Affitech AS

Affitech ernennt Dr. Robert Burns zum CEO und Dr. Alexander Duncan zum Senior Vice President Research & Development

    Kopenhagen und Oslo (ots/PRNewswire) -

    - Erfahrene Führungsmitarbeiter der Biopharmazeutik bilden das neue Führungsteam bei Unternehmen für Antikörpermedikamente

    Affitech A/S, (Nasdaq OMX: AFFI), das Unternehmen für Antikörpermedikamente, hat heute bekanntgegeben, dass es zwei erfahrene Führungsmitarbeiter der Biotech-Branche für die Leitung ihres Führungsteams gewonnen hat. Dr. Robert Burns, zuvor CEO bei Celldex Therapeutics Inc., übernimmt heute als Chief Executive Officer die Gesamtverantwortung für Affitech. Dr. Alexander Duncan, zuvor Senior Vice President Biopharmaceuticals bei Astra Zeneca - Medimmune, schliesst sich heute ebenfalls Affitech als Senior Vice President Research and Development an. Dr. Robert Burns übernimmt die Position des CEO von Affitech von Dr. Achim Kaufhold, der das Unternehmen nach der kürzlich erfolgten erfolgreichen Vereinigung von Affitech und Pharmexa verlässt. Dr. Martin Welschof, Managing Director von Affitech Research AS, Oslo, besetzt diese Position auch weiterhin.

    Robert Burns ist eine in der Biotech-Branche erfahrene Führungskraft. Er kommt nach der erfolgreichen Fusion von Celldex Therapeutics und dem an der NASDAQ gelisteten Unternehmen Avant Immunotherapeutics zu Affitech. Vor seiner Anstellung bei Celldex war Robert Burns Director of Technology Licensing beim Ludwig Institut für Krebsforschung, wo er bei der Ausgründung dreier erfolgreicher Unternehmen, Piramed in Grossbritannien, Lymphatix in Finnland und Recepta, einem Unternehmen für Antikörper-Therapie in Brasilien, eine wichtige Rolle spielte. Davor hatte er sowohl bei Oxford Glycosciences als auch bei British Biotech die Position des Commercial Director inne. Robert ist auch nicht an der Geschäftsleitung beteiligter Vorstand von Haemostatix, einem neu gegründeten Unternehmen, das sich auf Blutgerinnungsprodukte spezialisiert. Robert besitzt einen B. Sc. in Chemie und einen Ph. D. in Oligosaccharid-Analyse von der Universität Birmingham.

    Alexander Duncan ist ein führender Wissenschaftler und Unternehmer auf dem Gebiet der Antikörperforschung. Bei Astra Zeneca war er ein Mitglied der Geschäftsleitung von AZ Discovery und Senior Vice President von Biopharmaceuticals. Er leitete den Forschungsstandort Cambridge, zuvor Cambridge Antibody Technology (CAT), während der Zusammenlegung mit Medimmune. Vor der Übernahme durch Astra Zeneca war Alex Senior Vice President Drug Discovery bei CAT, wo er bei der Ermittlung von Antikörpern anerkannte Fertigkeiten auf Weltniveau aufbaute. Zusätzlich zu einer wichtigen Rolle bei der Erschaffung der Allianz von CAT und AZ leitete er die Forschungskooperation von CAT mit Wyeth, Merck, Human Genome Sciences, Elan, Pfizer, Immunex und anderen. Alex erhielt seinen Ph. D. in Dr. Sir Greg Winters Labor im MRC Laboratory of Molecular Biology, Universität Cambridge, und hatte nach seiner Promotion Stellen an der Universität von Kalifornien in San Diego inne.

    Zu diesen Veränderungen der Geschäftsführung erläutert Dr. Keith McCullagh, Vorstandsvorsitzender von Affitech: "Ich freue mich sehr, Robert Burns und Alex Duncan bei Affitech willkommen heissen zu können. Beide haben aussergewöhnlich grosse Erfahrung bei der Strukturierung von Biotech-Allianzen und bei der Erkennung und der Entwicklung von konkurrenzfähigen Medikamenten auf der Basis menschlicher Antikörper. Ich bin zuversichtlich, dass sich das seit Neuestem an der Börse gelistete Unternehmen Affitech unter ihrer wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Leitung zu einem interessanten neuen internationalen Wettbewerber auf dem schnell wachsenden Pharmagebiet der auf menschlichen Antikörpern basierenden Medikamente entwickeln wird."

    "Ich möchte auch Dr. Achim Kaufhold für seinen Einsatz und sein Engagement für den Erfolg von Affitech im letzten Jahr danken. Er wird in die Schweiz zurückkehren, um andere Möglichkeiten wahrzunehmen, und ich wünsche ihm hierfür alles Gute."

    Dr. Robert Burns, der neue CEO von Affitech, merkt an: "Alex und ich freuen uns beide darauf, dem Team von Affitech an diesem wichtigen Punkt beizutreten. Das Unternehmen hat eine leistungsstarke Technologie zur Antikörperauswahl entwickelt, die bereits Erfolge bei der Erzeugung von möglichen Medikamenten aus menschlichen Antikörpern gegen früher schwierige Krankheiten gezeigt hat. Meiner Meinung nach hat Affitech auf dem Gebiet der Antikörper einen starken Wettbewerbsvorteil, und ich freue mich darauf, das Geschäft zu einem international erfolgreichen Unternehmen der Biopharmazeutik aufzubauen."

    Die heute angekündigten Veränderungen der Geschäftsführung treten sofort in Kraft.

    Über Affitech

    Affitech A/S ist ein Unternehmen auf dem Gebiet der Medikamente aus menschlichen Antikörpern, basierend auf der modernen Phagen-Display-Technologie und leistungsstarken Trennungs- und Auswahlverfahren für Antikörper. Insbesondere hat das Unternehmen Spezialkenntnisse (1) bei der Identifizierung und Konstruktion erfolgreicher neuer eigener menschlicher Antikörper mit verbesserten Eigenschaften gegenüber kommerziell vermarkteten Medikamenten und (2) bei der Isolierung effektiver Antikörpermedikamente entwickelt, die mit bestimmten Rezeptoren der Zelloberfläche interagieren und ihre Funktion einschränken. Die sich schnell entwickelnde Produktplanung des Unternehmens basiert auf Produkten für die Gebiete Krebs, Immunologie und Angiogenese. Nach dem umgekehrten Unternehmenserwerb von Pharmexa A/S, der im Juni 2009 abgeschlossen wurde, strebt das jetzt an der Kopenhagener OMX gelistete Unternehmen nun die Bereitstellung weiterer Kapitalinvestitionen an, um die klinische Entwicklung für diese und andere Kandidaten zu finanzieren. Weitere Informationen finden Sie auf http://www.affitech.com.

ots Originaltext: Affitech AS
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Weitere Informationen erhalten Sie bei: Affitech: Dr. Keith
McCullagh, Chairman, +44(0)7939-573548,
keith.mccullagh@btinternet.com; Pressekontakt: Richard Hayhurst,
Schwartz Communications, +44(0)7711-821527, richard@hayhurstmedia.com



Das könnte Sie auch interessieren: