Einst und Jetzt im Fokus

Zürich (ots) - Der Publikumsrat SRG.D beschäftigte sich in der August-Sitzung einerseits mit «Tama ...

Synthetic Genomics Inc.

SGI-Präsident Patrinos verfasst Vorschläge für internationale Richtlinien zur Senkung der globalen Treibhausgasemissionen mit

    La Jolla, Kalifornien (ots/PRNewswire) -

    Zur Unterstützung der Senkung der globalen Treibhausgasemissionen sowie der Lösung der komplexen Thematik des Klimawandels haben zwei Forscher Empfehlungen zur Energie- und Technikpolitik herausgegeben. Die Koautoren Aristides A.N. Patrinos, Ph.D., Präsident von Synthetic Genomics Inc. (SGI), und Richard A. Bradley, Ph.D., Leiter der Abteilung für Energieeffizienz und Umwelt der Internationalen Energieagentur (IEA), veröffentlichten ihre Richtlinienvorschläge in der Science-Ausgabe vom 21. August.

    "Wichtige Gesetze und Vereinbarungen über das CO2-Management zur Verringerung der CO2-Emissionen aus nicht erneuerbaren Quellen werden derzeit im US-amerikanischen Senat und in den Vereinten Nationen mit grosser Dringlichkeit diskutiert", so Dr. Patrinos. "Unsere Empfehlungen betonen die Bedeutung eines mehrgleisigen, Gesetzgeber, Wissenschaft und Technik ebenso wie internationale Institutionen umfassenden Ansatzes und könnten so die Überlegungen und Implementierung emissionsarmer Techniken fördern."

@@start.t1@@      Die von den Autoren diskutierten Richtlinien und Empfehlungen beinhalten:
      -- die Bereitstellung von Anreizen, um grössere Energieeffizienz, die
          Nutzung erneuerbarer Energiequellen sowie die Abscheidung und
          Speicherung von Kohlendioxid in den grössten Volkswirtschaften der
          Welt weitestmöglich zu unterstützen und zu nutzen.
      -- die Anwendung des im US-amerikanischen Energy-Future-Bericht
          skizzierten Modells innovativer Energietechnik in Ländern und
          Regionen, um so eine optimale Kombination verschiedener Techniken zu
          erzielen. Der Bericht wurde kürzlich von der U.S. National Academy of
          Sciences herausgegeben.
      -- die Integration eines umfassenden institutionellen Mandats sowie die
          Bereitstellung klimafreundlicher Techniken für Länder und Sektoren mit
          signifikanten Emissionen, indem neuen internationalen Institutionen
          und bestehenden Organisationen spezifische Aufgaben zugeteilt werden,
          von der Schaffung von Kapazitäten über die Förderung kooperativer
          Forschung und Entwicklung bis hin zur Umsetzung politischer
          Initiativen.@@end@@

    "Die wichtigsten politischen Komponenten eines effektiven Abkommens in Kopenhagen sind unbestritten: kurzfristige Milderung, Technik und ein internationaler Rahmen, der eine globale Transformation des Energiesektors ermöglicht", kommentierte Dr. Bradley. "Im Detail mögen Differenzen bestehen, aber keinesfalls zur Verhandlung steht die zeitliche Gestaltung eines derartigen Abkommens - wenn auf geringer Ebene stabilisierte Konzentrationen erzielt werden sollen, heisst es jetzt oder nie."

    Informationen über Synthetic Genomics Inc.

    SGI, ein privatwirtschaftliches, 2005 gegründetes Unternehmen, konzentriert sich auf die Entwicklung und kommerzielle Verwertung genomisch orientierter Lösungen für globale energietechnische und ökologische Herausforderungen. Fortschritte der synthetischen Genomik bieten grenzenlose Anwendungsmöglichkeiten in verschiedensten Produktbereichen, darunter Energie, Chemie und Pharmaprodukte. Die wichtigsten Forschungs- und Wirtschaftsprogramme des Unternehmens konzentrieren sich auf die folgenden zentralen Bioenergiebereiche: die Konzeption fortschrittlicher Biokraftstoffe mit im Vergleich zu Ethanol und Biodiesel überlegenen Eigenschaften; die Nutzung photosynthetischer Organismen zur Schaffung höherwertiger Produkte direkt aus Sonnenlicht und Kohlendioxid; die Entwicklung neuer biologischer Lösungen zur Steigerung der Produktions- und/oder Rückgewinnungsraten unterirdischer Kohlenwasserstoffe sowie die Entwicklung ertragreicher, krankheitsresistenterer, wirtschaftlicherer Basismaterialien. Weitergehende Informationen finden Sie unter www.syntheticgenomics.com

ots Originaltext: Synthetic Genomics Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Heather Kowalski, +1-858-361-0466, hkowalski@syntheticgenomics.com,
oder Melanie Venter, +1-858-754-2938, mventer@syntheticgenomics.com,
beide SGI



Das könnte Sie auch interessieren: