Universum

Universum veröffentlicht Rankings der weltweit attraktivsten Arbeitgeber 2017

New York (ots/PRNewswire) - Studierende möchten am liebsten für mittelständische Unternehmen arbeiten

Universum Global veröffentlicht zum neunten Mal die weltweiten Arbeitgeberrankings (World's Most Attractive Employers, WMAE) für Studierende der Wirtschaftswissenschaften und Ingenieurwissenschaften/IT. Das jährliche WMAE Ranking basiert auf der Befragung von mehr als 290.000 Studierenden wirtschaftsnaher Fachbereiche in den zwölf größten Volkswirtschaften. Es umfasst internationale Unternehmen, die den Studierenden zufolge attraktive Arbeitgebereigenschaften haben. Die Umfrage ist die größte ihrer Art und bietet Arbeitgebern weltweit wertvolle Erkenntnisse.

(Logo: http://mma.prnewswire.com/media/526623/Universum_Logo.jpg )

(Logo: http://mma.prnewswire.com/media/526624/Universum_2.jpg )

Studierende möchten am liebsten für Unternehmen dieser Größe arbeiten:

74 Prozent der Studierenden beider Fachbereiche gaben an, dass sie lieber für ein Unternehmen mit weniger als 1.000 Angestellten arbeiten würden. Zwar gibt es in Deutschland, Frankreich und Brasilien ebenfalls einen großen Anteil an Studierenden, der für sehr große Unternehmen arbeiten möchte, allerdings bevorzugt auch in diesen Ländern die Mehrheit Arbeitgeber mit unter 1.000 Mitarbeitern.

WMAE 2017 Top 5 Wirtschaftswissenschaften:

1. Google (auf diesem Platz seit 2016)
2. Goldman Sachs (4. Platz im Jahr 2016)
3. Apple (2. Platz im Jahr 2016)
4. EY (Ernst & Young) (3. Platz im Jahr 2016)
5. PwC (PricewaterhouseCoopers) (auf diesem Platz seit 2016) 

WMAE 2017 Top 5 Ingenieurwissenschaften/IT:

1. Google (auf diesem Platz seit 2016)
2. Microsoft (auf diesem Platz seit 2016)
3. Apple (auf diesem Platz seit 2016)
4. General Electric (6. Platz im Jahr 2016)
5. BMW Group (4. Platz im Jahr 2016) 

Die kompletten Rankings finden Sie hier: http://www2.universumglobal.com/worlds-most-attractive-employers-2017

Zentrale Erkenntnisse über Studierende der Wirtschaftswissenschaften

Die diesjährige Branchenliste wurde um E-Commerce, Versicherungen und Logistik erweitert. Außerdem hat das wachsende Interesse der Studierenden an Software- und Computerentwicklung dazu geführt, dass Banken, Automobilhersteller und schnelllebige Konsumgüter (FMCG) im Ranking abgestiegen sind.

FMCG dominiert zwar immer noch die WMAE-Ergebnisse für Studierende der Wirtschaftswissenschaften, aber viele Unternehmen dieser Branche sind im Ranking abgestiegen. Das liegt vor allem daran, dass die Studierenden das Gefühl haben, dass zahlreiche Marken sie nicht persönlich ansprechen.

Zu den drei bevorzugten Branchen für Studierende der Wirtschaftswissenschaften gehören Management- und Strategieberatung, Banken und Finanzdienstleistungen. 2016 hatten Banken dagegen noch mit Technologieanbietern um Wirtschaftswissenschaftler konkurriert.

Zentrale Erkenntnisse überStudierende der Ingenieurwissenschaften/IT

Unter den Top 3 der beliebtesten Branchen ist auch Software, Computer Services, Multimedia Development und digitale Unterhaltung. Mit Ausnahme einiger weniger Unternehmen hat sich die Automobilindustrie insgesamt zu einer der weniger attraktiven Branchen für Studierende der Ingenieurwissenschaften/IT entwickelt.

Universum (http://www.universumglobal.com) ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Employer Branding, das die bedeutendsten Arbeitgeber der Welt berät, wie sie potentielle Mitarbeiter besser verstehen, sie begeistern und für sich gewinnen. Die angebotenen Dienstleistungen umfassen praxisnahe Forschung, strategische Beratung und datenbasierte Kommunikationslösungen. Weitere Informationen und die kompletten Rankings finden Sie hier: http://www2.universumglobal.com/worlds-most-attractive-employers-2017

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Jonas Barck, Global CMO: jonas.barck@universumglobal.com, +46-706933388.

 


Das könnte Sie auch interessieren: