MÄRZHEUSER GUTZY

Ausschreibung des Salus-Journalistenpreis: Webseite ist online

Bruckmühl (ots) - - Querverweis: Ein Dokument liegt in der digitalen Pressemappe zum Download vor und ist unter http://www.presseportal.de/dokumente abrufbar - Mit dem Salus-Journalistenpreis sollen journalistische Beiträge ausgezeichnet werden, die sich kritisch mit den negativen Folgen der Agro-Gentechnik auseinandersetzen. Diese Gentechnik kommt zunehmend in den Bereichen Tier- und Pflanzenwelt, Landwirtschaft und Ernährung zum Einsatz. Die Gefahren und Risiken für Natur und Gesundheit sind dabei nicht überschaubar. Auf der Webseite www.salus-journalistenpreis.de sind die Rahmenbedingungen des Preises ersichtlich. Ziel der Ausschreibung ist es, die Öffentlichkeit für dieses Thema zu sensibilisieren und in den Medien die kritische Auseinandersetzung mit der Agro-Gentechnik zu fördern. Es werden ein Haupt- und ein Nachwuchs-Sonderpreis ausgelobt. Der Hauptpreis für den besten Beitrag ist dotiert mit einem Preisgeld von 3.000 Euro. Der Nachwuchs-Sonderpreis ist dotiert mit einem Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro. Anlass für die erstmalige Ausschreibung des Salus-Journalistenpreis ist der 85. Geburtstag des Firmeninhabers Otto Greither, der sich von jeher gegen die Patentnahme von Genen ausgesprochen hat und gentechnikfreie Lebens- und Arzneimittel fordert. Als Naturarzneimittel-Hersteller bezieht Salus daher eindeutig Position gegen den Einsatz der Agro-Gentechnik und verwendet keine Rohstoffe dieser Herkunft. In der Jury des Salus-Journalistenpreises sitzen Jürgen Binder, Vorsitzender Gentechnikfreies Europa e.V., Mascha Kauka, Gründerin der Stiftung Amazonica und Michael Märzheuser, Geschäftsführer der MärzheuserGutzy Kommunikationsberatung. Die Jury möchte Journalisten auszeichnen, die in herausragender Weise über die Folgen der Agro-Gentechnik berichten und denen es gelingt, ökonomische und politische Zusammenhänge für ein breites Publikum aufzubereiten. Dabei legt die Jury besonderen Wert auf eine sachkundige, inhaltlich präzise und allgemeinverständliche Auseinandersetzung mit dem Thema. Weitere Bewertungskriterien sind die Aktualität, Qualität, Nachhaltigkeit und Kreativität der journalistischen Umsetzung. Pressekontakt: MärzheuserGutzy Kommunikationsberatung GmbH Michael Märzheuser/Sonja Reber Theresienstraße 6-8/Ecke Ludwigstraße 80333 München Telefon: +49 (0)89.288 90-480 Telefax: +49 (0)89.288 90-45 E-Mail: info@maerzheusergutzy.com Internet: www.maerzheusergutzy.com

Das könnte Sie auch interessieren: