Die Ukraine erhält hohe Bewertungen in sechs internationalen Tourismus-Rankings: Für 2013 wird ein Reiseboom erwartet

Kiew, Ukraine (ots/PRNewswire) - In den Rankings von Globe Spots, National Geographic, Trip Advisor und The Lonely Planet sicherte sich die Ukraine einen Platz unter den zehn besten Reisezielen für das Jahr 2013. Nachdem das Land Gastgeber eines der wichtigsten europäischen Sportevents war - die Fussball-Weltmeisterschaft EURO 2012 -, haben sich die Aussichten für den Tourismus des Landes von einer Aussenseiterposition zu einem unbedingt empfehlenswerten Reiseziel entwickelt.

Sowohl die Ukraine als Ganzes als auch ihre Hauptstadt Kiew, die Halbinsel Krim, Lemberg, Tschernobyl und sogar die Salzgruben von Solotwyno fanden einen Platz in renommierten internationalen Reise-Rankings.

So wird die Liste der 20 unbedingt empfehlenswerten Sehenswürdigkeiten für 2013, die von den Redakteuren des National Geographic Traveler ausgewählt wurden, von der in der Südukraine gelegenen Halbinsel Krim angeführt. "Die Halbinsel Krim ist mit ihrer weit geschwungenen Küstenlinie am Schwarzen Meer und ihren strahlenden Klippen ein Paradies - die Aussicht ist vergleichbar mit der Riviera, aber ohne deren Preise," so das populärste Reisemagazin über die ukrainische Perle.

Darüber hinaus ernannte das bekannte Reiseportal TripAdvisor im Rahmen seiner Travelers' Choice 2012 (Wahl der Reisenden 2012) die ukrainische Stadt Kiew zur Top-Destination unter den aufsteigenden Städten der alten Welt. Auch im weltweiten Ranking schaffte es die ukrainische Hauptstadt unter die ersten zehn - auf den dritten Platz. "Nachdem es das Mongolische Reich, den zweiten Weltkrieg, Tschernobyl und die Herrschaft der Sowjets überlebt hat, ist Kiew nun stolze Hauptstadt der Ukraine," lautet die Beschreibung der Stadt auf TripAdvisor.

Bei Globe Spots wurde die Ukraine in die Liste der Top Countries to Visit in 2013 (die wichtigsten Reiseländer für 2013) aufgenommen. Die Ukraine erreichte den achten Platz unter den ersten zehn. "Die Ukraine bietet eine surreale Mischung aus Küstenorten für Partylöwen zum Abtanzen bis zum Umfallen, Ferienanlagen auf der Krim und kosmopolitischen Städten bis hin zu Dörfern, in denen man schwören könnte, noch in der UDSSR zu sein," liest man auf globespots.com.

Der erfolgreichste Reiseverlag der Welt, The Lonely Planet, erwähnt die Ukraine an drei verschiedenen Stellen. Zunächst erreichte Lemberg, das eine Reihe von Sehenswürdigkeiten beherbergt, die von der UNESCO zum Welterbe erklärt wurden, Platz zwei auf der Liste der 6 Weekend Breaks in Europe (6 Wochenend-Urlaube in Europa). Der Reaktor Nr. 4 in Tschernobyl - 1986 Standort der grössten Nuklearkatastrophe der Welt - wurde Achter unter den unheimlichsten Gebäuden der Welt, während die Salzgruben von Solotwyno den zehnten Platz unter den salzigsten Sehenswürdigkeiten der Welt belegten.

Der Generalsekretär der UNWTO Taleb Rifai erklärte, die Ukraine müsse ihr Tourismuspotenzial ausschöpfen und der Welt "ihr Geheimnis enthüllen - die grossartige Stadt Kiew und ein wundervolles Land". Die wachsende Popularität der Ukraine ist auch dem Umstand zu verdanken, dass man dem Wunsch der Touristen nach Reisefreiheit, und damit einem authentischen und einzigartigen Erlebnis, entgegengekommen ist, fügte Rifai hinzu.

Kontakt:

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Maryna
Khorunzha, +380443324784, news@wnu-ukraine.com, Projektmanagerin bei
Worldwide News Ukraine.