Symrise AG

EANS-News: Symrise AG startet mit Umsatz- und Ergebniswachstum ins neue Geschäftsjahr

¬ē Konzernumsatz legt um 6,6 % auf 416,8 Mio. ¬Ä zu ¬ē EBITDA steigt auf 85,2 Mio. ¬Ä ¬ē EBITDA-Marge mit 20,5 % trotz gestiegener Rohstoffkosten weiterhin auf hohem Niveau

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News √ľbermittelt durch euro adhoc. F√ľr den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

3-Monatsbericht

Utl.: ¬ē Konzernumsatz legt um 6,6 % auf 416,8 Mio. ¬Ä zu ¬ē EBITDA steigt auf 85,2 Mio. ¬Ä ¬ē EBITDA-Marge mit 20,5 % trotz gestiegener Rohstoffkosten weiterhin auf hohem Niveau

Holzminden, 11. Mai 2011 (euro adhoc) - Die Symrise AG ist erfolgreich in das Gesch√§ftsjahr 2011 gestartet und hat die hohen Vorjahreswerte bei Umsatz und Ergebnis √ľbertroffen. Der Konzern profitierte im ersten Quartal von der anhaltend positiven Nach-frageentwicklung, wenngleich diese moderater ausfiel als im Vorjahreszeitraum, der weitestgehend durch Nachholeffekte gepr√§gt war. In der Be-richtsperiode steigerte Symrise den Konzernumsatz um 6,6 % auf 416,8 Mio. EUR und wuchs damit erneut schneller als der Markt f√ľr Aromen und Duftstoffe. Wachstumstreiber waren vor allem das Gro√ükundengesch√§ft sowie die Schwellenm√§rkte, allen voran Lateinamerika. Das EBITDA er-h√∂hte sich um 2 % auf 85,2 Mio. EUR. Symrise erreichte damit trotz stark ge-stiegener Rohstoffpreise eine EBITDA-Marge von 20,5 %. Hierzu trugen eine hohe Kapazit√§tsauslastung sowie konsequentes Kostenmanagement ma√ügeblich bei.

Dr. Heinz-J√ľrgen Bertram, Vorstandsvorsitzender der Symrise AG, sagte: "Nach dem au√üergew√∂hnlich starken Vorjahr sind die M√§rkte erwartungsgem√§√ü zu moderaterem Wachstum zur√ľckgekehrt. Wir profitieren durch unsere gute strategische Aufstellung jedoch weiterhin von der dynamischen Nachfrage in wichtigen M√§rkten, insbesondere in den Schwellenl√§ndern in Asien und Latein-amerika. Mit einem Umsatzplus von 6,6 % sind wir erneut schneller gewachsen als der Markt. Unsere EBITDA-Marge haben wir auf dem Niveau von √ľber 20 % gehalten und damit gezeigt, dass wir die aktuellen Herausforderungen auf den Rohstoffm√§rkten derzeit erfolgreich bew√§ltigen. Wir haben im ersten Quartal eine gute Basis geschaffen und blicken durchaus zuversichtlich auf die kommenden Monate. Unsicherheiten bestehen aber auch weiterhin bez√ľglich der politischen Entwicklungen in Nordafrika und dem Mittleren Osten, den Folgen der Naturkatastrophe in Japan und der Preisentwicklungen auf den Rohstoffm√§rkten."

Schwellenländer treiben Umsatzwachstum Im ersten Quartal steigerte Symrise den Konzernumsatz um 6,6 % auf 416,8 Mio. EUR (Vorjahr 391,0 Mio. EUR). Währungsbereinigt betrug das Umsatzplus 4,3 %. Zur Umsatzsteigerung trugen sowohl die Regionen EAME und Asien/Pazifik als auch die Schwellenländer bei. Mit einem Umsatzplus von 6 % legten die Emerging Markets besonders stark zu und trugen im ersten Quartal 46 % zum Gesamtumsatz bei.

Lateinamerika stellte mit einem Umsatzanstieg von 21 % (w√§hrungsbereinigt 15 %) die mit Abstand dynamischste Region dar: Symrise konnte dort an das starke Wachstum des Vorjahres ankn√ľpfen und profitierte in beiden Gesch√§ftsbereichen von einer hohen Nachfrage. In EAME verbesserte Symrise den Umsatz um 5 % (w√§hrungsbereinigt 5 %). Hier machten sich insbesondere die etablierten M√§rkte Westeuropas positiv bemerkbar. Asien/Pazifik steigerte den Umsatz um 11 % (w√§hrungsbereinigt 4 %) und profitierte im ersten Quartal vor allem von der Nachfrage nach S√ľ√üwaren und der Feinparf√ľmerie. Lediglich in der Region Nordamerika ging der Umsatz im Vergleich zu den hohen Vorjah-reswerten um 1 % zur√ľck (w√§hrungsbereinigt -2 %).

Core List Positionen bescheren Wachstum im Gro√ükundengesch√§ft Das strategisch wichtige Gesch√§ft mit international t√§tigen Lebensmittel- und Konsumg√ľterkonzernen baute Symrise im ersten Quartal weiter aus. Der Um-satz mit den zehn gr√∂√üten Kunden je Gesch√§ftsbereich legte um 11 % bzw. w√§hrungsbereinigt 9 % zu und √ľbertraf damit das Umsatzwachstum im Kon-zern. Beide Divisionen trugen zu dieser Entwicklung bei. Das Gro√ükundenge-sch√§ft stand in der Berichtsperiode f√ľr rund 30 % des Gesamtumsatzes und profitierte sowohl von den guten Core List Positionen als auch vom guten Kundenzugang.

EBITDA-Marge von 20,5 % erreicht Symrise blieb auch im ersten Quartal 2011 ertragsstark und hielt die EBITDA-Marge √ľber der Zielmarke von 20 %. Nachteilige Effekte aus dem Anstieg der Rohstoffpreise und der W√§hrungskursentwicklung konnte der Konzern durch eine hohe Auslastung und anhaltende Kostendisziplin kompensieren.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg um 2 % auf 85,2 Mio. EUR (Vorjahr: 83,3 Mio. EUR). Die EBITDA-Marge belief sich damit auf 20,5 % (Vorjahr: 21,3 %). Der Perioden√ľberschuss erh√∂hte sich um 2 % auf 41,1 Mio. EUR (Vorjahr: 40,4 Mio. EUR). Dies entspricht einem Ergebnis je Aktie von 0,35 EUR (Vorjahr: 0,34 EUR).

Tempor√§rer Lageraufbau der Rohstoffbest√§nde zur fr√ľhzeitigen Sicherung von Konditionen Der operative Cashflow ging von 21,1 Mio. EUR im Vorjahresquartal auf 6,4 Mio. EUR zur√ľck. Bemerkbar machte sich hier sowohl die saisonbedingte Erh√∂hung des Working Capital als auch der gezielte weitere Aufbau von Lagerbest√§nden, um zu erwartenden Preissteigerungen und knappen Verf√ľgbarkeiten bei einigen Rohstoffen fr√ľhzeitig entgegenzuwirken.

Die Nettoverschuldung (inkl. Pensionsr√ľckstellungen) belief sich zum Ende des ersten Quartals auf 525,0 Mio. EUR (31.12.2010: 521,0 Mio. EUR). Das Verh√§ltnis von Nettoverschuldung inkl. Pensionsr√ľckstellungen zu EBITDA lag zum Ende der Berichtsperiode mit 2,2 auf dem gleichen Niveau wie zum Jahresende 2010.

Scent & Care Scent & Care steigerte den Umsatz im ersten Quartal um 6,6 % (währungsbe-reinigt 4,2 %) auf 218,4 Mio. EUR (Vorjahr: 204,8 Mio. EUR).

Scent & Care konnte damit an die √§u√üerst dynamische Entwicklung des Vorjah-res ankn√ľpfen und in allen Regionen weiter wachsen. Die Bereiche Fine Fragrances und Aroma Molecules legten sogar zweistellig zu. Im Bereich Fine Fragrances machten sich besonders die positive Konjunkturentwicklung und die starke Nachfrage im Luxussegment bemerkbar. Dar√ľber hinaus profitierte Scent & Care vom Gesch√§ft mit Gro√ükunden sowie von der Einf√ľhrung einer Reihe neuer Hautpflege- und Kosmetikprodukte im Gesch√§ftsfeld Life Essentials.

In Lateinamerika konnte die Division mit einem w√§hrungsbereinigten Umsatz-zuwachs von 17 % am st√§rksten zulegen. In Asien erh√∂hte sich der w√§hrungs-bereinigte Umsatz um 4 %. Der Umsatz in der Region Nordamerika legte um w√§hrungsbereinigt 3 % zu. Die Region EAME blieb mit einem w√§hrungsberei-nigten Umsatzplus von 2 % hinter den anderen Regionen zur√ľck.

Das EBITDA erhöhte sich um 5 % auf 43,0 Mio. EUR (2010: 41,1 Mio. EUR). Die EBITDA-Marge befand sich mit 19,7 % (Vorjahr 20,1 %) auf weiterhin hohem Niveau.

Flavor & Nutrition Flavor & Nutrition steigerte den Umsatz um 6,5 % auf 198,4 Mio. EUR (Vorjahr: 186,2 Mio. EUR). W√§hrungsbereinigt entspricht dies einer Erh√∂hung von 4,5 %. Auch der Gesch√§ftsbereich Flavor & Nutrition f√ľhrte damit im ersten Quartal den Wachstumskurs fort. Symrise verzeichnete hier eine hohe Nachfrage aus etablierten und aufstrebenden M√§rkten. Zus√§tzlich profitierte der Bereich ma√ügeblich vom Gesch√§ft mit Gro√ükunden und dem weiteren Ausbau globaler Produktinitiativen wie Citrus und Vanille. Mit einem w√§hrungsbereinigten Umsatz-anstieg von 11 % legte Flavor & Nutrition in Lateinamerika ebenfalls am st√§rks-ten zu. Die Region EAME war zweitst√§rkste Region und legte w√§hrungsbereinigt um 7 % zu. In Asien/Pazifik stieg der Umsatz w√§hrungsbereinigt um 5 %. In der Region Nordamerika konnte das hohe Umsatzniveau des Vorjahres nicht ge-halten werden und lag 9 % hinter dem Vergleichszeitraum.

Das EBITDA blieb mit 42,2 Mio. EUR stabil (Vorjahr: 42,2 Mio. EUR). Mit einer EBITDA-Marge von 21,3 % (Vorjahr 22,7 %) arbeitete der Geschäftsbereich weiterhin sehr profitabel.

Ausblick: Erstes Quartal stimmt zuversichtlich Ausgehend von der positiven Nachfrageentwicklung im ersten Quartal ist Symrise f√ľr den weiteren Verlauf des Gesch√§ftsjahres zuversichtlich. Der Konzern h√§lt an dem Ziel, erneut schneller als der Markt zu wachsen und 2011 ein w√§hrungsbereinigtes Umsatzwachstum zwischen 3 % und 5 % zu erreichen, fest. Die politische Entwicklung in Nordafrika und dem Mittleren Osten ist schwer abzusehen und die Auswirkungen der Naturkatastrophe in Japan f√ľr die Region Asien bleiben schwer vorhersehbar; dar√ľber hinaus ist an den Rohstoffm√§rkten von weiterer Volatilit√§t und Inflation auszugehen. Dennoch strebt der Konzern an, eine EBITDA-Marge von mehr als 20 % zu erwirtschaften. Symrise wird auch in den Folgequartalen Initiativen zum Kosten- und Portfoliomanagement durchf√ľhren und setzt zudem auf seine hohe Kompetenz bei innovativen Produkten und Technologien.

in Mio. EUR            Q1 2010     Q1 2011  Veränd.in %  Veränd in % wb

Umsatz                   391,0       416,8         6,6     4,3
EBITDA                    83,3        85,2         2       1
EBITDA-Marge in %         21,3        20,5         -       -
EBIT                      62,5        64,4         3       1
EBIT-Marge in %           16,0        15,4         -       -
Perioden√ľberschuss        40,4        41,1         2
Erg./Aktie in EUR         0,34        0,35         2
Operativer Cashflow       21,1         6,4

DIVISIONS
Scent & Care
Umsatz                   204,8       218,4        6,6     4,2
EBITDA                    41,1        43,0
EBITDA-Marge in%          20,1        19,7         -       -

Flavor & Nutrition
Umsatz                   186,2       198,4        6,5     4,5
EBITDA                    42,2        42,2         33      39
EBITDA-Marge in%           22,7       21,3         -       -


                          31.12.10        31.03.11
Bilanzsumme                2.095,0         2.028,1
Eigenkapital-
quote                         40,9            42,6
Nettoversch.(inkl.
Pensionsr√ľckst.)/EBITDA
Verhältnisgröße                2,2             2,2
Mitarbeiter / FTE¬Ļ           5.288           5.423


¬Ļ Ohne Auszubildende und Trainees, FTE = Full Time Equivalent
(Vollzeitmitarbeiter)
wb= währungsbereinigt


√úber Symrise
Symrise ist ein globaler Anbieter von Duft- und Geschmackstoffen sowie
kosmetischen Grund- und Wirkstoffen f√ľr die Parf√ľmerie-, Kosmetik- und
Lebensmittelindustrie.
Mit einem Umsatz von EUR 1,57 Mrd. im Geschäftsjahr 2010 gehört das Unternehmen
zu den Top 4 im globalen Markt der D√ľfte und Aromen. Das Unternehmen mit Sitz in
Holzminden ist in mehr als 35 Ländern in Europa, Asien, den USA sowie in
S√ľdamerika vertreten.

Unsere innovativen Produkte werden von Parfum-, Kosmetik- und
Nahrungsmittelherstellern eingesetzt und sind aus dem täglichen Leben nicht mehr
wegzudenken. Dabei kombinieren wir das Wissen um Verbrauchertrends mit
zukunftsweisenden Technologien und haben uns auf die Entwicklung von innovativen
Trend- und Lifestyle-Produkten mit einem konkreten Zusatznutzen f√ľr den
Verbraucher fokussiert. Symrise - always inspiring more¬Ö
www.symrise.com 
Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Kontakt:

Pressekontakt
Bernhard Kott
Tel. +49 (0)5531 90-1721
bernhard.kott@symrise.com

Investorenkontakt
Tobias Erfurth
Tel. +49 (0)5531 90-1879
tobias.erfurth@symrise.com

Branche: Chemie
ISIN: DE000SYM9999
WKN: SYM999
Index: MDAX
Börsen: Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
Berlin / Freiverkehr
Hamburg / Freiverkehr
Stuttgart / Freiverkehr
D√ľsseldorf / Freiverkehr
Hannover / Freiverkehr
M√ľnchen / Freiverkehr



Weitere Meldungen: Symrise AG

Das könnte Sie auch interessieren: