Draka Offshore

Draka Offshore erhält Zusage zur Verlegung von Array-Unterwasserkabeln im Rahmen des Windfarmprojekts Walney 2

    Drammen, Norwegen, May 17, 2010 (ots/PRNewswire) - Draka Offshore meldete heute, dass das Unternehmen eine verbindliche Zusage von Dong Energy in Dänemark zur Verlegung von Array-Kabeln im Rahmen des Windfarmprojekts Walney 2 erhalten habe. Diese Bekanntmachung folgt auf den kürzlich abgeschlossenen Ausbau der Unterwasser-Produktionsanlage des Unternehmens.

    "Das Projekt Walney 2 ist unser erstes grosses Windfarmprojekt, das wir im Anschluss an unsere erfolgreiche Expansion angehen", so Martin Dale, kaufmännischer Leiter des Geschäftsbereichs Unterwasseranlagen bei Draka Offshore. "Wir verlegen seit mehr als 30 Jahren Unterwasser-Stromkabel für die Öl- und Gasindustrie und Energieversorger. Dieses neue Projekt spricht für unsere Fähigkeit, die gleiche, durchweg hohe Qualität auch im Offshore-Windsektor zu bieten."

    Entsprechend der vertraglichen Vereinbarung wird Draka ein etwa 60 Kilometer langes Unterwasser-Stromkabel mit einer elektrischen Spannung von 36 kV verlegen, das für das Projekt Walney 2 benötigt wird. Neben der Abwicklung des gesamten logistischen Aufwandes im Zusammenhang mit dem Transport des Unterwasserkabels bis zum Zielstandort wird Draka ausserdem eine Reihe von Zubehör liefern, die Installation von Zubehör vor Ort koordinieren und die Leitung in selbst Betrieb nehmen.

    Energie für 320.000 Wohnhäuser

    Das Walney-Projekt befindet sich etwa 15 Kilometer westlich von Barrow-in-Furness in Cumbria (Vereinigtes Königreich) in der östlichen Irische See und wird mehr als 320.000 Wohnhäuser mit sauberer, erneuerbarer Energie versorgen. Das Projekt Walney 2 besteht aus insgesamt 51 3,6-MW-Turbinen. Die Kabelsätze werden in bis zu zwei Meter Tiefe unter dem Meeresgrund verlegt. Die Installation wird im Sommer 2011 beginnen.

    Die Projekte Walney 1 und Walney 2 werden nacheinander gebaut, wobei in beiden Fällen mit erheblichem Konstruktionsaufwand gerechnet wird. Dong Energy positioniert seine Installationsschiffe äussert präzise mithilfe modernster Technologie. Damit dem Erfolg dieses Projekts nichts im Wege steht, ist es absolut entscheidend, dass Drittanbieter wie Draka pünktlich liefern und dabei eng mit dem Unternehmen sowie weiteren Subunternehmern zusammenarbeiten.

    Informationen zu Draka Offshore:

    Draka Offshore ist eine führende Ingenieurgesellschaft mit komplettem Leistungsangebot, die den Sektoren Offshore-Wind, Öl- und Gas sowie Unterwasseranlagen mit durchgehend hochwertigen Kabellösungen zur Verfügung stellt. Draka besitzt 11 Fertigungsstätten und Vertriebseinrichtungen, die auf allen bedeutenden Öl- und Gasmärkten aktiv sind. Der Geschäftsbereich verfügt über mehr als 100 Produkte, die den strengen Auflagen der Industriestandards SATS, IEEE, IEC und NEK entsprechen und ausserdem die Richtlinien von LRS, ABS, DNV, BV & GL erfüllen. Darüber hinaus entsprechen diese Produkte den gesetzlichen Bestimmungen der US-amerikanischen und kanadischen Küstenwache, die den Einsatz von Drahtleitungen und Kabelsätze überwachen. Draka Offshore ist ein Teilbereich der Industry & Specialty Group der Draka Holding N.V. Für weitere Informationen zu Draka Offshore besuchen Sie bitte die Website des Unternehmens (http://www.drakaoffshore.com ).

    Informationen zu Draka Holding N.V.:

    Draka Holding N.V. (Draka) ist die Holding-Gesellschaft zahlreicher Unternehmen, die ihrer Betriebstätigkeit auf weltweiter Ebene nachgehen und sich dabei auf Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Kabelsätzen und Kabelsystemen spezialisieren. Drakas Geschäftstätigkeit teilt sich zunächst in drei Kernbereiche auf: Energy & Infrastructure, Industry & Specialty sowie Communications. Innerhalb dieser Kernbereiche wird die allgemeine Geschäftstätigkeit wiederum in getrennte Unternehmensbereiche unterteilt. Der Kernbereich Energy & Infrastructure setzt sich aus Geschäftsbereichen Europa und Asien-Pazifik-Raum zusammen; Industry & Specialty besteht aus den Geschäftsbereichen Automobil & Luftfahrt, Hebeanlagen, Cableteq USA sowie weiteren industriellen Geschäftsbereichen und die Communications Group besteht aus den Geschäftsbereichen Telekommunikationslösungen, Multimedia und Spezialbereiche, sowie aus weiteren Geschäftsbereichen für Nord-, Mittel- und Südamerika und dem eigenständigen Bereich Fiberoptik.

    Draka Holding N.V. hat seinen Stammsitz in Amsterdam und besitzt 68 angeschlossene Unternehmen in 31 Ländern in ganz Europa, Nord- und Südamerika, Asien und Australien. Draka-Unternehmen beschäftigen weltweit etwa 9.600 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2009 wies Draka Umsätze in Höhe von 2,0 Mrd. Euro sowie einen Nettogewinn von 48,3 Mio. Euro aus (einmalige Sondereffekte nicht mit eingerechnet).

    Stammaktien und nachrangige Wandelanleihen der Draka Holding N.V. werden an der NYSE Euronext Amsterdam gehandelt. Das Unternehmen zählt seit 2001 zum Next150-Index und seit 4. März 2008 zum AMX-Index (der sogenannte Amsterdam Midkap index). Aktienoptionen von Draka werden ausserdem auf den Derivatmärkten der NYSE Euronext Amsterdam gehandelt.

    Für weitere Informationen besuchen Sie Draka Holding N.V. im Internet (http://www.draka.com ).

ots Originaltext: Draka Offshore
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Mike O'Brien, weltweiter Marketingdirektor von Draka
Offshore,+1-952-212-3380, Mike.Obrien@Draka.com



Das könnte Sie auch interessieren: