Montega AG

EANS-News: Montega AG
Evotec AG: Wertsteigerungspotenzial eines Biotech-Unternehmens mit signifikant geringerem Risikoprofil

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Utl.: Studie (ISIN: DE0005664809 / WKN: 566480)

Analysten/Analysten/Analyse, Aktie, Research, Kaufen

Hamburg (euro adhoc) - Die Evotec AG hat sich in den vergangenen vier Jahren von
einem hoch defizitären Medikamentenentwickler zu einem profitablen und
wachstumsstarken Auftragsforschungsunternehmen entwickelt. Kernstück der
erfolgreichen Neuausrichtung war eine deutliche Kostenreduktion bei klinischen
Studien durch externe Finanzierung über Pharmapartner sowie der Ausbau des
ertragreichen Geschäftes mit leistungsbasierten Forschungsallianzen unter
Erfolgs- und Risikobeteiligung.

In einem hoch fragmentierten Markt für Outsourcing-Dienstleistungen in der
Wirkstoffforschung sehen wir Evotec dank seiner Qualitäts- und
Technologieführerschaft unter den Top-3-Unternehmen im High-End-Segment.  Die
langen, beständigen Geschäftsbeziehungen mit Weltklasse-Unternehmen sind dabei
ein Indiz für hohe Kundenzufriedenheit und Servicequalität.

Evotec profitiert vom anhaltenden Outsourcing-Trend, der durch die stark
abnehmende F&E Produktivität und den Kostendruck der Pharmaindustrie angetrieben
wird, und dürfte auch in den kommenden Jahren mit zweistelligen Raten das
Marktwachstum von 5-10% deutlich übertreffen. Die im Aktionsplan 2016
formulierte Unternehmensstrategie strebt bis spätestens 2016 eine Verdoppelung
der Umsatzerlöse durch organisches Wachstum und eine EBIT-Marge von ca. 15% an.

Die Attraktivität der Equity-Story ergibt sich aus einem Mix dreier
Geschäftsbereiche: (1) dem soliden Fee-for-Service-Geschäft sowie dem hohen
Renditepotenzial aus (2) erfolgsbeteiligten Forschungsallianzen und (3) der
Auslizenzierung eigener Medikamentenkandidaten. Die Umsatzanteile der beiden
margenstarken Bereiche konnte Evotec in wenigen Jahren auf zwei Drittel
ausweiten. Da die klinischen Kosten von Evotecs Partnern getragen werden, steht
dem hohen, langfristigen Upside ein minimales finanzielles Risiko gegenüber.

Evotecs eigene, reife Medikamenten-Pipeline umfasst aktuell vier klinische
Entwicklungspartnerschaften in Phase I bis III. Die beiden maßgeblichen
Werttreiber sind der Alzheimer-Wirkstoff EVT302 (Phase II) mit einem
Umsatzpotenzial von 2 bis 4 Mrd. Euro und das Diabetes-Medikament DiaPep277®
(Phase III) mit erwarteten Spitzenumsätzen von über 500 Mio. Euro. Der mit Roche
verpartnerte Alzheimer-Wirkstoff besetzt eine strategische Nische und dürfte
nach den herben Rückschlägen führender Wettbewerber in 2012 mit
Phase-III-Kandidaten auf ein reges Interesse stoßen. Durch die Übernahme von
DeveloGen und die mit Harvard eingegangene Allianz in der Betazellforschung hat
Evotec eine der weltweit innovativsten Diabetes-Pipelines aufgebaut.

In unseren Prognosen sehen wir Evotec aufgrund der dynamischen
Auftragsentwicklung 2013-2016 auf einem höheren Wachstumspfad, mit einem
Umsatzplus von 13-15% p.a. allein auf Basis des Service-Geschäftes. Zusammen mit
den klinischen Meilensteinen aus der Partnerschaft mit Roche, könnte es 2015
sogar zu einem steilen Plus bei Umsatz und operativem Ergebnis kommen.

Auf Basis einer SOTP-Bewertung sehen wir deutliches Kurspotenzial für die Aktie.
Die erst kürzlich gemeldete neue Forschungsallianz mit Bayer, der Lizenzvertrag
mit Janssen, Meilensteinzahlungen von Novartis und Boehringer Ingelheim sowie
die kontinuierliche Akquise von Großaufträgen belegen die Nachhaltigkeit des
Geschäftsmodells. Hinsichtlich des Timings und der aktuell  günstigen Bewertung
halten wir den Zeitpunkt für ein Investment für hoch attraktiv. Wir nehmen die
Coverage mit einem Kursziel von 4,00 Euro und den Rating Kaufen auf.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG zählt zu den größten unabhängigen Research-Häusern in
Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine
Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega
unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren,
Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus "Deutsche Nebenwerte" und
zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die Veröffentlichungen der
Analysten werden regelmäßig von der Fach- und Wirtschaftspresse zitiert. Neben
der Erstellung von Research-Publikation gehört die Organisation von Roadshows
und Field Trips zum Leistungsspektrum der Montega AG.


Rückfragehinweis:
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: Montega AG
             Kleine Johannisstraße  10
             D-20457 Hamburg
Telefon:     +49 (0)40 41111 3780
FAX:         +49 (0)40 41111 3788
Email:    info@montega.de
WWW:      http://www.montega.de
Branche:     Finanzdienstleistungen
ISIN:        -
Indizes:     
Börsen:      
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: Montega AG

Das könnte Sie auch interessieren: