Joseph F. Finn, Jr., C.P.A.

S1P1-Agonisten zur Zeit indiziert bei der Behandlung von Multipler Sklerose

Wellesley Hills, Massachusetts (ots/PRNewswire) -

               - DIE S1P1-LEITWIRKSTOFFE AMG 369 UND AMG 277 WERDEN AM 8.
     DEZEMBER 2011 IM RAHMEN EINES VERKAUFS MIT VERSIEGELTEN ANGEBOTEN ZUM KAUF
                                     ANGEBOTEN 

Joseph F. Finn Jr., C.P.A. (amtlich zugelassener Buch- und Rechnungsprüfer) ("Finn"), Bevollmächtigter zu Gunsten der Gläubiger von Epix Pharmaceuticals Inc. ("Epix") verkündete heute, dass die S1P1-Leitwirkstoffe AMG 369 und AMG 277 am 8. Dezember 2011 zum Verkauf mit versiegelten Angeboten gebracht werden. Die S1P1-Agonisten sind zur Zeit indiziert für die Behandlung von Multipler Sklerose ("MS").

MS ist die zweit häufigste Ursache für Behinderung bei jungen Erwachsenen (nach Trauma) und betrifft ca. 350.000 - 450.000 Menschen in den USA und 1-2 Millionen weltweit. Das bedeutendste bisher unerfüllte Erfordernis bei MS sind Mittel mit höherer Sicherheit und Effizienz, speziell in Hinblick auf das Aufhalten des Krankheitsverlaufes und auf die Vermeidung oder die Verlangsamung der Behinderung. Bis vor kurzem richtete sich die Behandlung von MS vorrangig auf drei Bereiche: 1) Verminderung akuter Krankheitsschübe, 2) Verminderung von Rezidiven und/oder dem Fortschreiten der Behinderung oder 3) Linderung der Symptome. Alle dieser First- oder Second-Line-Therapien erforderten eine Injektion oder Infusion, darunter auch das meist verkaufte MS-Medikament, Copaxone, das 2010 einen Umsatz von 2,6 Mrd. USD erzielte und sich ab 2014 der Konkurrenz der Generika aussetzen wird müssen. Der weltweite Umsatz aller MS-Medikamente belief sich 2010 auf 11,5 Mrd. USD, und es wird erwartet, dass er bis 2016 bei einer kumulierten jährlichen Wachstumsrate von 6% auf beinahe 19 Mrd. USD anwachsen wird.

Obige Information nach EvaluatePharma(R), Available WW Sales for Autoimmune Disorders and Multiple Sclerosis (Vorliegende Umsatzdaten weltweit für Autoimmunerkrankungen und Multiple Sklerose), 4. Aug. 2011.

Im Verkauf inkludierte Posten sind präklinische und toxikologische Daten in Bezug auf AMG 277 und AMG 369, sowie 6 Ersatzsubstanzen mit der Auflistung ihrer Wirkstoffe (API) und der dazu gehörende Patentbestand.

Um ein Angebot abzugeben, müssen interessierte Personen zuerst eine Geheimhaltungsvereinbarung (CDA) unterzeichnen, die in Finns Büro erhältlich ist: jffinnjr@finnwarnkegayton.com oder +1-781-237-8840; nach Erhalt der unterzeichneten CDA erhalten die Bewerber ein Angebotspaket, das bis spätestens 8. Dezember 2011 ausgefüllt und zurückgeschickt werden muss.

Information über Joseph F. Finn Jr., C.P.A.

Joseph F. Finn Jr., C.P.A. ist Gründungspartner der Firma Finn, Warnke & Gayton, Amtlich zugelassene Buch- und Rechnungsprüfer, in Wellesley Hills, Massachusetts (USA). Er ist vorrangig im Bereich der Managementberatung für sich in Not befindende Unternehmen, Konkursbuchführung und damit in Zusammenhang stehende Themen, sowie als Bevollmächtigter zu Gunsten der Gläubiger und Liquidationsbevollmächtigter für Korporationen tätig. In der letzten Zeit war er im Biotech-Bereich als Bevollmächtigter zu Gunsten der Gläubiger unter anderem für Spherics Inc., ActivBiotics Inc., Prospect Therapeutics Inc. und Source MDx tätig.

Für weitere Information wenden Sie sich bitte an Joseph F. Finn Jr., C.P.A. unter +1-781-237-8840 oder jffinnjr@finnwarnkegayton.com.

Kontakt:

.



Weitere Meldungen: Joseph F. Finn, Jr., C.P.A.

Das könnte Sie auch interessieren: