Club Méditerranée

Der Club Med hat die Luftfahrtkrise im Griff und bestätigt seine familienfreundliche Strategie

Genf (ots) - Infolge des Vulkanausbruchs in Island und seiner Konsequenzen für den Luftverkehr fand heute Morgen in Genf ein Presskonferenz statt, in der Frau Laure Baume, die Generaldirektorin des Club Méditerranée Schweiz, auf die Situation der Schweizer Kunden des Clubs eingegangen ist. Des Weiteren hat sie die neue familienfreundliche Strategie für den Sommer 2010 bestätigt und vorgestellt und angedeutet, wie das neue Star-Ressort des Winters 2011 aussehen wird. Dank des unermüdlichen Einsatzes des am Donnerstag, dem 15. April, vom Club Méditerranée eingerichteten Krisenstabs konnten von den insgesamt 205 Kunden, die von diesem Fall höherer Gewalt betroffen waren, gestern 57 nach Hause zurückkehren und 106 werden heute erwartet. Für alle Kunden, die ihren Aufenthalt im Club-Ressort verlängern mussten, haben die Teams und der Club Med alle Mittel in Bewegung gesetzt, um ihnen möglichst rasch aus den entstandenen Unannehmlichkeiten herauszuhelfen: - Die so genannten "Package Club Med" Kunden (das heisst, die Flug + Aufenthalt gebucht hatten) konnten ihren Aufenthalt in den Club-Resorts gratis fortsetzen (zwangsläufig ist das so beim All-inclusive des Club Med), bis ihnen eine Lösung für ihre Rückkehr angeboten wird. - Die Kunden, die selbständig, das heisst ohne Club Méditerranée Transport, angereist waren, konnten für einen aus Kulanzgründen um 50% reduzierten Preis in den Club-Ressorts bleiben. Allen Kunden, die nicht in die Ferien reisen konnten, bietet Club Med einen Gutschein an, der ohne zusätzliche Kosten für einen Aufenthalt vor dem 30. April 2011 gültig ist. Kurz vor seinem 60-jährigen Jubiläum und der nahenden Sommersaison kann der Club Méditerranée sich somit in aller Gelassenheit wieder dem Ferienglück der Familien zuwenden. Gerade ist eine Strategie erschwinglicher Preise mit zwei neuen Spitzenmassnahmen implementiert worden: - Eine Senkung der Tarife für Erwachsene in den 3- und 4-Tridents Familien-Resorts erlaubt eine Einsparung, die im Vergleich zu 2009 bis zu -21% für den Aufenthalt betragen kann. - Ein neuer Tarif für Jugendliche gewährt -20% auf den Aufenthaltspreis für Erwachsene in den Club-Resorts, die Betreuung für Jugendliche bieten. Dieser Tarif gilt auch im Juli und August. Und der Aufenthalt von Kindern unter 4 Jahren ist nach wie vor gratis. Eine Familie (2 Erwachsene und 2 Kinder von 14 Jahren und 1 Jahr), die in der ersten Juli-Woche für eine Woche nach Kamarina auf Sizilien fährt, kann zum Beispiel für ihren Aufenthalt im Vergleich zum Sommer 2009 CHF 1'599 sparen. Noch interessanter wird diese Tarifpolitik in Kombination mit dem punktuellen Sonderangebot, das der Club Med heute lanciert hat und das bis zum 30. Mai gilt (die Preisnachlässe auf Aufenthalte können bis zu CHF 560 betragen). "Diese Tarifstrategie wäre nichts, ohne die Schlagkraft unseres All Inclusive und die Qualität der von unseren Club-Resorts gebotenen Leistungen. Aus diesem Grund sind wir zuversichtlich und haben beschlossen, Anfang Mai eine grosse Umfrage zu lancieren, damit die Familien ihre Ferienerfahrungen im Club mit anderen teilen und austauschen können", teilt Laure Baume mit. Im Rahmen dieser Umfrage können drei Familien durch Auslosung ihre Sommerferien 2011 gewinnen. "Wir sind der Meinung, dass es unsere Kunden sind, die am besten darüber sprechen können, worin und wodurch wir uns unterscheiden", fügt die Direktorin des Club Med Suisse hinzu. Die Auslosung der gewinnenden Familie wird nach dem Ende der Ferienzeit stattfinden ots Originaltext: Club Méditerranée Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Virginie Bonjour Burson-Marsteller Tel.: +41/22/593'69'22 E-Mail: virginie.bonjour@bm.com

Das könnte Sie auch interessieren: