Montega AG

EANS-News: Montega AG
PWO AG: Starkes erstes Quartal mit zahlreichen Neuaufträgen

Comment (ISIN: DE0006968001 / WKN: 696800)

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

Analysten/Analyse, Research, Aktie, Kaufen

Utl.: Comment (ISIN: DE0006968001 / WKN: 696800)

Hamburg (euro adhoc) - PWO hat gestern die Zahlen für Q1 2011 vorgelegt und für eine positive Überraschung gesorgt. Der Umsatz stieg im yoy-Vergleich um 25,6% auf 77,1 Mio. Euro. Besser als erwartet fiel auch die operative EBIT-Marge (vor Währungseffekten) aus, die auf 7,2% anstieg (6,0% in Q1/2010). Allerdings haben negative Währungseffekte das EBIT mit 1,3 Mio. Euro belastet (EBIT: 4,5 Mio. Euro). Diese resultieren aus stichtagsbezogenen Bewertungen von Darlehen an ausländische Produktionsstandorte und sind für die Folgequartale nicht fortzuschreiben.

Sehr stark zeigen sich derzeit die Standorte Deutschland und Tschechien. Der Heimatstandort in Oberkirch konnte umsatzseitig um 20,1% auf 56,7 Mio. Euro zulegen und steuert damit auf ein Rekordergebnis zu. Gleichzeitig kletterte die EBIT-Marge auf das beachtliche Niveau von 10,8%. Der Umsatz des tschechischen Standortes (Segment Übriges Europa) stieg um über 50% auf 8 Mio. Euro und auch das positive EBIT (0,4 Mio. Euro ggü. -0,3 Mio. im VJ) macht deutlich, dass dieser Standort inzwischen den Turnaround geschafft hat. Auch für das Gesamtjahr 2011 erwartet PWO hier aufgrund von Serienhochläufen einen Umsatz- und Ergebnissprung.

Eine weiterhin enorme Wachstumsdynamik zeigt sich auch am jüngsten Standort in China und auch das Segment NAFTA (Mexiko, Kanada) stabilisiert sich weiter. In Q1 konnten die Umsätze in China auf 1,5 Mio. Euro verdoppelt werden. Vor Währungseffekten verbesserte sich auch das EBIT, war jedoch mit -0,2 Mio. Euro (-0,5 Mio. Euro in Q1 2010) noch wie erwartet negativ. Ein Break-even ist in 2013 zu erwarten. Die Standorte Mexiko und Kanada haben derzeit große Anstrengungen in Verbindung mit Serienanläufen zu bewältigen. Trotz des Umsatzanstiegs auf 10,9 Mio. Euro (+33%) ging das EBIT auf -0,7 Mio. Euro (-0,2 Mio. im VJ) zurück.

Insgesamt bestätigte PWO die Guidance für 2011 (Umsatz ca. 300 Mio. Euro, EBIT-Marge 6,5%), weist jedoch auf eine sukzessive Abflachung des zyklischen Aufschwungs in H2 und Kostenrisiken bezüglich der Entwicklung der Rohstoffpreise hin. Allerdings ist das erwartete Umsatz- und Ergebniswachstum durch bestehende Aufträge unterfüttert (hohe Visibilität). Zusätzlich konnte das Unternehmen auch im ersten Quartal 2011 wieder zahlreiche Neuaufträge gewinnen. Wir haben unsere Schätzungen dementsprechend angepasst.

Zu den Neuaufträgen in Q1 zählt neben einer Vielzahl kleinerer Aufträge auch ein großer Plattformauftrag für die Serienproduktion von Lenkungskomponenten mit einem Lifetime-Umsatz im mittleren zweistelligen Millionenbereich durch einen renommierten Tier-1 Zulieferer.

Nicht zuletzt aufgrund der erfolgreichen "Follow Your Customer-Strategie" von PWO erwarten wir eine stetige Verbesserung der operativen Situation in den Regionen NAFTA und Asien. Der absehbare Turnaround der defizitären Auslandstöchter (Mexiko 2012 u. China spätestens 2013) dürfte einen deutlichen Ergebnisanstieg in den nächsten Jahren zur Folge haben. Fazit: Auf Basis der nach oben angepassten Schätzungen errechnet sich ein DCF-basiertes Kursziel für die PWO-Aktie von 54 Euro (zuvor: 44 Euro). Wir bekräftigen unsere Kaufempfehlung und weisen auf die immer noch äußerst attraktive Bewertung des Titels hin (KGV 2012e: 7,7).

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega Die Montega AG zählt zu den größten bankenunabhängigen Research-Häusern in Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren, Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus "Deutsche Nebenwerte" und zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die Veröffentlichungen der Analysten werden regelmäßig von der Fach- und Wirtschaftspresse zitiert. Neben der Erstellung von Research-Publikation gehört die Organisation von Roadshows und Field Trips zum Leistungsspektrum der Montega AG.

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Kontakt:

Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

Branche: Finanzdienstleistungen
ISIN:
WKN: -


Das könnte Sie auch interessieren: