Montega AG

EANS-News: Montega AG
Progress Werk Oberkirch AG: Nun also doch: Auch PWO bleibt von einer Gewinnwarnung nicht verschont

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Analysten/Analyse, Aktie, Research, Kaufen

Utl.: Comment (ISIN: DE0006968001 / WKN: 696800)

Hamburg (euro adhoc) - PWO hat im Rahmen einer ad-hoc-Mitteilung
Freitagnachmittag seine Guidance für 2012 angepasst. Demnach wurde zwar die
Umsatzprognose von rd. 360 Mio. Euro bestätigt, allerdings die EBIT-Guidance von
zuvor 25 Mio. Euro auf 22-23 Mio. Euro reduziert, die jedoch "noch mit
Unsicherheiten behaftet ist". Angesichts der Tatsache, dass das EBIT in H1
"lediglich" 10,8 Mio. Euro betrug, hatten wir bereits in unserem Comment vom
2.8. auf eine mögliche Gewinnwarnung hingewiesen, diese jedoch aufgrund der
recht positiven Statements des Unternehmens in den letzten Wochen nicht in
unserem Modell berücksichtigt. Insofern reduzieren wir nun unsere EBIT-Schätzung
2012 um rd. 20% auf 20 Mio. Euro und liegen somit auch deutlich unterhalb der
neuen Guidance. Mit unserer Umsatzschätzung von 357 Mio. Euro lagen wir bereits
zuvor leicht unter der Vorgabe des Unternehmens. Die folgenden Umstände wurden
als Begründung für die Gewinnwarnung genannt:

- Absatzrückgänge bei hochvolumigen Standard-Produkten

- Erhebliche Mehraufwendungen bei Premiumprodukten, die durch teilweise
Überschreitung der Kapazitätsgrenzen entstanden sind

- Absatzrückgänge im Premiumbereich in Q4

Die Probleme im Premiumsegment beziehen sich lt. PWO auf alle Premiumkunden,
dürften u.E. jedoch v.a. auf die Produktionskürzungen von Daimler zurückzuführen
sein. Mit einem Umsatzanteil von 12% (Erlöse 2011 ca. 40 Mio. Euro) sind die
Stuttgarter seit 2004 größter Kunde von PWO (vor den Tier 1-Suppliern Brose und
TRW). Insbesondere die E-Klasse, die mittlerweile in die Jahre gekommen ist und
mittelfristig erneuert werden soll, dürfte ein wichtiges Modell für PWO sein,
welches genau wie die S-Klasse schwächelt und produktionsseitig gekappt wurde.
Für den Rückgang im Volumenbereich dürfte v.a. das Geschäft mit Ford
(Querträgerauftrage) und mit Tier 1-Suppliern verantwortlich sein, die wiederum
Massenhersteller wie Opel mit Sitzkomponenten aus Tschechien beliefern.

Die Tatsache, dass die Umsatzguidance aufrecht erhalten wurde, während die
Gewinnprognose um rd. 10% gekappt wurde, dürfte v.a. auf die in der Meldung
erwähnten nicht ergebniswirksamen Umsatzbestandteilen in 2012 i.H.v. 5 Mio. Euro
(für Wechselkurseffekte) und 3 Mio. Euro (für zusätzliche Werkzeuge) begründet
sein.

Fazit: Angesichts der zunehmenden Unsicherheit der Automobilkonjunktur für Q4
und 2013, haben wir unsere Schätzungen auch für die Folgejahre reduziert (siehe
Tabelle Prognoseanpassungen links). Unsere aktualisierte EBIT-Schätzung für 2012
von 20 Mio. Euro (unterstellt eine Marge von 5,2% in H2) dürfte einem Worst
Case-Szenario gleichkommen. Wir reduzieren unser Kursziel von 40 Euro auf 35
Euro, bestätigen aber aufgrund der weiterhin günstigen Bewertung unsere
Kaufempfehlung für die PWO-Aktie (notiert 11% unter Buchwert). Allerdings dürfte
die Gewinnwarnung ein Vorbote schlechter Q3-Zahlen sein, die am 31.10. berichtet
werden, was den Newsflow für die Aktie weiterhin belasten würde.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG zählt zu den größten unabhängigen Research-Häusern in
Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine
Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega
unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren,
Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus "Deutsche Nebenwerte" und
zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die Veröffentlichungen der
Analysten werden regelmäßig von der Fach- und Wirtschaftspresse zitiert. Neben
der Erstellung von Research-Publikation gehört die Organisation von Roadshows
und Field Trips zum Leistungsspektrum der Montega AG.


Rückfragehinweis:
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: Montega AG
             Kleine Johannisstraße  10
             D-20457 Hamburg
Telefon:     +49 (0)40 41111 3780
FAX:         +49 (0)40 41111 3788
Email:    info@montega.de
WWW:      http://www.montega.de
Branche:     Finanzdienstleistungen
ISIN:        -
Indizes:     
Börsen:      
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: Montega AG

Das könnte Sie auch interessieren: