PNE WIND AG

EANS-Adhoc: PNE WIND AG begibt Wandelanleihe und plant Kapitalerhöhung

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel   einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent   verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Unternehmen

18.06.2009

Cuxhaven, 18. Juni 2009 - Vorstand und Aufsichtsrat des Windparkprojektierers PNE WIND AG (ISIN: DE000A0JBPG2) haben heute die Ausgabe einer Wandelanleihe von bis zu 37,5 Mio. Euro nominal sowie eine Kapitalerhöhung aus genehmigten Kapital in Höhe von bis zu 10% des derzeitigen Grundkapitals beschlossen. Mit der Kapitalerhöhung erhöht sich das Grundkapital der Gesellschaft auf bis zu 45.402.462 Euro. Bei vollständiger Platzierung der Wandelanleihe und der Kapitalerhöhung wird sich der Mittelzufluss an die Gesellschaft auf ca. 45,3 Mio. Euro belaufen.

Die Wandelschuldverschreibungen werden zu einem Kurs von 100 % ausgegeben und sehen einen Wandlungspreis von 2,50 Euro je künftig durch Ausübung des Wandlungsrechts erworbener Aktie vor. Der Bezugspreis für eine neue Aktie aus der Kapitalerhöhung beträgt 1,90 Euro.

Für beide Emissionen erhalten die bestehenden Aktionäre ein Bezugsrecht. Die Bezugsfrist ist vorgesehen für den Zeitraum vom 24. Juni 2009 bis zum 08. Juli 2009. Ein Bezugsrechtshandel ist nicht vorgesehen. Nicht von Aktionären bezogene Wandelschuldverschreibungen sowie nicht bezogene neue Aktien sollen ausgewählten Investoren im Wege einer Privatplatzierung angeboten werden.

Ziel der beiden Kapitalmaßnahmen ist die Finanzierung des weiteren Wachstums der international tätigen PNE WIND AG. Durch den Mittelzufluss will die Gesellschaft zusätzliche Spielräume schaffen, um dadurch die Unternehmensstrategie der Entwicklung und Finanzierung von Windpark-Projekten im In- und Ausland an Land (onshore) sowie auf hoher See (offshore) zu forcieren. Begleitet wird die Gesellschaft bei diesen Kapitalmaßnahmen von der Close Brothers Seydler Bank AG.

< Ende der Ad-hoc-Mitteilung >

Ende der Ad-hoc-Mitteilung ========================================== ====================================== Erläuterungstext:

Martin Billhardt, Vorstandsvorsitzender der Gesellschaft, erläutert die Hintergründe für das Vorgehen: „Wir wollen weiter wachsen! Mit Hilfe der vorgesehenen Kapitalmaßnahmen schaffen wir die finanzielle Basis, um den eingeschlagenen Expansionskurs der PNE WIND AG weiter zu beschleunigen. Gerade im aktuellen Umfeld können sich kurzfristig Marktchancen eröffnen.“ Besonders hebt der Vorstand die aussichtsreiche Marktposition der Gesellschaft hervor. „Wir erfüllen alle Voraussetzungen, um vom künftigen Bedeutungszuwachs der Windenergie nachhaltig zu profitieren. Unsere Projekt-Pipeline ist gut gefüllt und mit einer Eigenkapitalquote von 36% sind wir sehr solide finanziert. Zudem agiert die PNE WIND AG bereits heute in einer Reihe von internationalen Zukunftsmärkten wie z.B. den USA. Diese starke Stellung wollen wir künftig weiter verbessern, die geplanten Kapitalmaßnahmen sind dafür ein wichtiger Schritt.“

Nach Ansicht der Gesellschaft sind dabei die Rahmenbedingungen für die Windenenergie nach wie vor günstig, so dass die Durchführung der Kapitalmaßnahmen zum jetzigen Zeitpunkt eine frühzeitige Weichenstellung für eine weiterhin positive Unternehmens-entwicklung ermöglicht. So erwarten aktuelle Branchenstudien für das Jahr 2020 weltweite Neuinstallationen mit einer Leistung von 82 GW pro Jahr und einem Umsatzpotenzial von jährlich rund 82,5 Mrd. €. Demnach bleiben trotz der aktuellen konjunkturellen Situation die langfristigen Wachstumstreiber der Windbranche wie beispielweise die Endlichkeit fossiler Ressourcen oder die Auswirkungen des Klimawandels weiter intakt.

Aufgrund der Gewährung eines Bezugsrechts bleiben zudem die Rechte der Aktionäre gewahrt. „Unseren Anteilseignern wird die Möglichkeit gegeben, am weiteren Unternehmens-erfolg teilzuhaben“, kommentiert der Vorstandsvorsitzende Martin Billhardt die Konditionen. Darüber hinaus sollen durch die nicht an bestehende Aktionäre ausgegebenen Wandelschuldverschreibungen und Aktien neue Investorengruppen im Rahmen einer Privatplatzierung erschlossen werden.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: PNE Wind AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
PNE WIND AG
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Rainer Heinsohn
Tel:  +49(0) 47 21 - 7 18 - 4 53
Fax: +49(0) 47 21 - 7 18 - 3 73
E-mail: info@pnewind.com

Investor Relations
cometis AG
Ulrich Wiehle / Dirk Stauer
Tel: +49(0)611 - 205855-11
Fax: +49(0)611 - 205855-66
E-mail: wiehle@cometis.de

Branche: Alternativ-Energien
ISIN:      DE000A0JBPG2
WKN:        A0JBPG
Index:    CDAX, Prime All Share, Technologie All Share
Börsen:  Hamburg / Open Market (Freiverkehr)
              Stuttgart / Open Market (Freiverkehr)
              Hannover / Open Market (Freiverkehr)
              München / Open Market (Freiverkehr)
              Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
              Berlin / Freiverkehr
              Düsseldorf / Freiverkehr



Weitere Meldungen: PNE WIND AG

Das könnte Sie auch interessieren: