China Hi-Tech Fair

Kohlenstoffarm - ein Trend bei den Ausstellern auf der CHTF 2010

Shenzhen, China, November 23 (ots/PRNewswire) - Auf der "China High Tech Trade Fair 2010" ("CHTF 2010"), die am 16. November eröffnet wurde, sind die Projekte zu Neuer Energie und energiesparenden kohlenstoffarmen Produkten, wie zum Beispiel LED-Beleuchtung , Elektrofahrzeuge, kohlenstoffarme Gebäude, Umweltschutz und Möbel, die als Elektroschrott entstanden sind weit verbreitet, da alle Aussteller ihre kohlenstoffarmen Produkte zeigen. (Foto: http://photos.prnewswire.com/prnh/20101122/CN05148) In den Hallen Nr.1 und Nr.6 sind die vielen verschiedene Arten von elektrischen und hybriden Elektrofahrzeugen die Highlights der teilnehmenden Unternehmen und der Fachbesucher. In der BYD-Ausstellungszone in Halle Nr.1, gibt es die Technologien zur Neuen Energie und Lösungen zum öffentlichen Nahverkehr auf Elektrobasis, wie zum Beispiel Elektrobusse, Elektrofahrzeuge im F3DM Dual-Modus, vollständige e6 Elektrofahrzeuge und Aufladepfosten und Schränke, haben die Aufmerksamkeit der Besucher erregt. In Halle Nr.7 gibt es ein kohlenstoffarmes Bambushaus, das die Besucher in den Bann zieht. Das Haus hat einen Recycling-Faultank. Nachdem das Brauchwasser gereinigt wurde, kann es entweder für die Toilettenspülung oder zum Blumengiessen verwendet werden. Die Materialien auf dem Dach isolieren nicht nur, sondern liefern auch Solarenergie. In der Tür wird eine stromlos angetriebene Klimaanalage verwendet. Man muss nicht erst erwähnen, dass dieses Haus viele Male auf- und abgebaut werden kann und man somit bei einem Umzug den Müll einspart. Auf dem Ausstellungsstand der Aoke Lin Company kann man auf einem grossen Schild lesen: "low-carbon technology and green life" (kohlenstoffarme Technologie und grünes Leben). Auf dem Stand gibt es Maschinen, die Küchenabfälle abbauen, in unterschiedlicher Grösse. Eine von ihnen, die im Haushalt eingesetzt werden kann, hat die Grösse einer kleinen einfachen Waschmaschine. Übrig gebliebenes Gemüse und Reis passen dort ganz leicht hinein. Nach 24 Stunden sind sie zu grauer Erde geworden; dann, nach 20 Tagen natürlicher Fermentation, werden sie zu einem natürlichen organischen Dünger. Wenn Sie diesen Dünger dann in einen Blumentopf geben, blühen die Blumen oder das Gras auf. Der Stand der Polytechnischen Universität Honkong hat dieses Jahr ebenfalls kohlenstoffarme Projekte und Umweltschutz zu seinem Thema gemacht. Ihre Produkte sind "grün", wie zum Beispiel das "mycar", ein vollständig elektrisch angetriebenes Fahrzeug; es wird die Produktion von abbaubarem Plastik mit industriellem Brauchwasser gezeigt; sowie die Produktion von Baumaterial mit Altglas aus Flaschen und eine Klimaanlage für Fahrzeuge, die mit Solarenergie betrieben wird. Wenn man durch die Ausstellungshallen der CHTF 2010 geht, findet man mit Sicherheit, dass ein kohlenstoffarmes Leben viel besser ist als man gedacht hat, wenn man die Dynamik der Wissenschaft und der Technologie dahinter sieht. ots Originaltext: China Hi-Tech Fair Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: CONTACT: Li Bo, +86-755-8284-8667, lbo@chtf.com

Das könnte Sie auch interessieren: