JoWooD Entertainment AG

EANS-Adhoc: JoWooD Entertainment AG klagt auf Bezahlung von EUR 2,36 Mio aus dem Titel der Differenzhaftung des Sacheinlegers

-------------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- 05.01.2011 Die an der Wiener Börse notierte JoWooD Entertainment AG (ISIN AT0000747357) brachte heute Klage gegen KOCH Media GmbH ein. Mit der Klage begehrt JoWooD von KOCH Media GmbH die Bezahlung eines Betrages in Höhe von EUR 2,36 Mio zuzüglich Zinsen. JoWooD macht geltend, dass die von KOCH Media GmbH im Zuge der bei JoWooD im Jänner 2006 durchgeführten Sachkapitalerhöhung als Sacheinlage eingebrachten Forderungen überbewertet waren: Bei dieser Kapitalerhöhung gab JoWooD insgesamt 6,4 Mio neue Aktien zu einem Gesamtausgabepreis von EUR 6,4 Mio an KOCH Media GmbH aus. Allerdings hatte die Gegenleistung der KOCH Media GmbH nach aktuellen Berechnungen der JoWooD, die von einem Wirtschaftsprüfer bestätigt wurden, nur einen Wert von EUR 4,04 Mio. Die Differenz zwischen dem Ausgabepreis der neuen Aktien und dem Wert der Sacheinlage in Höhe von EUR 2,36 Mio zuzüglich Zinsen macht JoWooD - gestützt auf die gesellschaftsrechtliche Differenzhaftung des Sacheinlegers - mit der beim Handelsgericht Wien eingebrachten Klage geltend. Der Vorstand der JoWooD sah sich heute vor dem Hintergrund der angespannten wirtschaftlichen Lage der Gesellschaft im Interesse der Gesellschaft und ihrer Aktionäre zu diesem Schritt aus gesellschaftsrechtlichen Gründen veranlasst. Trotz der Unsicherheiten, die mit Gerichtsverfahren stets verbunden sind, geht JoWooD davon aus, dass der geltend gemachte verschuldensunabhängige Differenzhaftungsanspruch berechtigt ist. JoWooD erwartet allerdings, dass eine endgültige gerichtliche Entscheidung erst nach einem langwierigen Verfahren, das mehrere Jahre dauern kann, vorliegen wird. Der Ausgang des Verfahrens hat auf die Wirksamkeit der im Jänner 2006 durchgeführten Sachkapitalerhöhung keinen Einfluss. Ende der Mitteilung euro adhoc -------------------------------------------------------------------------------- Rückfragehinweis: JoWooD Entertainment AG Ing. Mag. Franz Rossler, Vorstand Mag. Philipp Brock, Investor Relations Tel.: +43 (0)1 37909 mailto:investor@jowood.com http://corporate.jowood.com Branche: Software ISIN: AT0000747357 WKN: 935221 Index: WBI, ViDX, mid market Börsen: Berlin / Freiverkehr Frankfurt / Freiverkehr Stuttgart / Freiverkehr München / Freiverkehr Wien / Geregelter Freiverkehr

Das könnte Sie auch interessieren: