Montega AG

EANS-Research: Montega AG
Grammer AG: Aktie auf aktuellem Kursniveau wieder interessant - Kaufen


--------------------------------------------------------------------------------
  Research-News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt der Mitteilung
  bzw. Research ist der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich.
  Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
  bestimmter Börsengeschäfte.
--------------------------------------------------------------------------------
Analysten/Analyse, Aktie, Research, Kaufen

Utl.: Comment (ISIN: DE0005895403 / WKN: 589540) 

Hamburg (euro adhoc) - Nachdem der Automobilzulieferer Grammer noch im April
2011 im Rahmen einer Kapitalerhöhung 1,05 Mio. neue Aktien zum Kurs von 18,20
Euro platzieren konnte, hat sich der Aktienkurs seitdem um ein Drittel
reduziert. Aufgrund der folgenden Aspekte sehen wir den Kursrückgang als
ungerechtfertigt an und rechnen mit einer Gegenbewegung:

-Abrufe weiterhin auf gutem Niveau, hohe Visibilität: Nach Angaben des
Unternehmens sind bislang keine nennenswerten Rückgänge der Abrufvolumina der
OEMs spürbar. Die Visibilität von typischerweise 3 Monaten reicht bis Ende
November in die 48. Kalenderwoche. Während die OEMs aufgrund der florierenden
Automobilmärkte in den Sommerferien nahezu durchgearbeitet haben, könnten die
Weihnachtsferien - sollte sich eine Abschwächung der Nachfragedynamik für 2012
verfestigen - in 2011 etwas länger ausfallen. 

-Guidance für 2011 bestätigt, Wachstum auch in 2012 wahrscheinlich: Grammer
bestätigte seine Guidance für das laufende Geschäftsjahr (Umsatz +10% gg. VJ,
EBIT-Marge: 4,4%), die wir auf Basis der H1-Zahlen (Umsatz +21%, EBIT-Marge
4,8%) und der oben beschriebenen Perspektiven für H2 als konservativ ansehen.
Wenngleich sich die Wachstumsdynamik in 2012 abschwächen sollte, rechnen wir
insbesondere aufgrund der starken Marktstellung Grammers im margenstarken
Seating System-Segment (ca. 36% des Konzernumsatzes, EBIT-Marge 7,8%) in Nord-
und Südamerika mit weiterem  Wachstum. So dürfte es in den USA aufgrund
verschärfter Emissionsregularien ab 2013 in 2012 zu Vorzieheffekten bei den
Truckverkäufen kommen. Auch die führende Marktstellung in Brasilien und die
florierenden russischen und chinesischen Automobil- und Truckmärkte sollten das
Wachstum beflügeln.

-Strategisch sinnvolle Übernahme des Elektronikspezialisten EIA: Ende Juli gab
Grammer bekannt, 100% der Anteile des belgischen Zulieferers EIA Electronics zum
Kaufpreis von 10,5 Mio. Euro übernommen zu haben (seit 1.7. konsolidiert). Das
Unternehmen erzielte 2010 einen Umsatz >20 Mio. Euro und ist profitabler als der
Grammer-Konzern. EIA bietet elektronische Lösungen für Offroad-Fahrzeuge an
(Displays, Konsolen, Kommunikationsmodule, etc.), die in die Armlehnen und
Mittelkonsolen von Grammer integriert werden. Wäh-rend bspw. der Hauptkunde von
EIA - Case New Holland - bislang den Sitz von Grammer und die Armlehne von EIA
bezog und beides selber montieren musste, kann Grammer künftig den integrierten
Gesamtsitz als System liefern.


Aktie nach Kursrückgang attraktiv bewertet: Wir rechnen damit, dass Grammer dank
der massiven Restrukturierungen der Vorjahre, der breiten geografischen
Aufstellung und starken Marktposition (v.a. bei Seating Systems) die angestrebte
EBIT-Marge von 5% mittelfristig leicht übertreffen wird. Auf  Basis der
Multiples für 2012e (KGV 5,3, EV/EBITDA 4,0) ist die Grammer-Aktie wieder
äußerst attraktiv bewertet. Wir stufen den Titel insofern von Halten auf Kaufen
hoch bei einem neuen PT von 17,50 Euro.    

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega: 

Die Montega AG zählt zu den größten bankenunabhängigen Research-Häusern in
Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine
Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega
unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren,
Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus "Deutsche Nebenwerte" und
zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die Veröffentlichungen der
Analysten werden regelmäßig von der Fach- und Wirtschaftspresse zitiert. Neben
der Erstellung von Research-Publikation gehört die Organisation von Roadshows
und Field Trips zum Leistungsspektrum der Montega AG.


Rückfragehinweis:
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: Montega AG
             Kleine Johannisstraße  10
             D-20457 Hamburg
 

 

 



Das könnte Sie auch interessieren: