraler Energiebilanz erbrachte Dienstleitung. Sämtliche Maßnahmen zum Umweltschutz wurden mit der Einführung eines Umweltmanagement-systems nach ISO 14001 zertifiziert!

    "Die 16 Sorten Wertstofftrennung, der Einbau von Wasserspartechnik und der Bezug von Ökostrom sind für uns seit Jahren selbstverständlich. Umfassende Nachhaltigkeit erfordert jedoch tief greifendere Maßnahmen", sagt Direktor Torsten K. Schulze. So erhält das Hotel z.B. regenerative erzeugte Fernwärme, die zu 100 Prozent aus nachwachsenden Brennstoffen gewonnen wird. Der Startschuss fiel 2007 mit dem Umbau des Convention Centers, das bis ins kleinste Detail unter ökologischen Gesichtspunkten gebaut ist. Die Reduzierung des Energieverbrauchs und der Einsatz naturbelassener Materialien standen bei der Planung im Mittelpunkt. Mehr als 10 Millionen Euro kostete der gesamte Umbau. Auch der Umbau aller Zimmer wurde unter diesen ökologischen Gesichtpunkten vorgenommen und ist seit Kurzem abgeschlossen.

    Besonders ist auch das Frühstücksbüfett, das mit dem offiziellen Biosiegel ausgezeichnet ist. Bewusst biologisch, ökologisch und kulinarisch vielfältig ist auch die Tagungspausenverpflegung.

    Beim Einkauf - auch für die Restaurants - werden Produkte aus biologischem Anbau und, wenn möglich, von regionalen Anbietern gekauft. Das Hotel achtet so nicht nur auf die gesunde Ernährung der Gäste, sondern vermeidet durch kurze Transportwege und eine emissionsarme, naturfreundliche Produktion auch einen CO2-Fußabdruck.

    Seit Anfang dieses Jahres sind alle Lampen auf LED-Technik umgestellt. Zusammen mit den Einsparungen bei Wasser und Wertstoffen, spart das Hotel so jährlich 163.000 Euro. Es ist geplant, dass ab dem kommenden Jahr die Kälteerzeugung der Klimaanlage - nach dem umgekehrten Kühlschrankprinzip - im Absorptionsverfahren über Solar-Thermie erfolgen soll.

Pressekontakt: Steigenberger Hotel Berlin Los-Angeles-Platz 1, 10789 Berlin Communication Manager Jeanette Kinert Tel: +49-30-21 27 733 Fax: +49-30-21 27 721 Email:jeanette.kinert@berlin.steigenberger.de www.berlin.steigenberger.de



Das könnte Sie auch interessieren: