Tesla Motors Europe

Tesla Besitzer legt über 100.000 Kilometer mit seinem Roadster zurück

Karlsruhe, Deutschland (ots/PRNewswire) - Hansjörg von Gemmingen, Besitzer des 83., in Europa gelieferten Tesla Roadsters, hat 100.000 emissionsfreie Kilometer zurückgelegt - die bis dato längste Distanz eines Tesla Kunden. Zum Beweis, dass der elektrische Roadster sich sowohl als Sportwagen sowie als Alltagsfahrzeug auszeichnet, fährt von Gemmingen ihn täglich. Geladen wird der Wagen jede Nacht an einer Standardsteckdose in der heimischen Garage.

"Jede Fahrt mit dem Roadster begeistert mich immer wieder aufs Neue, und ich geniesse jede einzelne davon", bemerkt von Gemmingen. "Ich bin fortwährend beeindruckt von der Beständigkeit und Effizienz der Tesla Technologie."

Der Börsenmakler aus dem Südwesten Deutschlands verlässt sich bei allen seinen Fahrten auf den Roadster, ungeachtet des Zwecks oder der Distanz der jeweiligen Fahrt. Probleme, ihn irgendwo zu laden, habe er noch nie gehabt. Seine 82-jährige Schwiegermutter hat in ihrem Haus sogar einen 32-Ampere-Anschluss installieren lassen, um häufigere Besuche zu sichern. Und so füllt der Besitzer des Electric Blue'-Roadsters mit den Tagestrips zu seiner grossen Familie ganz nebenbei sein Kilometerkonto auf.

"Der Roadster bewältigt mühelos lange Strecken," so von Gemmingen weiter, der mit seinem Roadster letztes Jahr die 800 Kilometer zum Treffen der Tesla Besitzer in Berlin herunterriss. "So lange man ihn während der Fahrt irgendwo eine kleine Weile laden kann, ist es sehr einfach, dieses Auto zu fahren - egal mit welchem Ziel."

Von Gemmingen wurde das erste Mal in einem Artikel des deutschen Manager Magazins auf den Roadster aufmerksam. Beeindruckt von der langen Reichweite von 340 Kilometern und der ausserordentlichen Beschleunigung dieses emissionsfreien Strassenwunders, orderte er unverzüglich seinen Roadster. Als er dann beim Genfer Autosalon 2010 das erste Mal am Steuer sass, wusste er, dass er die richtige Entscheidung getroffen hatte. Und so fuhr er seinen Tesla nach der Auslieferung bei jeder sich bietenden Möglichkeit.

In weniger als zwei Jahren ist von Gemmingen also schon weiter gefahren als jeder andere Tesla Kunde. Auch bei kaltem Wetter begeisterte ihn die Fähigkeit des Wagens zur Temperaturanpassung und die optimale Bodenhaftung. Und so cruiste er in seinem Roadster durch den Winter, während der Grossteil der restlichen Sportwagen in der Garage überwintern musste.

Die globale Gesamtzahl von 17 Millionen gefahrenen elektrischen Kilometern der inzwischen über 1.600 Roadster zählenden Tesla Flotte beweist, dass Tesla-Fahrer keinerlei Abstriche in Effizienz, Stil und Reichweite machen müssen.

Die umfassenden Erfahrungen, die Tesla mit dem Roadster - und den Kundeneindrücken, wie von Gemmingen sie präsentiert - sammeln konnte, fliessen komprimiert in die Fertigung des Model S, der ersten rein elektrischen Premium-Limousine, die 2012 auf dem Markt kommt. Und so hat jeder Roadster-Besitzer mit seiner frühen Investition in die Elektroauto-Revolution zu dieser Mission beigetragen.

Über Tesla

Teslas Ziel ist die Produktion der gesamten Bandbreite an elektrischen Autos - vom exklusiven Sportwagen bis hin zum Alltagswagen für die breite Masse - bei konsequenter Verringerung der Kosten in Anschaffung und Haltung der Wagen. Das Unternehmen ist derzeit der einzige US-amerikanische Autohersteller, der autobahnfähige Elektroautos in Serie herstellt und verkauft. Vom kalifornischen Palo Alto aus designt und produziert Tesla Elektroautos und deren Antriebskomponenten. Tesla hat bereits mehr als 1.600 Roadster an Kunden aus Nordamerika, Europa und den Raum Asien-Pazifik ausgeliefert. Das Model S, die erste Premium-Limousine unter den Elektroautos, kommt Mitte 2012 auf den Markt.

Sarah Zimmermann, +49-151-16159991, sarah.zimmermann@teslamotors.com

Kontakt:

Sarah Zimmermann, +49-151-16159991,sarah.zimmermann@teslamotors.com



Weitere Meldungen: Tesla Motors Europe

Das könnte Sie auch interessieren: