FONDATION FRANZ WEBER

Die Jagd auf die Überlebenden - Ein Filmdokument von Vera Weber

Montreux (ots) - Die Jagd auf die Überlebenden:

http://www.youtube.com/watch?v=y-M8NPGdJtY&feature=plcp

Am Dienstag, 29. Mai wird das Nationalrat die Motion betreffend Einfuhrverbot von Robbenprodukten in die Schweiz behandeln. Das im April 2012 von Vera Weber gefilmte Beweismaterial über die kanadische Robbenjagd ist erneut eindeutig: Die Robbenjagd ist und bleibt äusserst grausam. Die Fondation Franz Weber fordert daher mit Nachdruck, dass auch die Schweiz endlich ein Importverbot für Robbenprodukte durchsetzt.

Dank den Film- und Bilddokumenten und dank der hartnäckigen Überzeugungsarbeit von Organisationen wie der Fondation Franz Weber ist der Import von Robbenprodukten in der EU mittlerweile verboten.

Selbst Russland, Kasachstan und Weissrussland haben die Einfuhr von Sattelrobbenfellen untersagt. "Die Schweiz kann sich nicht erlauben, den Import von Robbenprodukten weiterhin zu dulden, während alle Märkte um sie herum geschlossen sind, unterstreicht Vera Weber, "umsoweniger, als 98'000 Menschen in der Schweiz die von der Fondation Franz Weber (FFW) und von OceanCare lancierte Petition für ein solches Importverbot unterschrieben haben.» Zudem sind gemäss einer von der FFW in Auftrag gegebenen Umfrage von gfs - zürich 89 Prozent der Schweizerinnen und Schweizer für ein solches Verbot.

"Das Nationalrat hat es nun in der Hand, die hängige Motion für einen Importverbot von Robbenprodukten am kommenden 29.Mai anzunehmen und so dem klaren Volkswillen Rechnung zu tragen", so die Tierschützerin.

Kontakt:

Für Medienanfragen: Vera Weber, 079 210 54 04, veraweber@ffw.ch
www.ffw.ch


Das könnte Sie auch interessieren: