Samsung Semiconductor Europe GmbH

AMOLED-Displays haben erheblichen Einfluss auf die Innovation im Zeitalter des Cloud Computing

Vancouver, B.C. (Can.) (ots) -

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter 
 http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs - 

"Im Zeitalter des Cloud Computing dürften AMOLED-Displays den größten Einfluss auf die Innovation in intelligenten Geräten haben." Diese Aussage machte Kinam Kim, CEO von Samsung Display, in seiner Hauptrede auf der "Display and Innovation" vor Teilnehmern der von der Society for Information Display veranstalteten Display Week 2013 im Vancouver Convention Centre.

In seiner heutigen Rede sagte Kinam Kim, dass sich die Zukunft von Displays dramatisch verändern werde. Besondere Beachtung werden dabei die fast unendliche Zahl an Imaging-Möglichkeiten der AMOLED Display-Technologie (Active Matrix Organic Light Emitting Diode) erhalten.

Kinam Kim betonte, dass drei sich gerade entwickelnde Bedingungen Displays sehr wahrscheinlich zum zentralen Fokus des zunehmend weit verbreiteten Einsatzes von Elektronikgeräten machten.

Die erste Bedingung ist die Verbreitung des Cloud Computing. In der Cloud-Umgebung werden die Fähigkeiten vernetzter Elektronikgeräte für die Datenverarbeitung und Speicherung unendlich erweitert. Somit können Anwender von jedem Ort aus auf einfache Weise auf Inhalte zugreifen, die heute nur hochentwickelte Geräte verarbeiten können. Dies beinhaltet auch Ultra HD Bilder (3.840 x 2.160 Pixel) und 3D-Spiele. Display-Technologie auf einem höheren Niveau wird erforderlich sein, um unsere wachsende Zuversicht in das Cloud Computing zu unterstützen.

Die zweite Bedingung ist die beschleunigte Entwicklung von Highspeed- Netzwerken. Bis 2015 wird sich die Geschwindigkeit von 4G LTE auf 3 Gigabit pro Sekunde (Gbps) erhöhen. Damit reduziert sich die Übertragungszeit für einen zweistündigen Spielfilm in UHD-Auflösung auf unter 35 Sekunden. Kinam Kim sagte: "Mit zunehmend steigender Bildqualität werden sich größere Displays mit noch lebensechteren Darstellungsmöglichkeiten als wichtiges Unterscheidungsmerkmal bei Mobilgeräten durchsetzen."

Die dritte Bedingung ist die Ausbreitung der Connectivity-Möglichkeiten unter Elektronikgeräten. Im Zuge der explosionsartig steigenden Nutzung von Wi-Fi Netzwerken bahnt sich das Zeitalter des N-Screen an. Eine riesige Netzwerkumgebung wird entstehen, indem nicht nur Smartphones und Tablet-PCs, sondern auch Autos, Haushaltsgeräte und am Körper tragbare Computing-Geräte vernetzt werden. Aufgrund dieser regelrechten Explosion des "Datenflusses" wird das Interesse an berührungsempfindlichen Bildschirmen rasant steigen.

Kinam Kim sagte: "Die innovativen Vorteile der AMOLED-Technologie wird Konsumenten erlauben, mehr Möglichkeiten des elektronischen Komforts zu erzielen als wir uns jemals vorstellen konnten."

Der erste innovative Vorteil von AMOLED ist laut Kinam Kim die Überlegenheit der Farbdarstellung. AMOLED-Displays können mit ihrem Farbraum, der 1,4 Mal größer ist als bei LC-Displays, echte Farben am nächsten zu natürlichen Farben darstellen. Die AMOLED-Technologie unterstützt fast 100 Prozent des Adobe RGB Farbraumes. Sie bietet damit den weltweit größten Farbraum und wird damit das Angebot an Displays für Printmedien, bei denen spezielle Farben häufig verlangt werden, erweitern.

Der zweite innovative Vorteil von AMOLED sind die Eigenschaften Flexibilität und Transparenz. AMOLED-Displays können die Portabilität von Geräten maximieren, indem sie falt- und rollbare Displays erlauben. Außerdem können sie führende Innovationen bei der Produktentwicklung hervorbringen, wobei sich Vorteile wie runde Formen, transparente Panels und Displays mit geringerem Gewicht als andere Display-Technologien realisieren lassen.

Der dritte innovative Vorteil von AMOLED-Displays wird ihr Reaktionsvermögen auf Berührungen und Sensoren zur Erfassung aller fünf Sinne des Menschen sein. Mit Samsungs neuer Diamond Pixel-Technologie, die auf die menschliche Netzhaut optimiert wurde, können AMOLED-Displays jetzt natürliche Farben und Bilder mit ausgezeichnet hoher Auflösung darstellen.

Kinam Kim fährt fort: "Display-Applikationen mit den Vorteilen der AMOLED-Technologie werden sich rasch in andere Branchen wie Automotive, Druckindustrie, Biogenetik und Bauwesen ausdehnen." Im Automotive-Bereich werden AMOLED-Displays herkömmliche Scheiben und Spiegel ersetzen, die bisher als digitale Spiegel und Head-up Displays verwendet wurden. Aufgrund ihrer Vorteile hinsichtlich Flexibilität, Haltbarkeit und Widerstandsfähigkeit gegenüber Temperaturänderungen werden AMOLED-Display-Panels auch für Uhrendisplays sowie für Produkte in den Bereichen Mode und Gesundheitswesen verwendet.

In den Bereichen Werbung und Gebäude werden AMOLED-Displays den Trend für den Gebäudemarkt mit AMOLED-Architektur-Displays in- und außerhalb von Gebäuden als dekorative und informelle Produkte setzen.

Kinam Kim weiter: "Der Display-Markt ist, was sein Wachstum bei weiterhin rasanten technischen Innovationen angeht, unendlich groß. Samsung Display wird als Display-Unternehmen mit der am weitesten entwickelten AMOLED-Technologie eine führende Rolle in der globalen Display-Branche spielen."

Über Samsung Display Co. Ltd.

Samsung Display Co. Ltd. ist ein weltweit führender Anbieter von Display-Panel-Technologie und zugehörigen Produkten. Mit rund 39.000 Mitarbeitern in sieben Produktionsstandorten und neun Verkaufsbüros weltweit ist Samsung Display auf hochwertige Displays für den Einsatz im Konsumerbereich für mobile und IT-Anwendungen als auch für Applikationen im Industriebereich spezialisiert. Dazu gehören Produkte mit OLED- (Organic Light Emitting Diode) und LCD-Technologien. Als Anbieter von Gesamtlösungen verfolgt Samsung Display das Ziel, mit Technologien der nächsten Generation, darunter ultradünne, energieeffiziente, flexible und transparente Displays, die Zukunft zu gestalten. Für mehr Informationen besuchen Sie bitte www.samsungdisplay.com.

Über Samsung Semiconductor Europe

Samsung Semiconductor Europe, eine Tochtergesellschaft von Samsung Electronics Co. Ltd. Seoul, Korea, mit Sitz in Eschborn bei Frankfurt/Main unterhält Büros in ganz Europa und in der Region EMEA (Middle East & Africa). Der europäische Hauptsitz ist für die Marketing- und Verkaufsaktivitäten der Component Business Units von Samsung Electronics zuständig. Dazu gehören die Bereiche Memory, System LSI, LED und Display Business in EMEA. Für mehr Informationen besuchen Sie bitte www.samsung.com/semiconductor.

Kontakt:


Ujeong Jahnke
Samsung Semiconductor Europe GmbH
Tel. +49(0)6196-66-3300, Fax +49(0)6196-66-23525
Email: ujeong.j@samsung.com



Weitere Meldungen: Samsung Semiconductor Europe GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: